Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Angeborener Herzfehler

Jährlich kommen in Deutschland 6000 Kinder mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt. Das entspricht einem Anteil von 0,9 % aller Neugeborenen. Als angeborene Herzfehler bezeichnet man Fehlbildungen des Herzens oder der angrenzenden Gefäße, die sich bereits vor der Geburt oder kurz nach der Geburt entwickelt haben. Diese Fehlbildungen schränken die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems oder des Herz-Lungen-Systems ein. Die Folge: Das Blut kann nicht so zirkulieren, wie es müsste. Angeborene Herzfehler können auch im Rahmen eines Syndroms auftreten. Das bedeutet, dass neben dem Herzfehler auch noch andere Krankheitszeichen oder Fehlbildungen auftreten können.

Ursachen für angeborene Herzfehler


Bekannte Ursachen für einen angeborenen Herzfehler können Fehler im Chromosomensatz sein, Infektionen wie Röteln, Giftstoffe, Alkohol oder auch unterschiedliche Medikamente, die fruchtschädigend wirken. Häufig kann man aber die Ursache für einen angeborenen Herzfehler auch heute noch nicht feststellen.

Behandlung von angeborenen Herzfehlern


Unentdeckte, angeborene Herzfehler können die Sauerstoffversorgung des Kindes stark beeinträchtigen und auch bei der Geburt für Komplikationen sorgen. Deshalb ist es wichtig, den Herzfehler möglichst frühzeitig, am besten noch während der Schwangerschaft zu entdecken. Viele angeborene Herzfehler müssen operativ behandelt werden. Mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik kann man heute angeborene Herzfehler häufig sehr frühzeitig erkennen.

Die Kinderkardiologie hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht. Durch verbesserte Diagnose- und Therapiemöglichkeiten ist die Lebenserwartung von Kindern mit angeborenem Herzfehler heute viel größer als noch vor einigen Jahren. Neun von zehn Patienten erreichen das Erwachsenenalter. Heute gibt es in Deutschland 300 000 Erwachsene, die mit einem angeborenen Herzfehler leben.


von Dagmar Fritz
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Angeborener Herzfehler
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia