Sechs bis neun Sechs bis neun
Geschrieben von PüppiLangnerStrumpf am 02.10.2017, 16:46 Uhrzurück

Brauche euren Rat

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier bei euch und hätte gerne eure Meinung/Erfahrungen.. Mein Mann hat schon einen fast 9jährigen Sohn der jedes zweite Wochenende und viel in den Ferien bei uns ist. Ich weiß nicht ob ich das zu eng sehe aber ich finde er ist noch kaum selbstständig. Ich muss ihm die Kleider raus legen und ihm erklären das man jeden Tag frische Unterwäsche anzieht. Muss ihm erklären wie man sich richtig wäscht. Ihn ständig an alles erinnern. Er weint oft und wacht nachts oft auf will zu Uns und mir fällt das alles so schwer weil ich mir oft denke ich war in dem Alter so selbstständig vielleicht musste ich das auch weil meine Eltern viel arbeiten waren. Aber ich denke mir einfach in dem Alter müsste doch manches wie das waschen und anziehen etc einfach alleine laufen oder sehe ich das zu eng. Das klingt hart aber ich sehe manchmal wenig Unterschied zwischen ihm und unserem fast zweijährigen..
Unser kleiner macht und tut will das größte Werkzeug von Papa und machen und der große traut sich kaum. Der große ist auch so sensibel das kenn ich vom kleinen gar nicht. Was meint ihr? Lg

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*3 Antworten:

Re: Brauche euren Rat

Antwort von lubasha am 02.10.2017, 16:49 Uhr

Der große ist das Trennungkind, er fühlt sich weder wahrgenommen noch spührt er den Halt.

Ich würde ihm versuchen zu vermitteln, dass er bei euch richtig willkomen ist, dass er keine Lasr ist und so sein darf, wie er so ist.
Ich würde die beiden nicht vergleichen, und noch weniger mit deinen Errinerungen von früher.

Der Junge klingt für mich normal in einer schweren Situation

 

Re: Brauche euren Rat

Antwort von kirshinka am 02.10.2017, 23:49 Uhr

Kinder sind unterschiedlich!
Und während dein kleiner seinen Papa immer hat, hat der Große ihn nur manchmal - da braucht er natürlich die Aufmerksamkeit!
Und waschen und frische Unterhose jeden Tag mit acht? Hahahahahahaha - ich kenne KEIN Kind, das das freiwillig macht! Wasser igitt!

Und bei Papa im Bett schlafen gibt Sicherheit und das Gefühl geliebt zu werden!

Gönns ihm!

 

Re: Brauche euren Rat

Antwort von chrpan am 04.10.2017, 10:58 Uhr

Ich bin bei meinen Vorschreiberinnen.
Was noch dazu kommt: er hat einen kleinen Halbbruder. Klar orientiert sich der Kleine an den Großen. DAS ist aber kein Maßstab, das macht mein 18 Monate alter Sohn auch! Mein erster Sohn geht in die 1. Klasse Grundschule und ich muss bei ALLEM dahinter sein. Seit der kleine da ist, hat er sich nicht mehr ohne Hilfe angezogen (vollständig; teilweise klappt es schon).

Hab bitte sehr viel Geduld mit dem "Großen'!
LG

Die letzten 10 Beiträge im Forum Sechs bis neun
Mobile Ansicht