Mein Kind ist krank Mein Kind ist krank
Geschrieben von cooler am 29.07.2017, 5:37 Uhrzurück

Augenlidentzündung

Hallo liebe Eltern,

unser Julian wird im September 3 Jahre alt und hat seit Wochen immer ein Augenlid nach dem anderen entzündet, oben, unten links, rechts, dabei wird das jeweils dick und schwellt nur sehr sehr langsam ab.
Im Moment schwellt das linke obere Lid ab und das rechte untere wird dick und rot.
Morgens sind beide Augen gelb...

Waren nun beim Kinderarzt und der hat Antibiotika per Sirup verschrieben, den Julian nicht mag.
Es ist sehr mühsam ihm den Löffel mit Sirup drei mal täglich einzuflößen.
Da der Sirup einen starken Eigengeschmack hat mag er ihn mit der Milchflasche zusammen auch nicht.

Jetzt meine beiden Fragen:
1.) Was ratet Ihr zu der Augenlidentzündung zu tun? Gibts noch was anderes als Antibiotika-Sirup?
2.) Wenn es der Sirup denn nun sein muss, wie können wir ihm den geben ohne Kämpfe?

Danke Euch schon mal und L.G.

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*7 Antworten:

Re: Augenlidentzündung

Antwort von cooler am 29.07.2017, 5:42 Uhr

Ich hatte ein Bild eingefügt weiß aber nicht wo es gelandet ist? Dachte es ist zusammen mit dem Text zu sehen, da die Lider darauf gut zu sehen sind???

 

Re: Augenlidentzündung

Antwort von Kiki04 am 29.07.2017, 19:46 Uhr

Mit so einer Augenlidentzündung kenne ich mich nicht aus nur mit Antibiotika. Hab es meiner mit Apfelmus gegeben. Zur Not ein paar Streusel drauf&578;Lg und gute Besserung.

 

Re: Augenlidentzündung

Antwort von niccolleen am 30.07.2017, 10:47 Uhr

Was heisst, die Augen sind gelb?? Das weisse ist gelb? Dann ab zum Facharzt, denn das sind Leberprobleme! Oder ist das nur, weil sie vorher blutunterlaufen waren? Dann sind das die Blutabbauprodukte. Wie ein blauer Fleck, der bekommt ja dann auch alle Farben und am Schluss gelb.

Ansonsten kenne ich das von mir als Allergiezeichen. Wenn der Koerper mal von IgE nur so ueberschwemmt ist, dann schwillt oft irgendwas einfach grundlos an. Oft an den Augenlidern, da diese ein lockeres Gewebe besitzen. Lass mal einen Allergietest machen.

lg
niki

 

Re: Augenlidentzündung

Antwort von Dor am 30.07.2017, 15:37 Uhr

Mit Hilfe von Euphrasia von Weleda sind wir bisher immer um Antibiotika herumgekommen. Aber wenn die Augen schon gelb verklebt sind morgens, macht das Antibiotikum Sinn. Verschiedene Geschmäcker ausprobieren oder um ein AB bitten, das direkt ins Auge geträufelt wird. Gibt es auch, ist aber auch nicht einfach.
LG

 

Re: Augenlidentzündung

Antwort von kanja am 30.07.2017, 20:04 Uhr

Ich würde einen Augenarzt aufsuchen. Möglichst eine Praxis, die auf Kinder spezialisiert ist.

 

Re: Augenlidentzündung

Antwort von Jomol am 31.07.2017, 16:00 Uhr

Kann infektiös sein, dann ist antibiotischer Saft sinnvoll oder allergisch, dann wird ein Antibiotikum nicht wirken. Das gelb verklebte, wenn es das ist, was Du beschreibst, klingt eher infektiös. Jucken spricht für Allergie, Schmerzen eher dagegen. Wenn es infektiös und eher das Lid ist, ist Saft richtig, wenn es eher die Bindehaut ist, gehen Augentropfen besser. Wenn es nach ein paar Tagen Antibiotikum nicht besser wird, solltet Ihr nochmal zum Kinderarzt gehen. Je nach Antibiotikum kann man es in Apfelmus oder Joghurt "verstecken", guckt in die Packungsbeilage. Manche Kinder nehmen sogar Tabletten besser als den Saft (evt. Arzt danach fragen), evt. etwas zerkleinert, weil Antibiotika oft recht große Tabletten sind (Vorsicht, man darf nicht alle kleinmachen) - vielleicht hilft Bestechung, wenn er es gut nimmt? Am Ende muß er, sind ja nur ein paar Tage. Bei uns hilft bei sowas Belohnung.
Grüße,
Jomol

 

Ich würde damit nicht mehr zum kinderarzt gehen

Antwort von kanja am 31.07.2017, 18:16 Uhr

Bei so hartnäckigen, wiederkehrenden Entzündungen würde ich definitiv zum Augenarzt gehen.

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mein Kind ist krank