Mein Kind ist krank Mein Kind ist krank
Geschrieben von Mrs_Muffin am 17.09.2017, 11:11 Uhrzurück

Seit Wochen Windeldermatitis

Guten Morgen!
Mein Kleiner hat jetzt seit fast 4 Wochen eine Windeldermatitis. Aus einem roten Po wurde plötzlich ganz schnell eine Windeldermatitis. Der Penis war rot und um den After waren vereinzelt weiße Pickelchen. Wir hatten ein paar Tage mit Multilind geschmiert, dann bin ich aber doch zum Artz. Die meinten, ich solle nun die Antifungol schmieren. Nach einer Woche hatte sich leider immer noch keine Besserung eingestellt. Deshalb habe ich beim Arzt noch mal angerufen, dort wurde mir dann ein Sitzbad mit Meersalz empfohlen und zusätzlich einen pure Zinkcreme. Auch das half nicht wirklich. Von einer Bekannten bekam ich dann den Tipp mit Tannolact ein Sitzbad zu verabreichen. Also schmierte ich Antifungo und Zink, badete mit Tannolact und auch mal mit Meersalz. Leider juckte es meinen Kleinen tierisch und die Nächte waren entsprechend kurz. Wenn ich ihn wickelte, was ich natürlich öfter tat, wollte er um jeden Preis kratzen Ich ging wieder zum Arzt, wie sollen mind 10 Tage am Stück weiter schmieren. Es wurde besser, aber die Haut war rot und dünn.
Dann bin ich wieder zum Arzt, leider hat man bei uns immer jemand anderen vor sich sitzen der behandelt. Dieses Mal hieß es, es sieht eher nach sehr überreizter haut aus, also Salben absetzen (vor den 10 T am Stück zu schmieren) und nur pflegen.
Nur ist es dann nach 3 Tagen wieder schlimmer geworden. Es ist zu den Oberschenkeln und am Bauch gewandert und breitet sich au. Ich bin etwas ratlos und habe langsam keine Lust mehr zum Arzt zu gehen.
Was könnte ich noch probieren? Infectosoor ?? Eine spezielle Tinktur? Heilwolle habe ich seit langer Zeit auch mal wieder gekauft, aber da er es ab und zu schafft sich zu kratzen, gibt es kleine Wunden und da darf man sie ja nicht anwenden.
Ich habe übrigens auch Stoffwindeln, die ich aber seit der Windeldermatitis nicht mehr benutzt habe, wäre das gut? Benutzen sonst die Babylove Öko, die er immer gut vertragen hat. Irgendwie müssen wir das langsam los werden, der Juckreiz muss schlimm für ihn sein.
Vielleicht habt ihr noch gute Tipps !? Ich weiß grad nicht weiter.


Liebste Grüße

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*16 Antworten:

Unverträglichkeit

Antwort von Trini am 17.09.2017, 15:16 Uhr

Hatten wir beim Großen auch.
Geholfen hat letztlich der Wechsel der Windelmarke.
Das Kind vertrug nur echte Pampers.

Ich hatte Jahre später das Gleiche mit Carefree Slipeinlagen.

Trini

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von 4_Monster am 17.09.2017, 17:45 Uhr

Wir hatten das ganze mit meiner ältesten, meinem mittleren, meinem jüngsten und auch bei meinem Enkel. Bei denen half auch nur ein Wechsel der Windelmarke. Bei meiner ältesten hatte ich schon alles durch, bis wir dann die Pampers Premium Cotton dry ausprobiert haben. Mein Enkel verträgt nur die Pampers Premium Protektion.
Ich würde mal die Windelmarke wechseln.

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Aprilscherz2000 am 18.09.2017, 11:10 Uhr

bitte rote Haut nicht in Meersalz setzten - das brennt!

du kannst ihn in schwarzen Tee baden und möglichst oft nackig laufen lassen.

Und die Windelsorte wechseln.

LG Chrissie

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Mrs_Muffin am 18.09.2017, 12:57 Uhr

Danke euch! Ich bin bisschen schockiert, dass bei meinem Kinderarzt zu Bebanthen und einem Meersalzbad geraten wurde
Habe jetzt die 3. Salbe, die Infectorsoor. Außerdem die Lotio von Tannolact. Das ganze kombiniere ich mit dem Sitzbad von Tannolact und dem Schwarztee.
Warte jetzt noch bis Mittwoch, wenn es da nicht besser ist, gehe ich zum Hautarzt. Übrigens muss ich mich korrigieren, in dem Stadium handelt es sich bei uns dann um einen Windelsoor :-(
Habe auch andere Windeln gekauft, Moltex und Pampers Premium, vielleicht unterstützt das auch und bringt uns entscheidend aus diesem Kreislauf raus.

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von mareen283 am 18.09.2017, 15:27 Uhr

Hej!

Ich hoffe, der Po sieht schon etwas besser aus.
Ansonsten würde ich, wenn das Kind jünger als 1 Jahr ist und jetzt schon seit einem Monat damit zu kämpfen hat, eine systemische Therapie in Betracht ziehen. Also ein Antipilzmittel zum Einnehmen verschreiben lassen und wirklich nach Vorschrift anwenden, damit der Pilz wieder unter Kontrolle kommt. Wenn die Pilze im Magen-Darm-Trakt die Überhand haben, reicht meist die lokale Behandlung am Po nämlich nicht aus. Zur Beruhigung der Haut ist es wirklich gut, die Windel auch mal ab zu lassen, damit die feuchten Stellen richtig trocken werden können.
Wir konnten hier nur mit Nystatin von oben (als Suspension soweit ich mich erinnere) und unten (und zwar ohne irgendeinen Zusatzstoff wie Zink oder so), häufigem Windelwechsel, ohne Feuchttücher, nur mit lauwarmen Wasser und den Ökowindeln von dm dieses Problem in den Griff kriegen. Unser Kinderarzt war da eine große Hilfe!

Gute Besserung!
Marén

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Trini am 18.09.2017, 19:40 Uhr

Sind die Pilze wirklich nachgewiesen?

Trini

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis - Heilung kann 10 Wochen und mehr dauern!

Antwort von Astrid am 19.09.2017, 17:36 Uhr

Hallo,

eine Windeldermatitis hat wenig mit einer Unverträglichkeit zu tun, wie hier behauptet wurde. Sondern die Haut wird von Bakterien und Pilzen fehlbesiedelt (weiße Punkte). Vor allem so ein Windelpilz ist sehr hartnäckig. Die Heilung dauerte bei meinen eigenen Kindern mindestens drei Monate. Ich habe einfach täglich die Antipilzsalbe aufgetragen, nach jedem Wickeln.

Du musst hier Geduld haben, Hautpilze jeder Art sind extrem hartnäckig - aber irgendwann hat man's geschafft!

LG

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis - Heilung kann 10 Wochen und mehr dauern!

Antwort von Mrs_Muffin am 20.09.2017, 15:24 Uhr

Danke für deinen Beitrag. Da hast du recht, es ist eine hartnäckige und langwierige Geschichte mit dem Pilz. Ich schmiere ganz dünn Infectorsoor und auch mal die Lotio von Tannolact. Ich versuche möglichst oft zu wickeln und die Haut schön trocken zu lassen.
Außerdem habe ich noch ein Aloe Vera-Spray hier stehen, das werde ich aber erst anwenden, wenn alles soweit abgeiheilt ist.
Der aktuelle Stand: Die Haut an Penis unnd Hodensack hat sich komplett geschält, das sah schon krass aus!!! An den Oberschenkeln und am Bauch trocknen die Pickelchen ab. Die sahen allerdings komplett anders aus, als das, was direkt am Intimbereich war. Gerne mache ich mal einen kleinen Fotoausschnitt von den Oberschenkeln und dem Bauch. Er hat auch ein kleines bisschen Ausschlag auf den Wangen im Gesicht. Er war aber auch gleichzeitig erkältet. Trotzdem war es vor ein paar Wochen noch wärmer und da hat er mit einer leichten Musseline-Decke geschlafen und konnte sich leider ein paar mal kratzen, habe jetzt bedenken, dass er sich auch im Gesicht damit angesteckt haben könnte. Die Ärztin hat aber nichts gesagt und es hat sich noch nicht ausgebreitet. Vielleicht reibe ich ab und zu etwas Zinksalbe drauf, aus Sicherheit.

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Mrs_Muffin am 20.09.2017, 15:28 Uhr

Hallo,
also bis jetzt ist noch nichts im Mund. Er hat aber ein bisschen ausschlag auf den Wangen, ich hoffe, dass da nichts kommt !!!!
Der Kleine ist schon 2,5 Jahre. Freut mich, dass ihr es dann so unter Kontrolle bekommen habt, darauf hoffe ich jetzt auch. Ich benutzte gar keine Feuchttücher, sondern nur Waschlappen und Wasser. Da er das im ersten Lebensjahr auch öfter mal hatte (aber eher im Mund und nicht so schlimm am Po, also lediglich Dermatitis), verzichten wir seither komplett auf Feuchttücher und fette Cremes zum wickeln. Weil alles seit 1,5 Jahren so gut lief, war ich jetzt wirklich verwundert, dass er das in dem Alter noch mal so schlimm bekommt.
Und was es genau ist, wurde nicht so wirklich überprüft, dafür müssten sie einen Abstrich machen und das machen unsere Ärzte irgendwie nicht so gerne

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Mrs_Muffin am 20.09.2017, 15:29 Uhr

Was es genau ist, wurde nicht so wirklich überprüft, dafür müssten sie einen Abstrich machen und das machen unsere Ärzte irgendwie nicht so gerne

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von mareen283 am 20.09.2017, 16:05 Uhr

Oje. Der arme Kleine Mann!
Wäre jetzt nicht ein guter Zeitpunkt trocken zu werden?
Mein Neffe hat sich das zu einem ähnlichen Zeitpunkt einfach erklären lassen - der Pilz geht besser weg, wenn Du zur Toilette gehst. Und siehe da, er war eigentlich direkt nach der Erklärung trocken...
Pilze auf Schleimhaut sehen anders aus als auf normaler Haut. Wenn die Gesichtshaut auch komisch ist, würde ich da kein Zink draufschmieren, sondern zum Kinderarzt mit der Frage nach systemischer Therapie oder Überweisung zum Hautarzt, der Ahnung von Kindern hat.
Alles Gute Euch!
Marén

 

Ich finde es haarsträubend, ....

Antwort von Trini am 20.09.2017, 16:31 Uhr

wenn studierte Mediziner über Monate rumprobieren, statt sich einmal ans Mikroskop zu setzen oder einen Abstrich an ein Labor zu schicken.

Mir wäre es übrigens die IGEL - Kosten Wert, zu wissen, was diese Problematik verursacht.

Trini

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Sonnenblumen77 am 08.10.2017, 20:17 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht ob du mittlerweile eine Lösung gefunden hast, aber wurde jemals ein Abstrich auf Streptokokken gemacht, ja so ein Schnellabstrich, den man sonst für den Hals macht.
Bei meiner Tochter war es ähnlich, es ging über Monate, bis endlich mal jemand auf die Idee kam, und Bingo!
Also bestehe mal auf einen Abstrich beim Doc!
Grüße

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Mrs_Muffin am 09.10.2017, 9:21 Uhr

Danke, das ist ja auch interessant. Wie genau sah es bei euch aus??
Es ist letzte Woche endlich besser geworden. Der Schwarztee hatte besser als alles andere geholfen. Des Weiteren schmieren wir 2x täglich die Salbe und werden es dann langsam absetzen.
Viele Grüße

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Sonnenblumen77 am 12.10.2017, 20:54 Uhr

Hallo nochmal,

also bei ihr war die Haut um den After immer wieder rot, mal großflächig, dann wieder weniger immer hin und her, außerdem waren auch so kleine feine Risse in der Afterhaut, hat man aber meist nur gesehen, wenn man genau hingsehen hat, nennt sich wohl Fissuren.
Ich hoffe ihr findet eine Lösung!
Grüße

 

Re: Seit Wochen Windeldermatitis

Antwort von Jomol am 19.10.2017, 16:29 Uhr

Hallo Ihr armen,
offensichtlich doktort Ihr ja immer noch daran herum. Bei uns hat Pilzsalbe mit Miconazol drin geholfen, Nystatin ging gar nicht (wurde echt schlimmer). Abstriche hat bei uns nie wer gemacht. Auch gut geholfen hat nach Packungsbeilage verdünnte Calendulaessenz.
Hat er auch noch woanders Hautprobleme? Gesicht mit 2 1/2 ist untypisch, aber bei so langwierigen Sachen und mehreren Stellen muß man vielleicht auch daran denken?
Alles Gute,
Jomol

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mein Kind ist krank