Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kirsche30 am 01.08.2003, 23:29 Uhr

der Erzeuger regt mich auf...

hallo zusammen, hab mich schon mal kurz vorgestellt, vielleicht kennt mich noch jemand. hab jetzt im juli meinen sohn zur welt gebracht. obwohl ich ganz alleine bin (sprich keine verwandten o.ä.) und es für mich ziemlich stressig ist, geniesse ich doch die zeit mit meinem süssen. der Kindeserzeuger hat mich noch in der ss sitzen lassen. jetzt will der a... doch tatsächlich einen Vaterschaftstest machen, was ich nicht glauben wollte. ich meine, das ist schon eine indirekte unterstellung, daß ich ihm nicht treu war. kann mich ohne ende über sowas aufregen. aber daß er jetzt in den urlaub gegangen ist, und ich vom JA einen Anruf kriege, ich soll den KV bitte anrufen wg. dem Vaterschaftstest, das ist wohl das letzte. als ich ihn mal aus dem krankenhaus angerufen hab um zu sagen, daß sein sohn morgen geholt wird, sagte er nur 'interessiert mich nicht' und hat aufgelegt. und jetzt 'bittet er darum#, daß ich ihn anrufe,,so eine linke s.. (sorry, muss den dampf mal ablassen). den Test braucht ER, und nicht ich. danke fürs zuhören.

 
13 Antworten:

Ganz ruhig bleiben!

Antwort von Cat74 am 02.08.2003, 0:21 Uhr

Hallo Kirsche,
erstmal herzlichen Glückwunsch zum Baby!
Aber warum regst Du Dich auf, laß ihn doch den Test machen. Du bist Dir sicher das er der Vater ist, also was kann schon passieren, außer das er s dann schriftlich hat! Genieße lieber die Zeit mit Deinem kleinen Sohn und laß Dir von den kleinen Gemeinheiten eines KVs nicht die Laune verderben. Am Ende zieht er bei solchen Aktionen immer den Kürzeren!
Wünsche Dir viel Kraft und ein dickes Fell und denk immer dran, das DU die Glückliche bist, denn Du kannst immer mit Deinem Kind zusammen sein. Er steht sich dabei selbst im Weg!
Gruß von Cat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganz ruhig bleiben!

Antwort von Alex und Julia am 02.08.2003, 8:52 Uhr

Hallo !!

Auch von uns die besten Glückwünsche zur Geburt Deines Sohnes!!

Wenn D den KV nicht anrufen möchtest, dann ruf beim JA an, erklär ihnen ruhig und höflich (auch wenn das sehr schwer ist) die Sachlage und bitte den Sachbearbeiter darum, das er sich darum kümmern möchte.

Sieh das ganze doch mal von der positiven Seite, wenn er es schriftlich hat das er der Vater ist, kann er es nie abstreiten egal was kommt. Besser Du machst ihn jetzt wie in 10 jahren.

Du schaffst das!!!

LG Alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kann mich nur anschliessen...

Antwort von spiky73 am 02.08.2003, 9:47 Uhr

erst mal glückwunsch zur geburt!!!

aber wieso regst du dich über den erzeuger so auf?

wir frauen sind doch die glücklichen, die normalerweise wissen (sollten), wer der erzeuger ist.

und wenn er es noch amtlich und schwarz auf weiss braucht, dann bitte schön! soll er den beweis haben.

er schneidet sich wirklich nur selber ins fleisch und weiss nicht was er im leben verpasst. aber ich denke, viele männer lernen das nie.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Erzeuger regt mich auf...

Antwort von karinundlukas am 02.08.2003, 12:10 Uhr

Lass ihm doch den "Spass", dass er auch noch Geld fuer den Vaterschaftstest zahlen muss ;-)

Und falls er WIRLICH Zweifel an der Vaterschaft hat (bitte nimm es nicht persoenlich, aber ich kenne weder Dich noch den KV!) koennte man ja immer noch privat einen Vaterschaftstest machen lassen, kostet naemlich um einiges weniger wenn man keinen "Fussabdruck vom Kind", Fotos ect. braucht.

Hat dann jedoch im Zweifelsfall auch keinen Bestand vor Gericht, aber wenn man zusammen hingeht weiss man doch auch, das der KV nicht seinen Freund geschickt hat nur um der Vaterschaft auszukommen oder Du nicht mit dem falschen "Baby' erscheinst....

Ansonsten wegen KV anrufen wegen des Testes: DAS ist wirklich nicht dein Problem wenn es uebers Jugendamt laeuft dann sollen sie sich kuemmern dass er zum Termin erscheint, nicht Du!

Ich weiss man laesst sich von "Aemtern" immr viel zu leicht ins "Boxhorn" jagen und einschuechtern.....geht mir auch nicht anders, aber ich arbeite daran ;-)

Viel Spass mit deinem Kleine, und lass ihn Dir nicht nehmen!!!
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Erzeuger regt mich auf...

Antwort von Ramona&Pascal am 02.08.2003, 17:30 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann!

Das kommt mir sehr bekannt vor, der Erzeuger meines Sohnes hat dann auch auf einen Vaterschaftstest bestanden, lief bei uns aber alles über Anwalt und Gericht. Die Kosten sind auch nicht ohne, aber mir soll´s egal sein, muss er ja zahlen. Nach der ersten Aufforderung hat es dann nochmal 8 Monate gedauert bevor er mal zum Test hat machen lassen, vor kurzem hab ich den Bescheid bekommen, er ist der Vater. Meine Anwältin hat ihn dan rückwirkend in Verzug gesetzt zwecks Zahlung des Unterhaltes. Er schuldet mir nun noch 1600€ (nachdem ich den Unterhaltsvorschuss den ich bisher bekommen hab abgezogen hab). Aer auf irgendeinen Bescheid hat er ja nicht reagiert. Naja abwarten die kriegen den schon noch dran.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Erzeuger regt mich auf...

Antwort von Noraya am 02.08.2003, 20:40 Uhr

war bei mir das allergleiche wie bei dir.....
geschieht den kerlen ganz recht, dass sie den test bezahlen müssen, der ist nämlich echt nicht billig ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Erzeuger regt mich auf...

Antwort von kirsche30 am 02.08.2003, 23:44 Uhr

merci für so viele antworten und für die glückwünsche zu meinem sohn!

@Karinundlukas: den test will der erzeuger auch aussergerichtlich machen. ich habe dann den termin beim meinem FA ausgemacht (übrigens am kommenden Montag..), hab gefragt was da beim Test gemacht wird und ob wir unbedingt zusammen erscheinen müssen (hab nämlich keinen bock, ihn zu sehen, hab noch in der ss genug von ihm..), es wird Speichel entnommen und irgendwas über den Fussabdruck von dem Kind haben die gesagt ? hab aber nicht genau verstanden, wozu sie diesen Fussabdruck eigentlich brauchen??
mit ämtern hab ich bis jetzt wirklich noch nicht viel zu tun gehabt. aber das, was mich geärgert hat - daß ich mir auch noch wegen diesem sch..tests gedanken machen muss und mich noch darum kümmern, daß ich den freilaufenden erzeuger erwischen muss...das ist mir echt zu viel, ich hab wirklich genug mit dem kleinen zu tun. Du hast recht, ich werde die Frau Montag in der früh anrufen und sagen, daß ich mich nicht um die Sache kümmern will, meiner Meinung nach reicht es schon daß ich den Termin ausmache und selber mitm Kleinen zum Termin erscheine.
Ich weiß nicht genau, aus welchem Grund es jetzt über das Gericht laufen sollte, aber wenns auch so wäre, bin ich eher nicht zahlungsfähig.
naja, mal schaun ob er am Montag erscheint...
liebe Grüße an alle, kirsche mit kirschbaby.

http://www.beepworld.de/members49/kirschbaby/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Erzeuger regt mich auf...

Antwort von Pe am 03.08.2003, 18:32 Uhr

Hallo Du,

schreibe heute das erste mal. Bin noch schwanger (38+2) und demnächst auch alleinerziehend. Mir geht es zur Zeit genau wie dir. Er hat mich schon in der 10 SSw sitzen lassen und eigentlich wollten wir uns vernünftig einigen. Aber jetzt wo es um Unterhalt geht rastet er völlig aus. Er will auch einen Test (auch total lächerlich) aber eigentlich ist mir das fast egal. Es ist demütigent, schliesslich hat man sich ja mal geliebt aber wenn er zuviel Geld hat... Auch die Tatsache alles alleine hinkriegen zu müssen hat mich geärgert und traurig gemacht, doch inzwischen sehe ich das schon anders. Ihm bringt keiner die Zeit zurück die er sich und seiner Tochter nimmt und wenn man Männern nur die Verantwortung durch zahlen lassen klar machen kann, dann soll es so sein. Geld tut ja bekanntlich am meisten weh. Damit ist unseren Zwergen zwar nicht geholfen aber eine Mini-Genugtuung ist es schon. Ich für meinen Teil bin noch nicht so ganz über ihn hinweg, vielleicht liegt es auch an der SS. Aber eins weiß ich mit 100% Sicherheit, von so einem Hampelmann lasse ich mich nicht unterkriegen, das ist lediglich eine weitere grosse Herausforderung. Wir schaffen das schon. Am besten ist es wenn man versucht sich nicht zu streiten, denn bringen tut es eh nichts und eigentlich ist es verschenkte Zeit die man mit Sicherheit mit besseren Dingen verbringen kann. Ich habe alles meinem Anwalt übergeben und werde ggf eine Beistandschaft beim JA beantragen. Dann können die sich mit ihm rumärgern. Falls du Fragen hast kann ich dir vielleicht helfen. Kenne mich schon ziemlich gut aus.
Lass den Kopf nicht hängen, ist doch nur ein Mann;-)
Liebe Grüsse Pe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fussabdruecke

Antwort von karinundlukas am 03.08.2003, 22:50 Uhr

damit man sich sicher sein kann dass es sich um das "richtige" Baby handelt.
Foto ist noch zu wenig aussagekraeftig in diesem Alter ;-)

Ach, vergiss vorsichtshalber deinen Personalausweis nicht zu Test mitzunehem, denn auch Du musst "Beweisen" wer Du bist (ok, falls es dein FA ist kann kennt er Dich ja, aber den KV nicht )

Wenn der Vater den Test haben will soll er sich selbst um den Termin kuemmern!
(ist meine Meinung!)

Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

der Test heute...

Antwort von kirsche30 am 04.08.2003, 23:23 Uhr

...ist ausgefallen. morgen früh hab ich beim JA angerufen und gesagt, daß ich zum Termin beim FA heute erscheine, aber mich nicht weiter um diese Angelegenheit kümmern will. Dann ruft mich mein FA an, ob wir heute zum Termin erscheinen und sagt, vorher hat gerade ein Mann angerufen und sich um die Kosten erkundigt, den Namen hat er nicht genannt *lach* dann wusste ich gleich daß er das war. 5 Minuten später ruft mich die Frau vom JA an und sagt, der Erzeuger hat gerade bei meinem FA angerufen...da musste ich so lachen... der Test bei meinem FA sei ihm 'zu teuer'. Der kennt angeblich eine billigere Institution und wird sich diese Woche um den Termin kümmern. So ist es mir auch recht.

@Pe: ich hab auch bis zum Ende gehofft, daß er sich noch ändert, hab mir Ausreden für ihn gesucht, daß er sich 'zurückgezogen' hat, weil er sich so viele Gedanken macht, weil es doch schon sein 3. Kind ist... Aber als ich ihn aus dem KH anrief, um ihn zu sagen, daß der Kleine morgen geholt wird, und er meinen Satz nicht mal bis zum Ende gehört hat, sagte 'Interessiert mich nicht' und legte einfach auf...da dachte ich mir - worauf hoffe ich jetzt noch eigentlich??.
Meine Geduld ist auch nicht ohne Grenzen. Wenn er sich für diesen Weg entschieden hat, dann ist es mir auch recht, ich will keine Geduldige mehr spielen, aus.

Ich bin so glücklich mit meinem Kleinen, und ich bin froh, daß es ihn gibt.

LG von uns.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Test heute...

Antwort von Pe am 05.08.2003, 16:11 Uhr

He Du,

dein Ex hat ja echt´n Knall. Mein Ex wird wohl auch einen Test machen wollen und ich hab nix dagegen. Ich weiß das man einen Test in der Apotheke kaufen kann, kostet allerdings ein paar hundert Euro.(ist glaube ich auch vor Gericht nicht annerkannt).
Er zweifelt die Vaterschaft nur nicht öffentlich an, weil es durch das Gericht nur noch teurer wird. Er verdient ziemlich wenig und für ihn sind 50 Euro schon viel Geld...
Ich denke er macht den Test, hat es schwarz auf weiß das er der Dad ist und dann werd ich ja sehen wieviel Interesse er an seine Tochter hat. Dementsprechend bin ich auch bereit mit ihm eine Lösung für die Austehenden Zahlungen zu finden und ggf. auf eine Teil zu verzichten. Meine Kleine soll es gut haben und am besten hätte sie es wenn sie Mom und Dad hat. Aber das liegt ja nicht an mir.
Dein Ex verdient echt die harte Tour. Er soll ruhig für alles zahlen und wenn ich du wäre, würde ich ihn als Vater angeben und alles übers Gericht laufen lassen. Dann kann er den sch.. auch noch zahlen und du hast irgendwann deine Ruhe...
Du bist im übrigen (soweit ich weiß) nicht verpflichtet einem Privaten Test zuzustimmen). Beantrage die Beistandschaft beim Ja und die kümmern sich um alles. Dann hast du damit nix zu tun. Was deinen Unterhalt angeht, geh zum Anwalt. Weißt du was er alles zu zahlen hat? Erstlingsausstattung, Kosten die in der SSW enstehen, deinen Unterhalt...?

Du machst das schon-ist ja nur ein Mann...
Liebe Grüsse Pe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Pe

Antwort von kirsche30 am 05.08.2003, 23:40 Uhr

hi Pe, die Beistandschaft hab ich schon beantragt, die kümmert sich ja schon um diese Angelegenheit mitm Test. Aber ein Anwalt ist mir leider zu teuer. Ich habe das Geld für die Erstlingsausstattung vom Sozialamt bekommen (600 €) und den Rest von Landesstiftung Mutter und Kind (400 €).
Den Unterhalt kriege ich noch von meinem geschiedenen Mann, denke noch bis zum Ende dieses Jahres.
Ich dachte die Beistandschaft kümmert sich um die Kosten-Sachen..
Wenn der KV mir den Unterhalt für das Kind bezahlt, wird es mir eine große Hilfe sein. Daß er sich an den SS-Klamoten beteiligen musste, hab ich ja gar nicht gewusst, find ich aber schon richtig, wenn man weiß was die heutzutage kosten. Aber wenn ich dafür einen Anwalt nehmen muss,dann ist es mir wie gesagt zu teuer und dann lasse ichs lieber.
Viele Grüße, kirsche mit kirschbaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Pe

Antwort von Pe am 06.08.2003, 9:23 Uhr

He Du,

wenn Du schon vom Sozi die E-Ausstattung bekommen hast, dann liegst du mit Sicherheit unter der Grenze für einen kostenlosen Beratungschein. Den bekommst du beim Amtsgericht. Du brauchst nur deinen Ausweis und deine Einkommensverhältnisse darzulegen (Kontoauszüge reichen) und nicht vergessen, Miete wird abgezogen und genauso alle Schulden die Du monatlich zahlst. Auch an Privatleute, dafür brauchst du nur einen "Schuldschein".
Mach das, lass dich von dem Hampelmann nicht verarschen. Wenn ihr euch nochmal vertragt kannst du immer noch "verzichten". Überleg mal, die Kohle macht sich auf einem Sparbuch ganz gut...

Liebe Grüsse Pe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.