Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
Zur Startseite von Rund-ums-Baby Zurück zur Übersichtsseite Schwangerschaft
 
Unser Lexikon für die
Schwangerschaft
Schwangerschaft - Fragen und Antworten





 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

 
Unser kostenloser Schwangerschafts-Newsletter
 
 

Apgar-Test

Der Apgar-Test oder Apgar-Score - benannt nach der amerikanischen Ärztin Virginia Apgar - ist ein Punkteschema nach dem der klinische Zustand des Kindes unmittelbar nach der Geburt beurteilt wird. Mit ihm wurde von Virginia Apgar erstmals 1952 die Möglichkeit eingeführt, die Anpassung des Babys an das Leben außerhalb der Gebärmutter bzw. die Überführung des fetalen in den nachgeburtlichen Zustand zu beschreiben. Der Apgar-Score umfasst fünf Komponenten:

1. Herzfrequenz
2. Atemanstrengung
3. Reflexauslösbarkeit
4. Muskeltonus
5. Hautfarbe

Die Hebamme oder ein Kinderarzt schaut nach der Geburt

- nach einer Minute
- nach fünf Minuten und
- nach zehn Minuten nach diesen 5 Punkten.

Für die 5 Komponenten werden jeweils 0 Punkte (Merkmale fehlen), 1 Punkt (Merkmale nicht ausgeprägt) oder 2 Punkte (Merkmale gut vorhanden) vergeben und in das Untersuchungsprotokoll eingetragen - die maximal erreichbare Punktzahl ist also 10. Meistens wird bei dem 1. Test nach einer Minute ein Punkt für die noch bläuliche Hautfarbe - die sich in aller Regel jedoch schon in den ersten Minuten gibt - abgezogen.


von Sandra Kunze
* Hier finden Sie Infos zu den häufigsten Beschwerden in der Schwangerschaft
* Stichwort Apgar-Test
Eine Frage dazu stellen an:
Dr. med. Bluni Schwangerschaftsberatung
Prof. Dr. Costa Ernährung in der Schwangerschaft
Dr. med. Paulus Medikamente / Schwangerschaft
Dr. med. Kniesburges Geburt, Kaiserschnitt, Baby
Martina Höfel Hebamme, Schwangerschaft, Baby
Expertenantwort Antworten von Hebamme Martina Höfel zu dem Stichwort  Apgar-Test
 
Frage: Apgar

Guten Abend,
ist ein Apgar von6/8/10 in Ordnung? Muss man sich wegen der 6 Sorgen machen?
Danke
Beate


Antwort

Liebe Mami,

der Apgar zeigt uns ein erstes Bild von der Vitalität des Kindes. Sechs Punkte zeigen ein leicht depremiertes Kind, welches sich nach fünf Minuten gut erholt hatte (acht Punkte) und nach 10 Minuten wahrscheinlich nur noch einen Punktabzug für die Farbe hatte. Genaueres finden Sie im Verlaufsprotokoll der Geburt (nicht im Geburtsbericht). Evtl. In der Klinik anfordern.

Wie war der pH?

Der pH gibt Auskunft über den kindlichen Säure-Basen-Haushalt. In Zusammenhang mit dem BE (rechnet sich aus pH und Kohlendioxydpartialdruck) läßt sich ziemlich gut eine Aussage über den Zustand des Kindes treffen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

 
 
Frage: Fragen zu Apgar Werten

Guten Tag, bei der Geburt meiner Tochter wurden Apgar Werte von 7/8/10 angegeben und NS ph von 7.33..muss ich jetzt mit Entwicklungsstörungen rechnen?


Antwort

Liebe Silke,

nein, bitte keinerlei Sorgen machen. Ihr Kind hatte etwas Stress unter der Geburt. Das steht ihm zu - wie Ihnen nach einer Bergtour. Sieben Punkte zeigen ein leicht gestresstes Kind, welches sich nach fünf Minuten gut erholt hatte (acht Punkte) und sich nach 10 Minuten perfekt an das Leben außerhalb des Mutterleibs angepaßt hatte.

Ein Apgar zwischen 7 und 10 ist also völlig in Ordnung und zeichnet ein lebensfrisches Kind aus.

Der pH von 7.33 ist perfekt.

Liebe Grüße
Martina Höfel

  Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia