Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
 
Forum für alleinerziehende Eltern Forum für alleinerziehende Eltern
Geschrieben von Dalmatineraiko am 21.02.2013, 23:10 Uhr.

Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Hallo
Mein Freund hat mir heute erzählt das seine exfrau ein hobby für die gemeinsame Tochter 6 jahre sucht. Sie hat wohl bei der Prinzengarde angefragt. Dort müssen die kostüme und so selbst bezahlt werden. Die exfrau hat daraufhin meinen Freund gefragt ob er sich betriligen wird. Als ich das gehört habe war ich stink sauer. Sie bekommt mit kindergeld 600€ für die tochter, wenn ihr das nicht reicht kann die tochter halt nicht zur garde. Hinzukommen noch das sie das arbeiten aufgehört hat und das wir ein kind erwarten und ich nicht einsehe warum das kind zurückstecken muss.
Was meint ihr

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum


*40 Antworten:

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von mf4 am 21.02.2013, 23:22 Uhr
 
Darüber kannst du gern sauer sein aber ob er das seinem Kind gern gibt sollte er entscheiden. Dein Kind im Bauch steckt zurück? Was bekommt es denn nicht, wenn Papa sich ein wenig am Hobby beteiligt?

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 21.02.2013, 23:42 Uhr
 
Da ich 500€ weniger verdiene wenn ich in elternzeit gehe. Bis jetz hab ich für unser kind die ausstattung gekauft. Und ich glaube kaum das seine tochter600€ im monat braucht. Ich will auch versuchen nach einem halben jahr wenigstens etwas arbeiten zu gehen damit ich nicht jeden cent umdrehen muss und seine ex braucht nicht mal miete zahlen und geht nicht mehr arbeiten. Und dann muss die tochter sich halt in eine normale tanzgruppe gehe anstatt zur garde wo die kostüme schweine teuer sind.weil was kommt als nächstes wenn tochter ein pferd will muss das auch her!!!

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von amadeus_hates_music am 22.02.2013, 1:29 Uhr
 
Dir ist schon klar, dass du einer SECHSJAEHRIGEN etwas missgoennst?
Dir ist des Weiteren klar, dass es sich um die (Halb-)SCHWESTER deines ungeborenen Kindes handelt?

Sie hat ja offensichtlich GEFRAGT, nicht GEFORDERT.

Wenn der Vater meines Kindes mit einer derartig missguenstigen, unempathischen, neuen Partnerin um die Ecke kaeme, haette ich massiv Bauchweh, das Kind nur eine Sekunde in ihrer Gegenwart zu wissen.

Du kommst rueber, wie die boese Stiefmutter in Aschenbroedel.

Da wuerde ich in Anbetracht deiner bevorstehenden Geburt mal drueber nachdenken..

ahm

 

Seh ich wie MF4

Antwort von chartinael am 22.02.2013, 2:03 Uhr
 
Das Kind möchte etwas unternehmen - normalerweise hat der Vater auch ein Interesse daran, sich an solchen Aktivitäten auch finanziell zu beteiligen. Ich finde es richtig, das zu besprechen.

Ich finde es unmöglich, daß Du auch noch in Abrede stellst, daß das Kind 600 EUR benötigt. Das Kindergeld verringert übrigens den Unterhalt des Vaters. Das aber nur mal am Rande.

Warum Du stinksauer bist, ist mir echt schleierhaft. Du siehst nur die BÖSE EX und das KIND, was es nicht verdient hat, zur Garde zu gehen, wenn es sich die Mutter nicht leisten kann.

Mich schüttelt es da. Ich kann meinen Ex nicht leiden, aber auch ich frage, wenn das Kind ein teures Hobby verfolgen will, ob er sich daran beteiligen möchte. So ist das halt, wenn man Eltern ist.

 

Re: Seh ich wie MF4

Antwort von CKEL0410 am 22.02.2013, 6:35 Uhr
 
hallo

so ist das , als zweitfamilie muss man immer zurück stecken,aber das weiss man vorher!
die exfrau deines freundes soll sich aber nochmal genau erkundigen, so teuer sind die garden eigentlich nicht.
die kostüme bekommen die kinder gegen ein leihgebühr, nur schuhe und den unterziehschlüppi muss man selber kaufen,so ist das hier in den karnevalshochburgen, hab mich vor kurzem noch mit meiner kollegin drüber unterhalten,die auch aktiv sind.
wenn man z.b. gelder vom staat bekommt sind die beiträge auch geringer als normal!
das kind bekommt 600 euro inkl kindergeld, na da muss dein freund aber gut verdienen wenn er so viel uh zahlt, da wäre er ja in der 7 stufe der dd tabelle.....

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 7:10 Uhr
 
Ich missgönne ihr gewiss nicht ein hobby zu machen. Und ich bin ich nicht die böse ex.ja das kindergeld sollte angerechnet werden was hier nicht der fall ist. Und das ist nicht das erste mal das sie fordert.ich finde nur das es nicht so sein sollte das seine tochter die 600€ im monat bekommt noch so ein luxushobby machen muss und ihr halbbruder gar nichts bekommt, weil kein geld mehr da ist. Ich bin keine die abhängig ist von jemanden aber durch das weniher elterngeld ist das nicht ganz so einfach. Ich versuche zu sparen wo es geht und mein freund kann am monatsende nicht mal mehr tanken. Wenn wir finanziell anders dastehen würden waere das was ganz anderes.
Und in dem fall hat nicht das kind gefordert sondern die exfrau.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von CKEL0410 am 22.02.2013, 7:22 Uhr
 
Dein freund zahlt aber so, ist der uh nicht berechnet worden? Das kannst du ja der ex nicht zum Vorwurf machen das er mehr als 400 euro zahlt das kommt ja dann von ihm selbst und auch das er das kg nicht zur Hälfte anrechnet ist dann seine Entscheidung

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 7:23 Uhr
 
Ja sie ist 6 jahre aber das heisst nicht das man ihr deswegen alles geben muss. Weihnachten wollten ihre großeltern ihr das alle zusammenzahlen für einen fernseher in ihr zimmer. Sie geht seit dem jahr reiten. Und nur weil ich denke das sie nicht immer alles bekommt bin ich eine schlechte Person.
Und bei uns in den garden ist es teilweise so das die kostüme von den familien selbst gekauft werden müssen da die vereine es nicht mehr tragen können. Wir leben im ländliche und von den karnevalhochburgen weit entfernt.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von bobfahrer am 22.02.2013, 7:34 Uhr
 
Ein Fernseher gehört jetzt aber nicht in das Zimmer einer 6 Jährigen.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 7:38 Uhr
 
Was heißt vorwurf.er zahlt es ja und davon kann sie die garde gern zahlen. Aber nicht noch mehr verlangen es geht hier nicht um 10 oder 50€ mehr sondern um hunderte. Aber schon klar die kriegen das geld und der sohn kann zuschauen. Ich hab bei der babyausstattung auch geschaut gebrauchte sachen zu bekommen und nicht nur neue. Mein freund musste bis jetz auch noch nichts mit zahlen. Aber ich verdiene nunmal jetz dann auch nicht mehr soviel. Ich möchte einfach das unser sohn nicht nur zurückstecken muss während seine exfrau im sauss und brauß lebt.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 7:43 Uhr
 
Die mutter der tochter möchte am frühen abend ihre sendungen sehen und die tochter auch ihre. Ich und die mutter meines freundes fanden das auch nicht so gut aber es ist nicht meine tochter.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Doug-and-carry am 22.02.2013, 7:53 Uhr
 
Das ist doch aber nicht, das Problem der Exfrau, wenn er sich an dem kommenden Kind nicht beteiligt?!
Die Lütte reitet, hat ein Fernseher in ihrem Zimmer und das machen und haben zig andere Kinder auch.
Du kommst hier wirklich rüber als ob du das Kind nicht Leiden kannst, Sorry aber es ist nunmal ein Teil des früheren Lebens deines Mannes.
Dein Mann wurde gefragt, was hat er denn dazu gesagt? Will er etwas dazu geben oder nicht ?
Im Übrigen kann er den Unterhalt neu berechnen lassen, da er jetzt auch gegenüber dir und dem Kind unterhaltsverpflichtet ist!
Hat er das schonmal gemacht?

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 8:11 Uhr
 
Er soll es nicht neu berechnen lassen er. Sie soll mit dem geld auskommen. Wenn ich das kind hassen würde, würde ich nicht ständig zu meinem freund sagen er soll seine ex fragen ob die tochter bei uns schlafen will und ausflüge planen. Sie miteinbeziehen wenn es um den halbbruder geht. Mit ihr spielen. Klar reiten andere kinder und haben einen fernseher. Nur irgendwo müssen kinder auch etwas lernen nicht alles haben zu können und sie bekommt alles.
Mir ist klar es ist sein kind aber er hat bald ein zweites und das braucht nunmal windeln. Und ich kann unser kind nicht ALLEINE finanzieren. Und da sind keine luxusgüter gemeint.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Luca Miguel am 22.02.2013, 8:38 Uhr
 
Im Gegensatz zu allen anderen, kann ich dich voll und ganz verstehen!! Mein Freund zahlt auch mehr als er muß, das ist sein Ding und völlig ok. Aber ICH bin die jenige, die am Ende des Monats ihn mit finanziert und dann ist es eben nicht mehr ok, da ich weniger Geld habe als er. Ich liebe seine Tochter und freue mich immer wenn sie bei uns ist, aber die finanzielle Sache ist eben immer ein Problem. Da würde ich auch kein Verständnis haben, wenn er immer noch mehr und mehr zahlen würde. Macht meiner ja nicht, aber wie ist es denn nun bei euch? Hat er denn zugesagt, etwas dazu zu geben. Wäre ja kein einmaliger Betrag, sondern ein monatlicher, oder?

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Pinky2 am 22.02.2013, 8:41 Uhr
 
Natürlich sollte der Unterhalt bei einem zweiten Kind neu berechnet werden. Wenn Dein Freund so hohen Unterhalt zahlt, habt ihr doch genug Geld. Oder er zahlt mehr als er sollte. Wenn nicht genug für Euch übrigbleibt, stimmt da was nicht.

Die Ex "kann" deinen Freund fragen ob er was dazu gibt. Dein Freund "kann" was dazu geben wenn er möchte. Und du "kannst" was dagegen haben.

Die Frage ist doch: Was sagt dein Freund dazu? Will er etwas zu dem Hobby dazugeben?

Letztendlich hast du dich mit einem Mann eingelassen der schon eine Familie hatte und Verantwortung für sein Kind trägt und tragen möchte. Damit musst du dich auseinandersetzen.

LG Pinky

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Kleiner Mann am 22.02.2013, 9:08 Uhr
 
Ich würde mich da um mehr Nüchternheit bemühen.

Wenn Euer Kind kommt, sollte der Unterhalt ganz klar neu berechnet werden und PUNKT:

Sollte Dein Freund sich darüber hinaus seiner Tochter emotional verpflichtet fühlen und ihr gerne ein teures Hobby mitfinanzieren, musst Du das akzeptieren, Du hast Dich für einen Mann entschieden, der ein Kind hat, nun musst Du damit leben.

Ich habe übrigens nicht einfach gut reden, mein Mann, von dem ich inzwischen nach fast 20 Jahren getrennt lebe, hatte eine Ex und zwei Kinder und dafür wurde immer ganz regulär gezahlt.

Das hatte ich vorher gewusst, das war einfach so.

Jede "Next" und jeder "Next" muss mit dem Vorleben seines Partners leben: finanziell und emotional eben auch.

Und wenn ich Dich so lese, lese ich da eben ganz viele Gefühle auf Deiner Seite (und auch Eifersucht auf das Kind), was weder für Dich, noch für Euer Baby noch für Deinen Freund gewinnbringend ist.

Ich meine es nicht böse, aber ich würde mich tatsächlich um mehr Nüchternheit bemühen.
Es wird NICHT so sein, dass seine Tochter in Saus und Braus lebt auf Kosten Deines Kindes, mit dieser Meinung stehst Du Dir eher selber im Weg.

LG

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Ikmam am 22.02.2013, 9:09 Uhr
 
Irgendwie schwingt für mich hier etwas ganz anderes mit. Warum fragst Du hier nach Rückendeckung? Würde "die Leute aus dem RuB haben gesagt"... an Eurer Situation etwas ändern? Warum antwortest Du nicht auf die Frage, was Dein Freund dazu sagt, ob er etwas dazugeben möchte oder nicht? Kann es sein, dass Dein eigentliches Problem darin liegt, dass Du Dich Deines Freundes nicht sicher fühlst? Wie steht er zu Deiner Schwangerschaft, Eurem gemeinsamen Kind?

Das FRAGEN der Ex finde ich legitim, warum darf sie das nicht? FRAGEN leiste ich mir beim Kindsvater auch. Er kann ja nein sagen, er ist alt genug ;).

Ich habe das Gefühl, das eigentliche Problem liegt auf einer anderen Ebene...

LG!

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von kravallie am 22.02.2013, 9:23 Uhr
 
wenn dein freund kein geld hat, dieses hobby zu finanzieren kann er doch nein sagen!!???
das machen viele andere zu unterhalt verpflichtete ganz genau so.
verstehe das problem nicht.

 

Sie fordert nicht mehr Geld, sie fragt danach...

Antwort von shinead am 22.02.2013, 9:39 Uhr
 
... und fragen darf man immer. Ob man dann die Antwort erhält, die man möchte steht auf einem anderen Blatt.

Wenn euer Baby auf der Welt ist, müsst ihr eure Finanzen neu ordnen. Dazu gehört auch, den Unterhalt neu berechnen zu lassen. Ob Dein Freund dann mehr zahlt oder nicht ist ihm überlassen. Grundsätzlich finde ich es aber wichtig den Muss-Betrag zu kennen. Für beide Seiten!

Diese Kostüme werden doch bestimmt gebraucht von den Eltern an die nächsten "Hupfdolen" verkauft. Das kann doch dann gar nicht sooo teuer sein. Es werden ja nicht für jeden neue Kostüme angefertigt.
Klar, ab und an gibt es auch mal andere Kostüme, die dann genäht werden müssen. Da muss eben die Mutter ran.

Wie die Eltern (also die KM und Dein Freund) ihre Tochter erziehen, welchen Freizeitaktivitäten sie nachgeht, ob sie einen Fernseher im Zimmer hat oder nicht, welche Schule sie besucht und welche Geschenke sie bekommt geht Dich leider nichts an.
Klar, die finanzielle Beteiligung darf nicht zu Lasten eures Kindes gehen. Aber ich gehe davon aus, dass Dein Freund genug verdient um euer Kind mit zu versorgen. Zumindest lässt seine aktuelle finanzielle Beteiligung darauf schließen.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 9:42 Uhr
 
Ihr sagt doch selbst dann muss das mit dem unterhalt angeglichen werden. Sie soll von mir aus die 600€ haben aber dann nicht immer noch weiter fordern. Mein freund steht zu mir und meinem kind. Er zahlt aber lieber bevor er was dagegen sagt. Weil er kein sorgerecht mehr hat, weil sie gemeint hatte das er mit feuerwehr und wegen seiner schichtarbeit nicht zu erreichen waere wenn was mit seiner tochter passiert waere unfall oder so etwas. Und er hat angst das er sie dann nicht mehr sehen darf.
Nur ihr sagt auf der einen seite dann soll das mit dem kindergeld angerechnet werden aber dann gegen mich wettern wenn ich sage irgendwo müssen wir auch überleben.
Eure kinder bekommen bestimmt auch nicht alles was sie haben wollen. Und sie fragt nicht sie FORDERT.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von mf4 am 22.02.2013, 9:59 Uhr
 
Wenn das gemeinsame Kind da ist wird UH neu berechnet und dann zahlt er wozu er verpflichtet ist. Zu teuren extra Anschaffungen zwingen kann ihn keiner aber, dass die Mutter ihn um einen Anteil bittet verstehe ich.
Ich mache das auch so, egal ob Zahnspange, Brille, 2 Kinder komplett neu einkleiden usw. frage ich, ob der Vater sich beteiligt. Er tut es nicht, zahlt nicht mal Unterhalt aber ich teile ihm die Extras dennoch mit.

Ich denke solche Kostüme sind teuer aber da geht es doch sicher nicht um 3 Kostüme für je 300€ oder? Mich würde das aus reiner Neugier interessieren.
TV finde ich übrigens völlig sinnlos im Kinderzimmer mit 6 und wenn es denn sein muss macht es auch ein billiger. Mein TV, der bis vor kurzem in meinem Wohnzimmer stand kostete 1€ bei e-Bay und den haben jetzt meine Kinder (ohne TV-Anschluss, nur Playstation hängt dran, Kinder sind 9 und 10).

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von spiky73 am 22.02.2013, 10:06 Uhr
 
hallo,

auch ich kann dich ein gutes stueck verstehen, antwortmaessig bin ich dann bei kleiner mann, da kann ich voll und ganz unterschreiben.

ich vermute auch, dass der hund ganz woanders begraben liegt, aber wie das mit gefuehlen so ist, man kann oft mit dem finger nicht drauf zeigen, wo es eigentlich wehtut...

du hast dich leider zu der frage, auf welcher grundlage der unterhalt berechnet wurde, ueberhaupt nicht geaeussert, sondern nur ueber die poese ex und die teuren hobbies gewettert.

sollte der unterhalt nie offiziell berechnet worden sein, dann ist doch die geburt eures kindes der perfekte anlass, das ganze in angriff zu nehmen. ich schaetze, sobald das ganze einen amtlichen anstrich hat, kannst du es auch eher annehmen als eine hohe summe im luftleeren raum, nicht wahr?
sollte sich der unterhalt fuer kind1 dann erheblich reduzieren, kann man ja immer noch eine loesung finden, ob und wie sich der vater darueber hinaus an den hobbies seiner grossen finanziell beteiligen wird...
letztendlich steht ihm ja auch der haelftige kindergeldbetrag fuer das grosse kind zu (das wird dann bei der unterhaltsberechnung nach der duesseldorfer tabelle vom unterhaltsbetrag abgezogen) - die neuberechnung sollte dann auch wirklich hand und fuss haben.

lg, martina.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 10:06 Uhr
 
Das kind meines freundes lebt im saus und braus sonst würde ich es nicht schreiben. Und es geht bei mir finanziell einfach nicht mehr das ich mich meinen freund und dann meinen sohn mitfinanziere,weil er schulden vor meiner zeit noch abzahlt. Wenn mein freund jeden monat das geld haette, würde es mich nicht stören wenn er sie unterstützt nur er hat es nicht und ich kann die rechnungen nicht mehr so stemmen wie vorher.
Die exfrau meines freundes hat gesagt sie hat bei der garde nachgefragt und das es wenn sie dazu will es teuer ist.
Sie soll das geld haben nur dann nicht noch mehrere hundert euro fordern.
Und ich liebe die kleine sehr nur irgendwo sind eben grenzen.
Ich konnte als kind auch nicht alles haben.
Weil ich kann dann auch nicht ihren halbbruder wegstellen weil sie jetz in ruhe fern sehen will und er schreit, wenn sie zu besuch ist. Schon klar erziehung geht mich nichts an aber ich werde was sagen wenn sie ihre füsse auf den esstisch legt beim essen oder meint die oma anspucken zu müssen.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von mf4 am 22.02.2013, 10:13 Uhr
 
der schreiende Halbbruder neben der TV-sehenden verzogenen Rotzgöhre...

ich verstehe deine finanziellen Bedenken aber ich denke da ist schon ne menge Frust gegen die Ex im Raum

 

Ich kann gut verstehen, dass Du auf Deinen Freund sauer bist.

Antwort von Petra28 am 22.02.2013, 10:20 Uhr
 
Sprich halt mit ihm darüber.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Dalmatineraiko am 22.02.2013, 10:22 Uhr
 
Ich weiss nicht ob das gerichtlich geregelt ist mit dem unterhalt. Ich bin nur enttäuscht das ich als böse hingestellt werde nur weil ich jetz nach mehreren vorgefallenen forderungen von ihr endlich mal was sage. Ich will ihr auch nicht die hobbys verbieten nur die forderungen werden immer höher und größer weil er immer ja sagt um diskussionen aus dem weg zu gehen.
Wenn das geld da waere ist es kein problem aber durch das das mir jetz dann500€ fehlen geht das nicht.
Auf einer seite sagt ihr ich darf nichts sagen sie bekommt 600€ euro und mein freund soll noch mehr zahlen auf der anderen seite sollich das neu berechnen lassen. Sie kann die600€ haben aber muss damit halt auskommen.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Doug-and-carry am 22.02.2013, 10:24 Uhr
 
Man kann dich verstehen, ABER das Kind ist nicht das was zu seinem Vater rennt Papa ich will jetzt mehr Unterhalt haben, das macht die Mutter! Und das ist der ausschlaggebende Punkt, ein Kind kann für seine Erziehung nichts sondern lebt das weiter, was man ihm vorlebt. Die Kleine ist 6, so alt ist meine auch und meine ist der Meinung mit 20 Cent kann sie Berge versetzen. Was ich damit sagen will ist, das da vom Kind noch überhaupt kein Verständnis zum Geld vorhanden ist.
Das beste was du jetzt wirklich machen solltest rede mit deinen Freund und lasst den Unterhalt neu berechnen!
Sorgerecht, Umgang und Unterhalt sind drei verschiedene Paar Schuhe und dein Freund Brauch sich nicht unter Druck setzen lassen indem er sich drohen lässt, wenn er nicht so springt, wie sie es will bekommt er das Kind nicht mehr zu sehen. Holt euch wirklich Hilfe!!!

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von mf4 am 22.02.2013, 10:41 Uhr
 
Wenn das nicht richtig errechnet worden ist dann muss ER als Kindsvater eine Berechnung veranlassen. Ist es zu viel muss er den hohen UH nicht zahlen.
ER kann es anmeckern und neu berechnen lassen. Du kannst es (zu recht) blöd finden aber tun muss er was. Noch gibt es nicht euer Kind und dann hast du natürlich auch Recht auf UH für das Kind und dich von ihm und dann darfst du auch eine UH-Berechnung fordern... was ich an deiner Stelle auch tun würde.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von shinead am 22.02.2013, 10:49 Uhr
 
Dein Freund müsste halt mal Rückrat beweisen und auch mal "nein" sagen.

Rechne mit ihm eure finazielle Situation NACH der Geburt eures Kindes durch. Da fällt ja ein Batzen Geld von Deinem Gehalt weg. Ihr müsst euer Geld entsprechend neu verteilen. Rechne ihm das vor. Mit allen seinen Verpflichtungen die er hat.

Er muss aus seiner devoten Deckung raus! Also:
Unterhalt neu berechnen lassen, sobald die Geburtsurkunde eures Kindes vorliegt.
Sorgerecht einfordern (da hat er ein Recht drauf, das hatte er wahrscheinlich noch nie)
Gegenüber der Mutter auch mal "nein" sagen! Und dabei ist egal, ob er das Geld einfach nicht hat, nicht geben möchte, oder einfach vom Grund der Forderung nicht überzeugt ist. Man muss da ab und an auch mal Erwachsene erziehen!

 

konkret gefragt:

Antwort von mama.frosch am 22.02.2013, 11:40 Uhr
 
wieviel verdient dein freund netto im monat?

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Terkey235 am 22.02.2013, 11:46 Uhr
 
Wenn ihr jetzt schon am Monatsende kein Geld mehr habt, Schulden und Unterhalt zahlen müsst, warum bekommt ihr dann ein Kind?

Fragt sich
terkey

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von susafi am 22.02.2013, 14:31 Uhr
 
Dein Freund bezahlt wirklich 416 € pro Monat an Unterhalt? Wenn ja, scheint er es ja dicke zu haben...

Wieviel Geld fordert sie denn mehr?

 

reicht selbst für tanzgarde vollkommen

Antwort von zwergdackel89 am 22.02.2013, 17:00 Uhr
 
wenn nicht falscher verrein!

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von Strudelteigteilchen am 22.02.2013, 17:08 Uhr
 
Nun ja, daß die 600 Euro (deutlich?) mehr sind, als er müßte, kann ja hier keiner ahnen.

Was mich mal interessieren würde: Was möchtest Du von uns? Mitleid? Bestätigung? Dann wäre es tatsächlich hilfreich gewesen, diese kleine (aber entscheidende) Tatsache zu erwähnen.

Denn: Ratschläge können wir hier nicht geben, Im Endeffekt ist das eine Sache zwischen Deinem Freund und seiner Ex. Wenn er sich nicht traut, den Unterhalt korrekt festlegen zu lassen und lieber zahlt als mal einen Konflikt mit der Ex auszutragen, dann darfst Du das extrem ärgerlich finden - aber mehr kannst Du da nicht tun, und wir auch nicht. Du hast Dir halt ein Schaf als Freund ausgesucht - und das sind die Konsequenzen dieser Tatsache.

Und dann noch eine Frage: Warum postest Du sowas ausgerechnet im AE-Forum? Daß sich hier bergeweise Exen herumtreiben, die (berechtigt oder unberechtigt) lieber mehr als weniger Kohle vom KV haben wollen, liegt doch wirklich auf der Hand. Die meisten KVs zahlen ja eher zu wenig als zu viel - deswegen nehmen die meisten hier an, daß Dein Freund auch von der Sorte ist. Das ist einfach eine Frage der Wahrscheinlichkeiten.

 

dein freund

Antwort von biggi71 am 22.02.2013, 19:22 Uhr
 
wird vom jugendamt ja berechnet. dieses geld steht dann dem kind zu. wenn er aber das hobby seines kindes! mitfinanzieren möchte ist das doch toll.

 

warum kaufst du alleine alles?

Antwort von Milia80 am 22.02.2013, 19:48 Uhr
 
hallo

sooo viele antworten, ich habe jetzt das meißte nicht gelesen und hoffe nicht dass es irgendwo steht.

ich kann dich schon verstehen.
er zahlt ja recht "viel" (vom ja berechnet?).

gererell ist natürlich schön wenn das kind unterstützt wird aber reiten, garde...das kannsich kaum einer leisten.

warum zahlst du alles für euer kind alleine?
es kommt natürlich auf die gesamtsituation an aber ich sehe es nciht so dass du dem kind alles missgönnst.

ich denke viele würden sich darüber ärgern.

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von rabukki am 22.02.2013, 23:19 Uhr
 
Warum interessierst du dich für das Hobby des Kindes deines Freundes? Geldgier?

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von tanja150784 am 23.02.2013, 8:23 Uhr
 
also väter sind nicht dazu verpflichtet mehr noch zusätzlich zu zahlen
600 euro? also is schon weng viel unterhalt würd es neu berechnen lassen bzw wird es eh wen der kleine da ist

 

Re: Die exfrau meines freundes fordert mehr geld

Antwort von mf4 am 23.02.2013, 13:37 Uhr
 
er zahlt keine 600€ (das ist inkl. Kindergeld)

UH neu berechnen sollte ER
sie hat dann mit den Finanzen was zu tun, wenn auch sie ihr Kind hat, dem er ebenfalls UH-pflichtig ist

es gibt übrigens Sonderausgaben, an denen sich auch ein UH-zahlender Elternteil beteiligen muss... gilt aber sicher nicht für Tanz-Kostüme

 

Auch die Mütter müssen nicht für des Kindes Hobby zahlen

Antwort von chartinael am 23.02.2013, 23:52 Uhr
 
... aber so etwas macht man eben als Eltern. Wir fördern die Kinder und unterstützen sie in ihren Bemühungen, sich als Menschen zu verwirklichen.

Müssen ... was muß man schon?

Jedenfalls ist es leichter, den Kindern gewisse Dinge zu ermöglichen, wenn beide mit dazu zahlen.

Wir haben zZ wenig Geld, wenn Kind groß also unbedingt private Klavierstunden nehmen möchte, ist das schön für sie - geht aber wirklich nicht. Ist einfach nicht drin, kein Geld dafür da. Sie kann aber ihren Vater fragen, ob der ihr das bezahlen würde. Macht er das, ist das toll für sie.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum für alleinerziehende Eltern:

KV fordert Geld für Kurs den er mit Kind besucht

und zwar so: Guten Abend Heike, wie du mitbekommen hast, das Unterhalt von A. hat sich auf 225 € monatlich erhöht, daher bitte ich dich dass du das Geld für Sport von A. bezahlt, wenn du weiterhin möchtest, dass A. am Sport teilnimmst, Ich habe bis jetzt gemacht, es tut ...

Heike-füsch   28.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Geld, Fordert
 

thema geld und harz4

hallo, ich habe 3 kinder (5,7,10) und wir leben von harz4. unterhaltsvorschuß endet im märz. ich bin so verzweifelt. es ist so wenig geld, was wir haben. ich kann nicht mehr als 2 stunden am tag arbeiten, weil ich das sonst nicht hinbekommen würde mit den kids. es reicht ...

engelweiß   11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Was würdet ihr für Geld tun?

Wie wichtig ist euch Geld? Mir ist Geld zum Leben wichtig und möglicherweise auch ein Euro mehr für hin und wieder mal einen Urlaub (das neben einem schönen Zuhause, was ja auch ein wenig Geld kostet). Aber für Geld würde ich viele Dinge nicht tun (zum Beispiel die ...

Sonnenmond   02.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

das liebe geld :)

heute kam das schreiben vom jugendamt wegen unterhaltsfestsetzung für meine tochter und auch nochmal ein schreiben das mir auch unterhalt zusteht und auch die höhe. ich habe bisher immer gehofft das mit dem kv noch hinzubekommen auf der beziehungsebende deswegen war der ...

Hannah80   30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Geld für Umgang vom Jobcenter?

Hallo, bekomme Hartz 4 und habe meine Kinder jedes 2. Wochenende bei mir. Jetzt hat mir eine Freundin gesagt das ich beim Jobcenter einen Antrag stellen kann damit ich für die Umgangszeit Geld bekomme zur Verpflegung usw. Stimmt das? Kann ich auch einen Antrag stellen das ...

Spezial   15.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Kinderbetreuungsärger mit bezahlter Kraft - will mehr Geld

Kinderbetreuung: Eure Meinungen interessieren mich gerade ganz dringlich, weil mir gerade die Hutschnur geht... was würdet ihr machen: Ich bin beruflich immer wieder mal auf Fremdbetreuung angewiesen, was sich IMMER WIEDER als Problem herausstellt (Umzüge von ...

Sonnenmond   14.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Hier auch noch, Urlaub für den kleinen Geldbeutel

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationsliste,did=3022.html AE´s können sogar unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse in ihren Bundesländern beantragen. Ich wollte das einfach mal hier mit reinstellen ...

Steffi528   30.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Fragen zum Geld

Hallo ich habe endlich wieder einen Partner gefunden mit dem ich sehr glücklich bin ...auch meine Kinder! Wir sind seit einiger Zeit zusammen und überlegen zusammen zuziehen. Nu haben wir angst das es finanziell eng wird, ich erhoffe mir durch das zusammen ziehen das ich ...

youngMum   23.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Geld fürs WE

Ich habe mal berichtet, dass der Ex meiner Freundin einen riesen Aufstand macht, weil er zu wenig Geld hat um seinen Kindern gerecht zu werden, wenn er sie da hat. Die Mutter hat ihm freiwillig Geld gegeben. Es waren 60 € für alle 14 Tage am WE. Jetzt macht er wieder einen ...

MrsNapi   20.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
 

Wieviel Geld benötigt man monatlich für sich und 2 Kids?

Hallo zusammen, ich überlege mich von meinem Mann zu trennen. Im Moment versuche ich einen Überblick über die Finanzen zu bekommen. Habt ihr einen Anhaltspunkt für mich wieviel ihr monatlich für euch mit 2 Kids an Geld benötigt? Damit meine ich jetzt vor allem das ...

jeschne   06.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Geld
    Die letzten 10 Beiträge im Forum für alleinerziehende Eltern  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia