Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 04.07.2009, 12:04 Uhr.

Probleme löst man anders.

Was ist das nur für eine KRAFT, die dafür sorgt, dass Flaschen auslaufen? Warum macht diese Kraft das, hat sie die Schulordung nicht gelesen? Oder juckt es sie einfach nicht, weil die Strafe ja immer nur die Kinder/Menschen erwischt und sie nicht?
Ist es nicht ungerecht, wenn die KRAFT es gemacht hat und ICH bestraft werde? Ich befasse mich als Ich-kann-Schule.-Lehrer z.B. seit 35 Jahren auch mit dem Phänomen "Hypnose in der Pädagogik" - einem ebenso großen wie verdrängten und deshalb über alle mächtigen Phänomen. Wenn ich Dich hypnotisiere und Dir den posthypnotsichen Auftrag gebe, dass Du deine Lehrerin morgen 10mal eine dumme Kuh nennen musst, dann bekommst die Strafe dafür UNGERECHTERWEISE Du. Getrieben hat Dich eine KRAFT, der ICH einen Auftrag gegeben habe, einfach durch einen deutschen Satz. Nun habe ich untersucht, wie oft z.B. Lehrer (und Eltern und Schüler) am Tag mit deutschen Sätzen hypnotisch wirksame Aufträge geben, die ihnen gar nicht bewusst werden - schon weil sie keinen blassen Schimmer haben von dem, was sie tun.
So suggeriert jeder auf den anderen ein, mit ständig wechselndem Erfolg, ohne auch nur etwas davon zu verstehen. Auch Strafe hat suggestive Wirkung. Auch das beachtet keiner. Man tut so, als könne sie nur "bessernde" Wirkung haben; in der konkreten Untersuchung finde ich aber das Problem dadurch in so gut wie allen Fällen nicht gebessert sonder verdrängt, verschleiert und vergrößert. Und dann setzen wir immer noch eins drauf und machen das Problem - mit suggestiv + hypnotischer Wirkung - noch größer und die einzige (stets falsche) "Erklärung" dafür ist, dass das Kind noch besser, noch defekter, noch dümmer ist.
Strafe ist ein DRUCKmittel. DRUCK DRÜCKT zusammen, das ist das exakte gegenteil von Lösung. Zusammengedrückt werden Probleme zwar kleiner abet zugleich schwerer und oft auch bald explosiver. Wenn wir mit unserer völlig verfehlten Pädagogik soweit gescheitert sind, dass WIR nicht mehr weiterkönnen, dann er"klären" wir das Kind für böse, gestört, unbeschulbar, kriminell oder sonst was. De facto lenken wir damit nur die Aufmerksamkeit von UNSEREN Fehlern und unserem Versagen.
In der Ich-kann-Schule wechsle ich sofort von Dtuck auf SOG; Sog LÖST. Es ist ja schon ein wahnsinniger SOG da infolge der aufgestauten Lawine unerfüllter und frustrierter Sehnsucht nach Leben und Wachstum, nach Anerkennung und Liebe und all den überlebensnotwendigen Lebenselixieren.
Wenn ich einem halb Verhungerten etwas Gutes zu essen hinstelle, wird er es ewig stehenlassen können? Es ist doch ganz leicht, Einfluss zu bekommen, wenn man nur bereit ist, sich ganz genau anzuschauen, was er braucht. Was aber muss ein Verhungernder tun, wenn ich ihn entdecke und an ihm lehrplangemäß dieausgefeilteste Zwangsernährung vollziehen will? Nun, eer setzt sich NATÜRLICHERWEISE gegen die Vergewaltigung zur Wehr. Wir sollten endlich lernen, die GEISTIGE QUALITÄT UNSERES TUNS zu beachten.
Es ist geradezu lächerlich, wenn ich statt zu lehren den ganzen Tag Staatsoberaufseher über den gemeindeeigenen Fußboden spiele. Wer sind wir denn? Und warum macht man Menschen zu solchen Hanswursten, wenn man Lehrer aus ihnen macht?
Ich bitte Deinen Sohn um Nachsicht und darum, dass er uns auf ein höheres Niveau bringt, ohne dass wir es merken und ihn dabei behindern können. Im Grunde können Kinder das ja besonders gut. Mit Kindern habe ich auch den IKS-Satz dazu gelernt: "Wenn ich mit deinen Talenten BESSER umgehe als dur, mögen sie mich und folgen mir lieber als dir." Möge dein Sohn also seinen UnterrichtsvollzugsbeamtInnen im Geiste alles schicken, was ihnen fehlt, dass sie GUT sind und GUT handeln; ich gönne ihm den Einfluss, den er dadurch bekommt. Mit herzlichen Grüßen
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia