Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
Forum 2 unter 2
Forum Baby und Job
Forum Alleinerziehend
Infos und Proben
 
 
Haushaltstipps
Der erste Brei - die Beikost Der erste Brei - die Beikost
Geschrieben von Hupi am 09.11.2017, 14:05 Uhrzurück

Beikost.....

Mein kleiner (6,5 monate)isst schon sehr gut aber manchmal nur mit quängeln. Zum Beispiel heute Mittag hat er zwar ein 190g Glas gegessen aber er hat zwischendurch immer bisschen geweint und gequängelt. Auch den Kopf weggedreht aber dann immer wieder den Mund aufgemacht und zum Schluss war alles leer. Aber warum weint er dann? Oder soll ich nächstes mal einfach aufhören? Aber wenn er gar nichts mehr mag würde er doch auch den Mund nicht öffnen oder? Biete ihm auch zwischendurch immer wieder Wasser an das trinket er auch. Danach bekommt er immer ein bisschen Obst das isst er ohne Probleme. Vielleicht schmeckt ihm das davor einfach nicht?

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*2 Antworten:

Re: Beikost.....

Antwort von Julie-mue am 09.11.2017, 22:31 Uhr

Vielleicht liegt es an der Temperatur, kann sein das es ihm dann zu kalt ist?
Bin grade auf der Suche nach einem Warmhalteteller

 

Re: Beikost.....

Antwort von lanti am 10.11.2017, 10:26 Uhr

Zum einen ist löffeln für Babys anstrengend. Daher meckern sie zwischendurch schon mal bzw. brauchen einfach eine Pause.

Und dann dauert essen auch länger als z.B. Milch saugen und das Sättigungsgefühl tritt später ein. Manche Babys sind einfach ungeduldig - hier kann es helfen etwas früher mit dem Füttern zu beginnen, wenn sie noch nicht so hungrig sind.

Schmecken wird es schon - sonst würde nicht aufgegessen (dass süßes Obst bevorzugt wird ist ja klar - hiervon sollte es aber nicht mehr als 30-50 g geben und idealerweise roh püriert/gerieben als Vitamin C Quelle und nicht aus dem Gläschen bzw. als gekochtes Mus, bei dem die Vitamine und sek. Pflanzenstoffe verkocht sind und quasi nur Fruchtzucker übrig bleibt).

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost