*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von ChrissyyF. am 11.01.2003, 16:19 Uhr

Schulortfrage!

Nachdem unsere KiÄ ein vorzeitiges Einschulen unserer Tochter (*9/97) empfahl, stehen wir nun vor dem ersten Problem, nämlich dem Schulort!

Sie ist ja, an ihrem Geburtsdatum unschwer zu erkennen, ein Kann-Kind. Sie ist also nicht erfasst in der Schule und wird somit auch zum Anmelden nicht angeschrieben. An unserem derzeitigen Wohnort liegt die Schule ca 1,5km entfernt, direkt in Mitten der Stadt. An unserem zukünftigen Wohnort muss sie etwa 5 Min. zu Fuss laufen um dorthin zu gelangen. Jetzt stell ich mir die Frage, an welcher Schule ich sie anmelden soll. Ich denke, wir werden etwa August/September umziehen. Erster Schultag ist am 01.09.2003. Nun stellt sich die Frage, sollte es mit dem Umzug bis Ende August nicht klappen, ob sie nun an unserem derzeitigen Wohnort oder bereits am neuen Wohnort zur SChule gehen soll. Schliesslich ist die Anmeldung am derzeitigen Wohnort bereits Ende des Monats und im neuen Wohnort erst im Verlauf des Februars. Würdet ihr euch die Mühe machen und täglich einen Schulweg von etwas über 3km in Kauf nehmen um eurem Kind einen Schulwechsel zu ersparen??? Ist dies überhaut rechtlich möglich, das Kind an einem anderen Ort anzumelden als am Wohnort???

Liebe Grüße!
Chris

 
4 Antworten:

Re: Schulortfrage!

Antwort von Melanie&Laura&Noah am 11.01.2003, 16:53 Uhr

Ich würde sie direkt am neuen Wohnort einschulen. Freunde von uns haben das auch gemacht, und es ging problemlos, obwohl ihre Tochter kein Kann-Kind war. So weit ich weiss, mussten sie sie aber auch an der Schule am aktuellen Wohnort anmelden, abmelden kann man ja dann immernoch.
LG,
Melanie

Re: Schulortfrage!

Antwort von Suzanne am 11.01.2003, 19:35 Uhr

Hallo,
bitte meldet euer Kind sofort an der Schule des neuen Wohnortes an. Ich weiß aus Erfahrung, wie wichtig es ist, gerade die ersten Wochen in der Klasse zu sein. Die ersten sozialen Kontakte, aber auch das erste Eingewöhnen in dem neuen Feld Schule finden statt. Hinzukommt, dass nicht jede Lehrerin die gleichen Methoden hat, so dass neben einem Schulwechsel dann vielleicht auch ein Umstellen auf neue Methoden und Regeln erfolgen muss. Gerade für vorzeitig eingeschulte KInder kann dies eine zusätzliche Belastung sein. Auch wenn es für die zunächst vielleicht mit mehr Aufwand verbunden ist, ein Schulwechsel ist für Kinder nie leicht, erst recht nicht für Erstklässler.

Re: Schulortfrage!

Antwort von monika 77 am 12.01.2003, 7:26 Uhr

Ich würde sie auch direkt in der neuen Schule anmelden. Es sind ja nur ein paar Tage/ Wochen (?) die ihr überbrücken müßt.

lg monika

Re: Schulortfrage!

Antwort von Lelli am 12.01.2003, 16:36 Uhr

Ich würde Ihre Tochter auf jeden Fall am neuen Wohnort anmelden. Ich selbst bin als Kind ein ganzes Jahr vor dem Umzug schon in die Schule am neuen Wohnort gegangen. Ein Wechsel im ersten Jahr ist bestimmt nicht lustig. Soviel ich weiß, müssen Sie Ihre Tochter jedoch am jetzigen Wohnort anmelden und dann ummelden.

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.