Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von MamaMalZwei am 02.03.2015, 10:19 Uhr.

Re: Sind heutige Kinder alle Egoisten?

Hallo, das kommt darauf an... An "Kümmern" an sich kann ich nichts Schlechtes finden. Allerdings ist mir auch schon so manches Mal aufgefallen, dass Eltern sich nicht trauen, von ihren Kindern auch etwas einzufordern.

Mir wurde noch bei der Frühförderung ein Griff gezeigt - wenn das Kind Dich nicht anguckt beim Sprechen, fass es an den Schultern und dreh es sanft in Deine Richtung. ICH hätte das auch nicht gewusst, dass man es so machen kann. Das ist eben der Unterschied zwischen Eltern und Erziehungsprofis..

Von den Freundinnen meiner Tochter werden mehrere Erzieherin. Eine davon ist recht empfindsam und sensibel, die sagt, es werden oft Leute Erzieher, die nicht mit ganzem Herzblut dabei sind. Die sehen es noch nicht einmal, wenn ein Kind in ihrer Gruppe über mehrere Wochen hinweg ausgegrenzt wird. Diese Freundin (die selbst Erfahrung mit Ausgrenzung gemacht hat und diese Blicke und Gesten gut kennt) wurde dann aktiv und hat immer wieder andere Kinder mit dem ausgegrenzten Kind zusammengebracht, so lange, bis es klappte und die Kinder von allein aufeinander zugingen.
Ähnlich gingen Lehrer einer Waldorfschule vor, die ein Down-Kind integrieren mussten.

Dass das Gespür für das Miteinander fehlt lässt sich leider oft auch auf Lehrer übertragen. Wenn ich merke, dass es mit dem Miteinander nicht klappt, muss ich es immer wieder ansprechen und einfordern. Den Griff an die Schultern darf eine Lehrerin nicht machen, ist mir klar. Aber ich kann es ansprechen und mit Worten einfordern. Das ist dann zwar mühsam, aber irgendwann klappt es.

Allen Eltern das Helikoptern unterstellen zu wollen finde ich kontraproduktiv. Die Lehrerin will ja schließlich noch mit Euch zusammenarbeiten, oder?
Erziehen ist eine der schwierigsten Aufgaben, die man leisten kann. Und dann gibt es für Eltern noch nicht mal Kurse, in denen man das lernen kann geschweige denn "Anschauungsmaterial" in der Familie, weil es nicht mehr so viele Kinder gibt wie früher. Manchen Eltern würde es auch guttun, mehr auf ihren "Bauch" zu hören statt einen Erziehungsratgeber nach dem anderen zu wälzen. LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia