Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Frage von bienchen222  -  27.02.2017
Hallo.

Ich brauche mal bitte einen Rat von euch. Mein Freund und ich sind jetzt 6 Monate zusammen. Er hat 2 Teeni-Mädchen, die alle 2 Wochenenden bei uns sind. Ich habe auch 2 Mädchen im Kindergarten- bzw. Grundschulalter. Mein Freund ist sehr oft bei uns, er wohnt eigentlich schon hier. Alles läuft perfekt.

Nur wenn seine Mädels da sind ist das für mich irgendwie noch seltsam. Versteht mich nicht falsch, ich mag die beiden sehr. Sie sind auch glaube ich mittlerweile echt gerne bei uns. Schlafen tun sie aber noch nicht hier sondern mit meinem Freund bei seinen Eltern. Aber auf eigenen Wunsch. Anfangs fand ich das doof. Mittlerweile bin ich ganz froh darüber. Mir wird das manchmal etwas viel so zu sechst auf einem Haufen. Ich kann die zwei irgendwie noch nicht richtig integrieren. Ich weiß nicht wie ich euch das beschreiben soll ohne dass ihr das falsch versteht. Manchmal kommen Sie mir vor wie zwei Besucher die sich hier breit machen auf meinem Sofa. Ist das normal? Bin ich normal? Mit meinem Freund rede ich da offen drüber dass ich das noch nicht so kann, also sie so richtig in den Verband aufnehmen. Er versteht mich auch und sagt ich mache das toll. Ich überlege mir Unternehmungen, koche für alle. Die große ist auch schon oft alleine her gekommen ohne Papa und Schwester und ohne dass es abgesprochen war. Wollte auch meine Handy-Nummer haben und so. Sie mag uns sehr scheinbar. Ich sie auch. Aber mir fällt es schwer auf sie zu zu gehen und sie richtig anzunehmen. Ich möchte gerne aber habe irgendwie so eine Blockade...

Kennt ihr das? Wird das besser? Habe mal in einem Bericht gelesen dass es ca. 4 Jahre dauert bis eine Pachworkfamilie zusammen wächst. Vielleicht liegt es auch daran dass ich bisher nur kleine Kinder gewöhnt bin. Keine Ahnung. Habt ihr einen Rat oder Anregungen für mich?

Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Antwort von Windpferdchen  -  27.02.2017
Ich glaube, niemand kann vorhersagen, ob und wann Ihr Euch als Familie fühlt. Oder genauer: Wann Du die Mädchen gern um Dich hast. Sie leben ja auch nicht wirklich bei Euch, sondern kommen lediglich zu Besuch. Von daher ist nicht gesagt, dass sich am "Besuchsgefühl" etwas ändern wird.

Wichtig ist, dass Du Deine Gefühle akzeptierst und nicht verurteilst. Es ist völlig normal, die Beiden als Gäste zu empfinden, denn das sind sie ja für Dich auch. Du hast Dich außerdem ja zwar in Deinen Freund verliebt, aber deshalb natürlich nicht automatisch auch in seinen Anhang.

Setze Dich nicht selbst unter Druck, indem Du Deine Gefühle beobachtest, bewertest oder überlegst, ob sie nicht anders sein sollten. Die Gefühle sind schon okay so. Es ist auch nicht gesagt, dass sie sich stark verändern werden, auch das wäre in Ordnung. Ihr seid keine ganz echte Familie (die Zwei leben ja nicht bei Euch), und so musst Du Dich dabei auch nicht fühlen.

Wichtig ist, dass Du offen bist für die Mädels und eine freundliche Gastgeberin. Du musst keine beste Freundin, keine Stief- oder Ersatzmutter werden, sie haben ja eine Mutter. Und Du musst sicher auch mal mit Gegenwind der Beiden rechnen, wenn die erste Scheu vorbei ist.

Ich würde da nichts idealisieren und auch nicht Träumen von der "richtigen" Familie nachhängen. Sei offen, habe wenige vorgefasste Erwartungen, warte ab, lasse alles zu - auch, dass es immer etwas provisorisch bleibt. Das Leben ist so, gell!

LG

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Antwort von clarence  -  28.02.2017
Ich fühle da auch so - aber ich sehe die Tochter meines Mannes auch nur ganz, ganz selten, da wir so weit auseinander wohnen.
Aber ich sehe sie auch als Gast und nicht als Familienmitglied.
Wenn dann oft im Kindergarten oder so ein Fragebogen zum Ausfüllen ist wo drinnen steht wieviele Geschwister unsere gemeinsame Kleine hat, dann habe ich schon oft überlegt ob die Tochter meines Mannes (also ihre Halbschwester) da reingeschrieben werden soll. Hab's aber dann nicht getan, da ich sie irgendwie nicht als "richtige" Schwester sehe.
Tu mir da auch total hart, aber ich denke so wie es bei euch ist, dass ihr euch so oft seht, wird das mit der Zeit sicher werden, dass ihr mehr zusammenwächst.

Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Antwort von Lou_84  -  01.03.2017
Die einzige Anregung die mir einfällt: nichts von dir erwarten, was sich nicht natürlich ergibt. Und alle Beteiligten respektieren.

Ich finde, das klingt gut, so wie du es machst. Gut klingt auch, dass dein Partner nicht von dir erwartet, dass du seine Kinder spontan so abgöttisch liebst wie deine eigenen (sowas solls geben ). Er bestärkt dich hingegen in deinem Weg, klasse!

Zum Frage, wann wir und als Familie gefühlt haben? Keine Ahnung, ich denke, jeder einzelne fühlt "Familie" anders. Auch in intakten Familien.
Ich persönlich fühle mich mal mehr, mal weniger familiär mit meiner Stieftochter (5Jahre). Und anders als mit meiner eigenen Tochter ist es sowieso. Das ist hier eh das Zauberwort: anders.
Meine Stieftochter hat schon Sachen gefragt wie: "Hast du xy mehr lieb als mich?" Dann sage ich: "Nicht mehr, sondern anders. Du hast doch deine Mama und xy auch anders lieb als mich?" Mit der Definition sind wir beide zufrieden.
Und ja,auch ich empfinde die Stieftochter oft als Gast, obwohl sie 50% der Zeit hier ist.
Ich finde auch Sachen (z.B. Rotz) bei ihr ekelig, die mir bei meiner eigenen Tochter egal sind. Das zeige ich ihr natürlich nicht.
Klar mache ich mir Gedanken drüber, ob ich mich immer fair verhalte (à la bin ich jetzt normal genervt von einem saunervigen Kleinkind, oder ist das schon ungerecht böse-Stiefmutter-genervt?)
Ich mach mich jetzt aber auch nicht deswegen fertig.
Meine Philosophie: Ich gebe ihr, was ich geben kann, und das ist sehr viel und muss reichen :)

Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Antwort von mf4  -  05.03.2017
Es sind Teenies... die sind anderes als kleinere Kinder und lassen sich nicht einfach Sriefeltern unterjubeln.

Meine beiden Teenie würden nicht bei einer Frau schlafen die sie 10 mal gesehen haben und die nach 6 Monaten von Familie spricht.

Tut allen den Gefallen und belast es dabei, dass sie die Zeit mit dem Vater allein verbringen und dich mal besuchen. Sollten sie mehr wollen würdest du das sicher erfahren.
Du willst die Teenies nicht zu nahe und umgekehrt... muss man ja auch nicht mögen aber dann ist und wird es auch nie Patchwork.
Eine Handynummer bekommen hat keinerlei Bedeutung in Sachen wir-sind-Familie.

Ich bin mit meinem Partner zusammen gekommen, als ich 2 Teenies hatte. Wir lebten zusammen, es gab dann 2 kleine Geschwister aber dass sie ihn für ihren Vater gehalten haben war nicht der Fall. Das zu erwarten ist unrealistisch.

Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Antwort von bienchen222  -  01.03.2017
Ich Danke euch sehr für euren Zuspruch! Das hat mir sehr geholfen. Ich weiß nun dass es scheinbar normal ist wie ich denke und bestärkt mich darin genauso weiter zu machen.

Lieben Dank!

Wann habt ihr euch als "Familie" gefühlt?

Antwort von mf4  -  05.03.2017
Du hast euch nach 3 Monaten schon als Patchworkfamilie bezeichnet. damals war eines der Mädchen übrigens 10 und nun plötzlich Teenie.

Die Trennung der Eltern ist noch nicht lange her und auch wenn halte ich es für normal, dass Kinder die neue Frau an Papas Seite nicht so wahnsinnig toll finden.
Sie wollen Zeit mit ihm und müssen dich annehmen aber sie haben sich das nicht ausgesucht.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.