Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von drillis am 04.04.2004, 21:45 Uhr

Alleinerziehend mit Drillingen

Hallo,

seit genau einem Monat bin ich nun mit unseren drei Mäusen (fast 7 Jahre alt) alleine. Zwei Tage vor dem geplanten Auszug meines Mannes habe ich nur durch Zufall davon erfahren. Eigentlich sollte ich einen Zettel vorfinden, wenn ich mittags von der Arbeit zurück war (ich arbeite zwei halbe Tage). Seitdem gibt es eigentlich nur ÄRGER!!! Bislang ist nämlich noch gar nichts geklärt. Er richtet sich seine neue Wohnung ein und will später den Hausrat gerichtlich teilen lassen. Ihm ist ja dann egal was er bekommt, weil er es eh zu Geld machen wird. Ständig ruft er hier an und will mit den Kindern telefonieren. Das nervt gehörig. Wie oft hat er überhaupt das Recht dazu? Besucht haben sie ihn jetzt ein Wochenende. Geplant sind meinerseits Besuche alle 14 Tage. Das reicht ihm aber keinesfalls.

drillis

 
3 Antworten:

Re: Alleinerziehend mit Drillingen

Antwort von Zoe05 am 05.04.2004, 0:21 Uhr

Hallo Drillis,

tja, das ist nicht die feine englische Art, sich still und heimlich davon zumachen..aber es ist geschehen...

Das Du darüber wütend und auch bestimmt traurig bist, kann ich sehr gut verstehen...aber wenn Du Deinen ganzen Ärger und die Enttäuschung einmal beiseite schiebst, dann lass ihn weiterhin den Vater Deiner Kinder sein.

Wenn Du nicht mit ihm sprechen möchtest..bitte schön, dann reich den Hörer an Deine Kids weiter, sie freuen sich bestimmt ihn zu hören, ist es doch auch für sie nicht einfach, dass der Papa nicht mehr bei ihnen wohnt.

Und warum gleich nach dem *Recht* fragen und das *Recht* aufteilen. Freu Dich doch, dass er anruft und die Kinder häufiger sehen möchte..für die kids ist es auch besser den Papa öfter zu sehen als alle 14 Tage.

Du wirst sehen, es wird sich einpendeln und wenn Deine Wut und vielleicht auch die Verbitterung etwas kleiner geworden sind, dann guck Deine Kinder an - sie vermissen den Papa, egal was bei Euch vorgefallen ist.

Ich hätte mich damals sehr gefreut, wenn mein Ex sich mehr eingebracht hätte..

Viel Glück und Kraft für die nächsten Wochen wünscht

Zoë

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend mit Drillingen

Antwort von max am 05.04.2004, 9:51 Uhr

verstehe auch nicht ganz wieso du genervt bist! Er will sich schließlich um seine Kinder kümmern. Das ist doch toll! Und ich glaube, viele Mütter hier würden sich mehr Einsatz von seiten des Vaters wünschen.

Lass doch deine Wut deinem Mann gegenüber beiseite, deinen Kindern zuliebe! Die haben doch nichts zu tun mit eurem Streit.

Ich finde es ganz schlimm wenn ein Elternteil seine Wut gegenüber dem Ex auch die Kinder spüren läßt und vor den Kindern auslebt. Sie brauchen ihren Papa doch!

Und so hast du wenigstens öfters freie Wochenenden an denen du was für dich tun kannst. Freu dich!
Wenn er ein lieber Papa ist und die Kinder gerne bei ihm sind, spricht doch nichts dagegen.

Ihr seid immer noch Eltern.


lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleinerziehend mit Drillingen

Antwort von AstridKn am 05.04.2004, 21:16 Uhr

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen! Geniesse die Zeit, die du für dich hast, wenn der Vater sich um die Kids kümmert. Und wenn er 10 mal am Tag anruft, dann lass in mit den Kindern telefonieren, warum auch nicht?

Glaub mir, ich hatte auch eine Riesenwut auf meinen Ex, aber die Kinder mussten nicht darunter leiden! Es sind seine Kinder, genauso wie es meine sind...sprich unsere. Und als Vater hat er auch Rechte, nicht nur Pflichten!

lg
astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.