Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Amniozentese

Amniozentese ist die medizinische Bezeichnung für die Fruchtwasseruntersuchung in der Schwangerschaft.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Amniozentese
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Frauenarzt Dr. med. V. Bluni zu dem Stichwort  Amniozentese
 
Frage: Fruchtwasseruntersuchung und Verhalten danach

Hallo, ich hab eine Frage: In welcher Woche macht man eine Fruchtwasseruntersuchung und wie lange darf man in der Schwangerschaft verreisen?

Geht es in der 33. Schwangerschaftswoche noch nach Kroatien zu reisen, wenn alles in bester Ordnung ist?

Vielen Dank


Antwort

Hallo,

1.die Amniozentese (Fruchtwasserpunktion) wird meist zwischen der 15. und 16. Woche nach dem ersten Tag der letzten Menstruation durchgeführt. In speziellen Fällen kann ein späterer Untersuchungstermin in Erwägung gezogen werden.

2.meist wird der Frau nach der Punktion empfohlen, sich für eine halbe bis eine Stunde in der Abteilung/Praxis auszuruhen und dort zu bleiben. Bei ihrem Frauenarzt sollte die Frau sich zu einer Kontrolluntersuchung im Verlauf der folgenden Tage vorstellen.
Allgemein wird eine körperliche Schonung für zwei bis drei Tage empfohlen. Die Frauen sollten neben Spazierengehen nur leichte körperliche Arbeiten verrichten.

Beim Auftreten von Beschwerden (Schmerzen, Blutungen, Fruchtwasserabgang, Unwohlsein), sollte sie sich kurzfristig mit ihrer behandelnden Frauenärztin/Frauenarzt in Verbindung setzen.


VB

 
 
Frage: Wie lange schonen nach Amniozentese?

Hallo Dr. Bluni,

ich hatte vor 5 Tagen, am 23.11., eine Amniozentese. Schnelltest war zum Glück bestens und alles ist super :-) Mir wurde direkt nach der Punktion gesagt, ich solle mich die nächsten Tage schonen und mir wurden drei Verbote erteilt: Kein Sex, kein Sport, keine Badewanne. Am Freitag hatte ich zwar Kontrolle bei FÄ, welche mir mitteilte, dass nach der Punktion bei mir und Baby alles bestens ist, Fruchtwasser hat sich gut nachgebildet und dem Baby geht es super... Hab aber vergessen nachzufragen, wie es mit den obigen "Verboten" nun ausschaut...

Vor allem: Darf ich nun wieder in die Badewanne? Darf ich demnächst wieder Sex haben? Oder besteht noch eine Gefahr?

Danke für Ihre Antwort!

LG


Antwort

Hallo,

1.meist wird der Frau nach der Punktion empfohlen,sich für eine halbe bis eine Stunde in der Abteilung/Praxis auszuruhen und dort zu bleiben. Bei ihrem Frauenarzt sollte die Frau sich zu einer Kontrolluntersuchung im Verlauf der folgenden Tage vorstellen.

Allgemein wird eine körperliche Schonung für zwei bis drei Tage empfohlen. Die Frauen sollten neben Spazierengehen nur leichte körperliche Arbeiten verrichten.

Beim Auftreten von Beschwerden (Schmerzen, Blutungen, Fruchtwasserabgang, Unwohlsein), sollte sie sich kurzfristig mit ihrem behandelden Frauenarzt oder ihrer Frauenärztin in Verbindung setzen.

2. Mit der Badwanne warten Sie am besten etwa eine Woche. Gleiches gilt für Verkehr.

Vb

Expertenantwort Antworten von Dr. med. Stefan Kniesburges zu dem Stichwort  Amniozentese
 
Frage: Amniozentese - schadet es dem Kind, wenn zu viel Fruchtwasser entnommen wird?

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges,

bei meiner gestrigen Amniozentese wurde aus der Gebärmutter 29 ml Fruchtwasser entnommen. Im Aufklärungsbogen und auch in anderen Infoblättern und Büchern wird über eine Menge von höchstens 15 ml berichtet. Bei mir war es nun fst das Doppelte.
Muss ich mit Komplikationen rechnen? Schadet es dem Ungeborenen?

Vielen Dank
apollo72


Antwort

Hallo,

das Fruchtwasser bildet sich neu und die Entnahme schadet dem Kind nicht. Über mögliche Komplikationen einer Amniozentese hat man Sie ja sicher vor dem Eingriff aufgeklärt.

Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia