Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Benedikte am 17.10.2004, 16:06 Uhrzurück

Re: Euer gesundes Volksempfinden

in allen Ehren- aber wenn Ihr so einfache Lösungen habt, warum setzt Ihr sie nicht um?"Die Politiker" sind ja nicht durch Gotts Gnade an ihre Positionen gekommen, sondern gewählt. Also lasst Euch wählen.
Glaubt aber nicht, dass Ihr als Politiker über Arveitsplätze entscheiden könnt- außer die von beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst- ud auch da wird, zumindest seit ich 1993 angefangen habe, nur abgebaut. Über Arbeitsplätze entscheiden die Unternehmen, und die sind nicht weisungsabhängig der politik gegenüber. Und wenn ein Unternhemen nicht rebntabel arbeitet- völlig unabhängig davon, ob der Stundenlohn 5 oder 500 Euro beträgt-, wenn es sich im Wettbewerb nicht behaupten kann, dann wird es gesundgeschrumpft. So brutal, wie sich das anhört. Denn wenn man es nicht beizeiten gesund schrumpft und wieder rentabel werden lässt, gehtr es insgesamt kaputt. Und wenn die bevölkerung lieber Toyotas und BMWs kauft- Automarken, die expandieren und Gewinne machen- und keine Opel mehr haben will, dann braucht man eben weniger Arbeiter für weniger Opel.Natürlich weiss jetzt jeder, dass " unternehmerische fehlentscheidungen" die Situation verursacht hat, dass " opel die Trends verschlafen hat" und was man sonst noch so liest und das das nicht die Schuld der einzelnen Arbeiter ist.Aber zum einen waren an diesen Entscheidungen ja aufgrund der mitbestimmungsgesetze alle beteiligt- die Arbeitnehmervertreter, gewerkschaften genauso wie die " Kapitalisten"-und zum zweiten: Was könnte man sonst ändern. So bleibt ja die Hoffnung, dass zumindest ein teil der Arbeitsplätze erhalten werden kann.
Und was bedeutet: Die Spesen der Politiker streichen? Sollen die ihre Reisekosten selber zahlen und ihre Telefonkosten? Sollen die noch Geld mitbringen zum arbeiten?
Und welche Milliardenw illst Du für die Familien haben?Wir haben auch vier Kinder und natürlich sehe ich, dass kinderlose Paare materiell besser wegkommen. Aber das weiss man doch, wenn man Kinder kriegt. Und für die wesentlichen Dinge ist doch gesorgt. Ich kriege über 600 Euro Kindergeld- soviel habe ich nach dem Studium im ganzen Monat in meiner ersten Stelle verdient. Die Krankenversicherung ist in der gesetzlichen für lau, in staatlichen Schulen müssen wir kein Schulgeld bezahlen. Für jedes Kind kriege ich eine großzügige Eigenheimzulage.Die Kinderbetruung ist zwar teuer- aber ich muss mit meinen beiträgen nur einen Bruchteil der anfallenden Kosten tragen. Und das kriege ich alles dafür, dass ich mir meinen persönlichen Kinderwunsch erfüllt habe. wenn die aus dem HAus sind, verkloppe ich das entsprechend große Haus udn habe einen echten gewinn gemacht. Was soll man da noch mehr verlangen?
Kurzum: ich finde die NAchrichten auch ziemlich unerfreulich, aber einfach zu sagen" die Politiker" sind an allem schuld und man müsse ihnen nur die Spesen streichen, damit alles wieer läuft, das halte ich, um es diplomatisch zu formulieren, für " volkswirtschaftlich unbewiesen".

Benedikte

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten