Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Anamnese

Bei der Anamnese fragt der Arzt bei der Erstuntersuchung die Vorgeschichte der Schwangeren ab und macht sich ein Bild über den Gesamtzustand. Unter anderem gehören zur Anamnese Angaben zum Gesundheitszustand, zu früheren Krankheiten und zum familiären Hintergrund. Der Arzt fragt beispielsweise, ob dies die erste Schwangerschaft ist, wann die letzte Menstruation war, ob die Schwangere raucht, ob vererbbare Krankheiten in der Familie vorliegen etc. Die Ergebnisse werden im Mutterpass dokumentiert.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Anamnese
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zu dem Stichwort  Anamnese
 
Frage: Wann sollte die 1. Vorsorgeuntersuchung stattfinden?

Hallo!
Ich bin jetzt in der 8. SSW (glaub ich; letzte Periode war am 6. Mai) und muss immer noch bis zum 1. Juli warten für meine erste Vorsorgeuntersuchung. Die FA wollte mir keinen früheren Termin geben. Ist das normal??
Ich mach mir langsam Sorgen und kann es kaum mehr abwarten, die Schwangerschaft endlich bestätigt zu bekommen.
Beschwerden habe ich keine, aber ich würde halt gern wissen, ob alles in Ordnung ist.
Vielen Dank


Antwort

Hallo,

sofern die Schwangere beschwerdefrei ist und bei ihr keine Risikosituation vorliegt, muss sie nicht mit Bekannt werden der Schwangerschaft gleich zum Arzt. Es ist hier also nicht schlimm, sich dort erst in der 8.-10. SSW vorzustellen.

VB

  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia