Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sylvia1 am 05.11.2005, 23:02 Uhr.

Re: religionsuntericht für Nichtgetaufte?

Hallo,

meine Tochter (evangelisch getauft) geht in die 2. Klasse einer städtischen Grundschule in NRW mit einem relativ hohen (ca. 40 %igen) Anteil von ausländischen, zum sehr großen Teil türkischen Kindern. Sie hat 2 Stunden Religion in der Woche (im 1. und 2. Schuljahr), die keine Randstunden sind. Das geht stundenplantechnisch gar nicht immer zu realisieren.

Im 1. Schuljahr war der Religionsunterricht im Klassenverband und ökumenisch für die evangelischen und katholischen Kinder gemeinsam. Die türkischen Kinder hatten während dieser Zeit türkischen Sprachunterricht. Die türkischen Kinder beherrschen die Sprache ihrer Eltern ja auch nur mündlich und nicht schriftlich. Die schriftlichen Kenntnisse bekommen sie an unserer Schule vermittelt. Dieses Angebot wird von den türkischen Eltern an unserer Schule dankbar angenommen.

Seit dem 2. Schuljahr ist der Religionsunterricht (mit den Kindern der Parallelklasse) nach evangelisch und katholisch getrennt. Gleichzeitig haben die türkischen Kinder auch wieder Türkischunterricht (das bleibt die ganze Grundschulzeit so).

Die Kinder, die nun weder evangelisch noch katholisch noch türkischer Abstammung sind, müssen sich für eines der drei Angebote entscheiden. Falls der Reli-Unterricht in die Randstunden fällt, dann dürfen sie nach Hause gehen oder später kommen. Aber wenn die Reli-Stunden mitten in der Schulzeit liegen, müssen die Kinder (bzw. deren Eltern) sich für eines der Angebote entscheiden, also in der Regel entweder für den evangelischen oder für den katholischen Religionsunterricht. Ansonsten kann die Schule die Betreuung für die Kinder in der Unterrichtszeit nicht gewährleisten.

Aber auch ich bin der Meinung - ich hatte ja schließlich auch mal irgendwann in grauer Vorzeit ;-) Reli-Unterricht - dass man dort doch eher etwas ÜBER Religionen lernt, und zwar auch über andere, und nicht nur über die eigene. Es ist keine Anleitung zur Religion, das war es schon zu meiner Schulzeit vor 30 Jahren nicht. (Eine Anleitung zur Religion war dann eher der Konfi-Unterricht, aber das kann man auch nur teilweise so sagen). Außerdem ist Religion sowieso immer ganz eng mit der Kultur der Menschen verbunden, und da finde ich es schon sehr wichtig, dass die Kinder was darüber lernen. Sie erwerben auch ein hohes Maß an Sozialkompetenz dabei, und das ist heutzutage sehr wichtig. So sehe ich das, daher wäre es mir auch wichtig, dass meine Tochter dahingeht, auch wenn sie nicht getauft wäre und ich nicht in der Kirche wäre.

Schöne Grüße
Sylvia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia