Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von momworking am 23.11.2007, 19:04 Uhr.

So ähnlich war's hier auch (lang)

Wir haben zwei Jahre unter so einer Pflanze gelitten.
Meine Tochter hat nach 8 Wochen Schule begonnen einzunässen, auf einmal angefangen zu nuckeln, Nägel zu kauen, etc.

Am Anfang dachte ich auch, es läge an meinem Kind, dass sie nicht schulreif wäre oder irgendwas nicht stimmen würde. Ich habe an meiner eigenen Urteilsfähigkeit gezweifelt, mir vorgeworfen, dass ich mein Kind zu subjektiv beurteile und die Lehrerin bestimmt Recht hat.
Wie Unrecht habe ich meiner Tochter getan!!!

Erst zu den Winterferien stellte sich heraus, dass ein Großteil der Mitschüler ebenfalls Schwierigkeiten hatte. Teils somatisch.

Es folgten zwei Jahre HÖLLE! Die Schulleitung hat wohl ein strenges Auge auf die Kollegin geworfen, aber tun konnte sie auch nichts. Außer immer wieder hospitieren und nachfragen. Irgendwann erntete man nach alleiniger Erwähnung des Namens Frau XY schon Augenrollen. Irgendwann war die ganze Chose so eskaliert, dass die Kollegin mehr krank als in der Schule war.

Das Ende vom Lied: Aus PÄDAGOGISCHEN Gründen bekam die Klasse nach dem zweiten Schuljahr eine neue Lehrerin.
Die "Pflanze" ist jetzt doppeltgesteckt in einer I-Klasse.

Unsere neue, tolle Lehrerin hat jetzt ihre liebe Not, den Kindern wieder Zutrauen zu vermitteln.

Meine Erfahrung: Steter Tropfen höhlt den Stein! Immer und immer wieder beim Schulleiter vorsprechen, jedes Vorkommnis dokumentieren, ständig im Dialog bleiben (besonders mit der Leherin), einmal wöchentlich auf der Matte stehen, Präsenz zeigen, ständig Hinterfragen.
Vielleicht habt ihr dann das gleiche Glück wie wir und bekommt in nicht allzu ferner Zukunft einen Lehrerwechsel.

Ich wünsche euch viel Erfolg und starke Nerven!!!

LG
Annette

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia