Startseite Forenarchiv Oktober 2015 Mütter

kurz vorm Abstillen

Frage von Michilein358 - 03.03.2017

hey ihr hübschen,
hab das grad im stillforum gepostet, vielleicht will eine von euch auch was dazu sagen?!

Hey Mädels,
ich brauche mal etwas Rat/Motivation und Hilfe.
Kurz der Hintergrund, meine Tochter, 16 monate liebt die brust! ich stille aktuell eine seite nach dem abendessen und die andre seite morgen zwischen 4-5. nun bin ich aber in der 11 woche schwanger und das macht alles etwas kompliziert.
sie frägt immer wieder nach der brust, nach dem abendessen ist sie wirklich wie auf extase wenns endlich die brust gibt. morgens wird sie wie durch nen inneren wecker wach, setzt sich ins bett und sagt brust. sie liebt liebt LIEBT das also wirklich heiß und innig.
durch meine schwangerschaft ist die milch aber nun sehr wenig, es dauert gefühlt stunden, bis überhaupt mal was kommt, dass sinds vielleicht 5-10 schluck und dann würde sie am liebsten noch stunden weiter nuckeln weil es ihr gefällt und sie hofft dass doch noch ein tropfen kommt....
aber für mich ist es zur zeit wirklich schlimm. es ist nicht mehr schön für mich. es reizt mich und macht mich wahnsinnig weil die brustwarzen soooo empfindlich sind. sie hat noch nicht angefangen, wünsch ich mir schon dass es vorbei ist. morgens brauch ich als ne stunde bis ich dann wieder schlafen kann weil es mich innerlich so nervös macht....
ich will HEUTE aufhören. warum? in etwas über einer woche haben wir ne impfung, da will ich das nicht parallel machen. ne woche später gehts mit kitaeingewöhnung los, da will ich ihr auch nicht noch mehr "stress" machen.... und dann wäre schon wieder der märz rum und ich wäre wahrscheinlich noch nervöser!
ich habe aber sooooooooooooooooooooo ein verdammt schlechtes gewissen, weil sie es so liebt. wenn sie bei mir liegt, muss ich immer den arm um sie legen, sie streichelt dann immer während dem stillen meinen arm oder fummelt am pullover oder so rum. sie ist wirklich soooo glücklich wenn sie darf. und eigentlich ist das schön, aber ich kanns nicht mehr genießen. ich mach mir so vorwürfe ihr das weg zu nehmen und dass ich durch die schwangerschaft quasi dazu gedrängt werde. andrerseits denke ich, dass ich wohl ohne diese umstände nie den absprung schaffen würde, weil ich ihr das nicht antun will.... meine hormone machen mich grad echt kirre! ich könnte heulen, nicht weil ich eigentlich noch stillen will, sondern weil ich mir so vorwürfe ihr gegenüber mache.
es geht sogar so weit, dass ich mir mittlerweile schon einbilde, dass sie dann die impfung nicht mehr gut vertragen wird wenn sie die mumi nicht mehr hat usw.... aber irgendwann muss doch auch mal schluss sein.

was soll ich tun???!

ich überlege auch, was ich stattdessen machen kann um ihr diese nähe zu geben, aber sie akzeptiert dann in ihren Burstmomenten nichts andres und wird soooooo wütend.
es tut mir so leid.
das musste jetzt mal raus, vielleicht habt ihr rat?!?

Re: kurz vorm Abstillen

Antwort von NerdyLady1978 - 03.03.2017

Liebe Michilein,
ach, das ist ja so schade, aber es hilft ja nichts. Vielleicht findet sie etwas anderes, das ihr gefällt.
Wir haben so abgestillt, dass 2 Nächte nur der Vater da war, ich war richtig weg. Ich war tatsächlich auch richtig weg, außer Haus. Danach hat sie dann nicht mehr so nach der Brust verlangt Die erste Nacht war hart, meinte er, in der zweiten hat sie aber durchgeschlafen.
Ich glaube aber auch, dass sie nicht mehr so "heiß" auf die Brust war wie das bei euch klingt.
Wenn es für dich aber so unangenehm ist, finde ich es wirklich gut, da ein Ende zu machen. Es ist ja dann nur ein paar Tage lang doof und dann ist ja abgestillt.
Liebe Grüße und viel Erfolg

Re: kurz vorm Abstillen

Antwort von DasBabY85 - 03.03.2017

Huhu
Stillen muss für beide schön sein.
Ich befürchte der leichte weg wird nix :(.
Es ist Wochenende, ist dein mann verfügbar?
Dann muss er wohl ran, einschlafbegleitung und morgens ist die brust halt leer, oder du schläfst auswärts?.
Oder schau mal, ob du eine Stillberaterin ans telefon bekommst, ich meine die helfen auch beim abstillen.

Re: kurz vorm Abstillen

Antwort von nirin - 03.03.2017

Ich habe auch nur sehr sehr ungern abgestillt, aber bei mir ging es leider auch nicht anders. Und ich bin immer noch ein bischen traurig. Aber auch sehr froh, es ist eine grosse Erleichterung.

Häufig ist es dann ja so, dass die Kleinen dann durchschlafen, vielleicht hast du auch dieses Glück.

Re: kurz vorm Abstillen

Antwort von Puderzucker - 03.03.2017

Mach dir nicht so viele Gedanken. Es wird noch so viele Momente geben, in denen du ihr etwas nicht erlauben wirst oder geben kannst, was sie wirklich, wirklich will. Und du hast doch auch wirklich lange gestillt. Irgendwann muss ja auch mal Schluss sein, es nützt ja nichts. Wer weiß, wie viele positive Veränderungen mit dem Abstillen kommen werden?

Ums Impfen mach dir mal keinen Kopf. Weißt du, wie viele Flaschenkinder es da draußen gibt, die tagtäglich geimpft werden? Unter anderem meins beispielsweise letzte Woche ;) Wir haben unter Stillen und unter Flaschennahrung geimpft, es gab keine Unterschiede. Ich glaube auch wirklich nicht, dass das eine medizinische Relevanz hat. Wenn dem so wäre, hätte man sicher schon mal davon gehört. Außerdem werden ja auch erwachsene Menschen geimpft und bekommen auch keine Muttermilch ;)
Hab Vertrauen. Das wird schon!

vorerst geschafft

Antwort von Michilein358 - 04.03.2017

huhu, an die, die es interessiert.....
seit gestern morgen 4 uhr hab ich nicht mehr gestillt. gestern abend nach dem essen hat sie zwar kurz gefragt, war dann aber auch ok für sie als ich sagte, die brust ist leer. oma und opa waren auch da, das war dann auch noch etwas hilfreich als ablenkung..... heut nacht wurde sie wie immer kurz nach 4 wach und wollte die brust. hab ihr dann auch wieder gesagt, dass sie leer ist.... natürlich fand sie das nicht toll, hat aber nicht so hysterisch reagiert wie ich dachte. wir sind dann alle man mit ihr in ihr zimmer wieder und haben und dort ins bett gelegt. dann war sie zwar ruhig aber hat nicht in den schlaf gefunden. hab ihr dann ein kleines fläschchen angeboten, was sie dann auch getrunken hat und dann ist sie wieder eingeschlafen.... gegen 6 war sie nochmal wach und hat gefragt, hat dann aber die antwort leer akzeptiert und weiter geschlafen.
alles in allem war es also friedlicher als erwartet..... bin gespannt wies weiter geht.
bin zwar jetzt schon irgendwie traurig, aber dennoch stolz auf uns beide, denn ich wollte definitiv vor baby nr 2 noch mal eine pause!
wollte ihr zuerst kein fläschchen machen, da ich der meinung bin, sie soll über tag essen, trinken darf sie natürlich! werd daher fläschchen immer erst verzögert anbieten und verdünnen..... so mal mein plan. bin gespannt, wie es weiter geht....
was ich nur heute komisch fand, sie hatte heute morgen 2 mal (anstatt wie üblich einmal) ein etwas weicheres häufchen in der hose?!? hatte das jemand auch schon mal? dachte eher, der stuhlgang wird härter???

und vielen dank für eure beiträge!

Re: kurz vorm Abstillen

Antwort von DasBabY85 - 04.03.2017

Hey
Das hört sich doch super an :).
Richtig toll, meist ist es ja weniger dramatisch wie man es sich ausmalt.
Ich rechne aber auch lieber mit dem schlimmsten und freu mich wenn es gut klappt.

Ach du, der Stuhlgang stellt sich noch zig mal um.
Ich würd es beobachten und gut.
Einmal am tag wäre hier ein traum xD

Re: kurz vorm Abstillen

Antwort von Wegwarte - 05.03.2017

Super,das feut mich das es gut geklappt hat.

Was den Stuhlgang anbelangt,der ist bei uns auch sehr weich,das einzige die Farbe hat sich geändert.Linus bekommt nur noch vom Tisch,also keine Muttermilch sowie auch keine Premilch.Bei uns ist der Stuhlgang 1-3 Mal am Tag.Also mach dir keine Gedanken.Alles im grünen Bereich.

P.S. wenn wir nicht Daheim sind,macht er selten *groß* in die Windel,komischerweise.

Herzlichen Glückwunsch!

Antwort von NerdyLady1978 - 06.03.2017

Supergut.
Ich habe schon wieder Milch seit ich schwanger bin. Aber nur wenig...

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Oktober 2015 Mütter  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.