Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
Forum 2 unter 2
Forum Baby und Job
Forum Alleinerziehend
Infos und Proben
 
 
Haushaltstipps
Der erste Brei - die Beikost Der erste Brei - die Beikost
Geschrieben von Maikäferchen2017 am 03.11.2017, 13:48 Uhrzurück

5 Tage nach Breistart wird das Essen verweigert

Hallo Mädels,
wir sind jetzt seit 8-9 Tagen mit Brei am essen. Angefangen mit Pastinake, über weiße Karotte, Zucchini und heute mal Kürbis. Der Hit war Karotte. Leider hat das auch ziemlich gestopft, sodass wir dieses erst wieder im Zusammenhang mit Kartoffeln geben möchten.
Die ersten fünf Tage wurde der Brei gut angenommen, immer so 50-60 gr. gegessen, Karotte sogar einmal über 100 gr. Seit drei Tagen ist nun der Wurm drin. Nach 4-5 Mini-Löffeln nimmt sie nichts mehr. Hab Pastinake aus dem Gläschen und Zucchini selbst gemacht gegeben-kein Unterschied. Fängt dann immer irgendwann das Weinen an und wird zornig.
Woran kann’s auf einmal liegen? Sollte ich mal ein paar Tage pausieren? Oder mit Kartoffel schon mischen? Oder mal etwas süßes Obst dazu geben?
Die ersten Tage hat sie echt immer gleich nach dem Löffel gegriffen, als wenn’s ihr nicht schnell genug gehen kann. Und nun geht gar nichts mehr .
Hattet ihr das auch mal?

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*3 Antworten:

Re: 5 Tage nach Breistart wird das Essen verweigert

Antwort von lanti am 06.11.2017, 9:58 Uhr

Hallo,

Menschenkinder sind Säuglinge. Ihr wichtigstes Nahrungsmittel im ganzen ersten Jahr ist Milch. Darüber sind sie mit allem, was sie brauchen (Kalorien, Nährstoffe, Flüssigkeit) gut versorgt. Milch können die Kleinen daher weiterhin ganz nach Bedarf bekommen - so auch wenn nur wenig oder nichts gegessen wurde.

Alles außer Milch ist lediglich Beikost und dient vor allem zum Kennenlernen. Dazu sind kleine Mengen völlig ausreichend. Kennengelernt hat sie das Gemüse nun ja schon und tut das auch weiter - wenn auch nur mit wenigen Löffeln, was völlig ok ist.

Auch Beikostverweigerungsphasen sind völlig unbedenklich und ganz normal. Die Ursachen können vielfältig sein (Infekt, Zähnchen drücken, Entwicklungsschub und dadurch vorrangig mit was anderem beschäftigt oder einfach keine Lust) und eigentlich zweitrangig. Babys müssen ja nicht zwingend etwas essen.

Essen ist kein Erziehungsgsfeld und auch kein Wettbewerb, sondern nur Nahrungsaufnahme. Essen lernen die Kleinen ganz von selbst und dürfen immer selbst ihr individuelles Tempo bestimmen. Wichtig für ein gesundes Eßverhalten ist daher weder zu überreden noch süße Alternativen anzubieten oder unterzumischen.

Am besten bleibt man einfach konsequent bei gesunder Kost und bietet diese ohne Druck an. Wenn das Kind nichts (mehr) essen möchte, einfach aufhören und bei Bedarf Milch zum satt trinken anbieten. Mehr kannst und musst Du nicht tun.

Essen soll Spaß machen und keinen Stress erzeugen!

Wenn die Kleine die 4-5 Löffelchen gerne isst, würde ich sie weiterhin anbieten und aufhören sobald sie den Kopf weg dreht. Wenn sie nicht mit Freude löffelt, würde ich eine Pause machen - das ist dann für beide Seiten entspannter.

Da Karotten stuhlfestigend sind und Kartoffeln auch, würde ich Kartoffeln übrigens erstmal zusammen mit stuhlauflockerndem Gemüse wie z.B. Zucchini einführen.

LG

 

Immer langsam mit den jungen Pferden ;-)

Antwort von DreiJungsMama am 07.11.2017, 9:09 Uhr

Hallo Maikäferchen,

wie alt ist denn deine Tochter?

Generell beginnt man bei der Einführung der BEIkost mit ein paar wenigen Löffeln, vorab vor einer Still / Flaschenmahlzeit. Und dabei bleibt man über 1-2 Wochen in Folge bei nur EINER neuen Sorte - also z.B. erstmal nur Pastinake, dann Karotte, dann was anderes... Dabei kann man die Menge langsam steigern, aber immer noch bleibt es ein Zusatz zur Milch, nicht ein Ersatz!

Die Kinder kennen bis dahin ja nur den Geschmack der Milch, und müssen erst jede neue Geschmacksrichtung kennen lernen. Auch aus Allergie/Verträglichkeitsgründen empfiehlt es sich, da ein Durcheinander zu vermeiden.

Ich würde an deiner Stelle - auch je nach Alter - nochmal eine Pause einlegen und dann nochmal langsam von Vorne anfangen mit der Beikost.

 

Re: Immer langsam mit den jungen Pferden ;-)

Antwort von Maikäferchen2017 am 07.11.2017, 19:31 Uhr

Sie wird übermorgen 25 Wochen alt, also fast ein halbes Jahr alt.
Heute war es wieder etwas besser (es gab Zucchini). Werde morgen nochmal dasselbe geben und dann wohl mal 3-4 Tage Pause. Hatten heute die U5 und unsere KiÄ meinte auch, zwischendurch mal ein paar Tage Pause könnten ihr gut tun und vielleicht geht’s danach umso besser.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge

Guter Esser verweigert plötzlich das Essen

Hallo zusammen, Mein Sohn bekommt seit ca 1,5 Monaten Brei. Mittags gibt es Möhren mit Kartoffeln und abends einem Grieß Getreidebrei mit Apfelmus. Er ist eig ein sehr guter Esser. Mittags schafft er locker 200g und auch abends sind es ca 150g. Zwischendurch hatte er auch ...

firstbaby2014   06.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verweigert, essen
 

Baby verweigert Essen!!

Hallo. Ich bin hier warscheinlich nicht richtig, hab aber kein anderes gefunden und hier geht es schließlich auch um die Ernährung des Kindes. Vielleicht kann ich den einen oder anderen Rat ja trotzdem bekommen. Mein Sohn, jetzt 1 Jahr alt, will partou kein Brot, ...

chris0278   05.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verweigert, essen
 

verweigert jede art von Essen mit 14 monaten

Hallo, meine tochter verweigert brei sowie auch fingerfood. Sie mag einfach nur ihre milch trinken, und davon ca. 900ml bis 1 liter am tag. Hab schon alles versucht mit ihr das essen schmackhaft zu machen aber sie mag einfach nicht. manchmal nimmt sie ein stück brot und ...

emi2603   06.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verweigert, essen
 

Essen wird verweigert und das seit Wochen

Mein Sohn ist 13 Monate und war eigentlich immer ein sehr guter Esser. Egal was, er hat fast alles gegessen. Seit ein paar Wochen verweigert er alles. Das einzige, was er sicher ißt, ist Griesbrei aus dem Glas. Jetzt bin ich froh, wenn er zwei, drei Gabeln normales Essen ...

lilly44   14.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verweigert, essen
 

Hilfe: Mein Sohn verweigert Essen

Hi! Kann mir jemand helfen? Mein Sohn ist 6 Monate alt und isst seit einem Monat mittags Brei. Ob Kartoffeln mit Karotten oder was auch immer, er isst es gerne. Nur nachmittags stellt er sich total an. Seit einer Woche kriegt er um 16 Uhr nochmal Brei. Banane pur isst er, aber ...

Teneguia   05.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verweigert, essen
 

ahhhh verweigert jetzt fast ganz zu essen

halli hallo, man meine kleine macht mich langsam echt fertig. sie hat ja noch nie viel brei gegessen immer nur so ein halbes glas aber seit 2-3 tagen hat sie nach 4 mini löffeln keine lust mehr und mäkkert undaufhörlich erst wenn ich sie aus dem stuhl nehme und spielen lasse ist ...

cathy18   28.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verweigert, essen
 

Essensplan

Hallo zusammen, hier mal unsere essensplan (6.monate) Zwischen 7:30-8:00 200ml pre Zwischen 11:30-12:00 190g Menü Brei (wahlweise mit Fleisch oder auch ohne) nachbedarf trinkt er dann Wasser oder Saft + 90g Obst als Nachtisch Mittagsschlaf ca 1 1/2 - 2 Stunden Zwischen ...

Mamavonmaxi   10.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: essen
 

Verweigert jedes Getränk außer seine 1er Milch

Hallo, wie oben schon geschrieben verweigert mein kleiner (18 Monate) jegliches Getränk. Er isst zwar mitlerweile gut bei uns mit, aber nach wie vor will er nur seine Milch trinken. Gerne möchte ich aber etwas von der Milch weg kommen. Er möchte seine 4 Flaschen je 200-250 ml. ...

Amrou89   02.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

Essensplan

Hallo. Mein Sohn wird nächste Woche 9 Monate. Er ist ca. 75 cm groß und wiegt 10,5kg. Er ist sehr agil.... Er krabbelt, zieht sich überall dran hoch und läuft an Möbeln entlang oder an der Hand. Zur Zeit sieht seine Ernährung so aus: - zwischen 2 und 4Uhr Flasche Pre 200ml ...

Borbarads   10.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: essen
 

Essenplan so ok?

Hallo. Ich habe eine frage bzw paar fragen zum essenplan. 1. meine tochter ist 11 monate Ihr essenplan sieht wie folgt aus: 7.30uhr frühstück (1 toast mit marmelade o. Frischkäse, 2 stück obst, 1 kkeinen becher milch (1,5%)) 9.00 uhr 2. frühstück (2 fruchtzwerge o. ...

Sunshine1993   14.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: essen
Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost