Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


Patchwork kompliziert

Frage von Mami04.  -  14.11.2017
Hallo Ihr lieben, ich habe ein Anliegen und hoffe einen Rat zu bekommen. Leider gibt es im Freundeskreis keinen der in diesem Dilemma steckt u es nachvollziehen kann.

Ich bin 35 und habe zwei Jungs (10+6) aus meiner gescheiterten 10 jährigen Ehe.

Seit 2 Jahren habe ich einen neuen Partner, selbst keine Kinder, und wir erwarten im Februar Zwillings Mädels.

Eigentlich kam mein Freund anfangs mit meinen Kids gut zurecht.
Der kleine ist ein Wusler, ein Frechdachs und ist sehr smart.
Der große ist sehr sensibel, ruhig und oft in sich gekehrt u sehr auf mich fixiert, hat sehr unter der Trennung gelitten.

In meiner Ehe War ich oft allein und die Jungs hatten eigentlich nur mich als Bezugsperson. Daher hat der große lt meinem Freund eine feminine Art.

Er versucht sehr viel umzukrempeln, ich bin in der Erziehung liebevoll aber auch streng, leider nicht wirklich Konsequent.
Er ist das absolute Gegenteil, Sehr autoritär, streng, laut, Konsequent.

Momentan hat er ein mega Problem mit dem großen. Er sagte er duldet ihn nur noch u ist froh ihn nicht zu sehen.
Kleine Beispiele....
Mein großer akzeptiert schwierig etwas und versucht trotz vorgeschriebenen Aufgaben immer sein Ding zu machen.
Beim Essen ist besprochen es gibt was es gibt und falls er mal ein Gesicht zieht weil er was nicht mag, ist das gemotze groß weil mein Freund Das Gesicht nicht mehr sehen kann.
Mein Freund regt sich maßlos auf das der große früh im Bad, ohne Heizung!, einen Heizlüfter anmachen möchte.
Er hat eine Fiebsstimme und wird zum vollem Mädel.
Das sagt er ihm persönlich und greift ihn meiner Meinung nach sich persönlich an in dem er ihn nachäffelt.
Mein großer versucht alles recht zu machen und scheitert nur.
Er leidet sehr unter der Situation und ich auch.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Er hat es nicht verdient so ignoriert zu werden.

Gibt es Situation die bei euch auch so waren?
Was kann ich tun?

Bin für alles dankbar.

Liebe grüße Nina

Patchwork kompliziert

Antwort von lilly1211  -  14.11.2017
Das klingt schlimm!

Niemals nicht und unter keinen Umständen würde ich zulassen dass jemand mein Kind so behandelt. Du bist dafür verantwortlich ihn zu schützen! Wer soll es sonst tun wenn nicht du?

Sicher ist es doof für dich dass du jetzt mit Zwillingen schwanger bist - aber die Rechnung dafür darf nicht dein Sohn tragen dürfen.

So viel Verachtung wie dein Mann dem Kind gegenüber zeigt kann ich mir kaum vorstellen dass eine Beratung etwas ändern kann, aber versuchen kannst du es ja. Ansonsten würde ich mich trennen.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Patchwork kompliziert

Antwort von Strudelteigteilchen  -  14.11.2017
Na ja, ignorieren ginge ja noch. Aber nachäffen und anbrüllen ist eben NICHT ignorieren, das ist respektlos und abwertend. Und ich möchte nicht wissen, was Dein Freund macht, wenn Dein Sohn mal genauso auf ihn reagiert.

Mein Freund ist auch nicht mit allem einverstanden, was mein Sohn so macht (und wie ich darauf reagiere), aber er ignoriert (wirklich ignoriert - heißt: er reagiert nicht darauf) das weitgehend und überläßt es mir, mich damit rumzuschlagen. So paßt das. Mein Sohn - meine Baustelle. Allerdings ist mein Sohn auch schon deutlich älter.

Übrigens hat mein Sohn 13 Jahre in einem "Weiberhaushalt" mit seiner Schwester und mir zugebracht. Er hat eine normal tiefen Stimme und keineswegs eine "feminine Art". Aber selbst wenn: Was findet Dein Freund denn so schlimm daran? Hat er was gegen Frauen?

Patchwork kompliziert

Antwort von 3wildehühner  -  14.11.2017
Ehrlich gesagt:
SO würde ich nicht mit dem Mann zusammenleben wollen!
Deine Kinder, Deine Regeln. Jedes Kind ist, wie es ist, und wenn dein Sohn, warum auch immer, eine "feminine Art" (was immer DAS bei einem 10!!!!!-jährigen KIND heißen soll) hat, dann hat der Stiefvater das zu akzeptieren und ich würde diese gemeinen Sprüche und die lieblose Art SOFORT unterbinden. Schafft das der Kerl nicht, dann trenn dich! du möchtest doch nicht, dass deine beiden ungeborenen Babies SO aufwachsen müssen!

Also, steh endlich hinter deinen Kindern!!!!!

Patchwork kompliziert

Antwort von Sternenschnuppe  -  14.11.2017
Deine Wohnung ?

Dann würde ich schleunigst seine Sachen packen und das Schloss wechseln.

Dein Kind ist abhängig von Dir, der Kerl ist schon groß!

Patchwork kompliziert

Antwort von dana2228  -  15.11.2017
Wieso lässt du das zu?
Wenn man in einem Haushalt wohnt finde ich schon das auch der Stiefvater was zu sagen hat. Über Erziehung (zu lasch, zu streng. ..) können Erwachsene reden und diskutieren. Auch als Leibliche Eltern ist man ja nicht immer einer Meinung.

Aber wer so über oder mir meinem Kind redet kann seine Koffer packen. Man sollte doch hinter seinen Kindern stehen.

Patchwork kompliziert

Antwort von nils  -  15.11.2017
hast PN

Patchwork kompliziert

Antwort von PuenktchensMami  -  15.11.2017
Liebe Nina,

wenn du nichts tust, wird DIR das dein großer Sohn (zu Recht) ein Leben lang vorhalten. Wenn die Babys zur Welt kommen, wird das verhalten deines Partners gegenüber deines Sohnes noch ablehnender werden. Die Mädchen werden seine Kinder sein, die er dann umsorgen, verwöhnen und hämeln wird. Dein Großer soll dann Rücksicht nehmen, soll leise sein , soll dies soll das... und wird niemals " gut genug" für Ihn sein.

Trenn Dich von diesem Mann. Versuch das Verhältnis so gut wie möglich zu lassen, regel dass er die Mädchen häufig sieht und zu sich nehmen kann.

Aber schütze deinen Sohn davor unglücklich zu werden. Denn in dieser Kostellation wird er unter gehen. Er selbst kann sich nicht wehren. Du sitzt zwischen den Stühlen. Verteidigst du ihn, wird es immer immer immer ein Spannungsfeld bleiben. Quasi Kriegszustand mit Waffenruhe. Dafür ist er mit 10 noch zu jung. Verteidigst du ihn nicht, dann ... wird er unglücklich und DU bist Schuld.

Tut mir leid, dass so deutlich zu sagen.

Patchwork kompliziert

Antwort von ichbinfrei  -  15.11.2017
Es tut mir leid, aber mit so einem Mann könnte ich nicht zusammen leben. Bei mir kommt mein Kind immer zuerst. Alle anderen müssen hinten anstehen.
Mein Kind=meine Baustelle. Deswegen wohnt mein Freund auch nicht bei mir. Das würde bei uns auf Dauer nicht funktionieren. Ich würde mich immer vor mein Kind stellen und unsere Beziehung wäre futsch. So kommt er ab und zu und hält sich total aus der Erziehung raus und das klappt gut.
Kann dir leider nichts raten außer dich schnellstmöglichst zu trennen oder dein Freund soll sich aus der Erziehung raushalten. Er kann ja dann bei den Mädels versuchen zu erziehen......

Patchwork kompliziert

Antwort von Leewja  -  16.11.2017
was für ein armseliges Würstchen, dass er ein KIND fertig macht.
Widerlich.

ich würde so nicht mit meinem Kind umgehen lassen, mein Sohn ist auch 10 und mir bricht das herz, wenn ich das lese.

Ich würde meine Kinder aus dieser Situation retten und meine neuen Kinder so einem Vater gar nicht erst aussetzen.


Ich würde mit so einem Menschen, der MEIN KIND widerwärtig und armselig behandelt, nicht zusammensein wollen.

Patchwork kompliziert

Antwort von Danyshope  -  19.11.2017
Ehrlich?

Wie kann man sich von so einem Ar... schwängern lassen und den weiterhin als "Partner" bezeichnen?

Geht gar nicht und es ist auch ziemlich armselig Deinerseits das du das weiterhin zu lässt. Dein Sohn kann mir nur leid tun.

Liebe hin oder her, aber da muss man sich fragen, was macht einen solchen Mann liebenswert?

Patchwork kompliziert

Antwort von Anny  -  19.11.2017
Er duldet ihn nur noch, er ist froh wenn er ihn nicht sehen muss???

Entschuldige, aber was ist da noch kompliziert?

Du kannst nicht ändern, dass er dein Kind nicht liebt, nicht dass er so mit ihm umgeht. Denn so sind seine Gefühle, deinem Kind gegenüber. Maximal würde er sich eine Weile verstellen können. Für mich gäbe es da nur eine Lösung, ich würde gehen. Denn mein Partner würde nie im Leben über dem Wohl meiner Kinder stehen!!! Und bei dir ist das so? Wenn nicht, dann weißt du ja eigentlich bereits, die Lösung. Schütze dein Kind, dein Sohn kann sich davor nicht selbst schützen!

Patchwork kompliziert

Antwort von kirshinka  -  20.11.2017
Sorry - aber was ist dein Freund für ein Widerling???

Ekelhaft, sich auf Kosten eines Kindes zu produzieren. Ein ganz starker Auftritt eines harten Kerls - Wirklich elend.

Willst Du wirklich so einen Typen als Vorbild für Deine Jungs?

Patchwork kompliziert

Antwort von Mami04.  -  22.11.2017
So, erstmal lieben dank für die menge an Ratschlägen und Infos und Kritik.

Zu allererst, meine zwei Söhne stehen an erster Stelle.

Ich hatte, zum wiederholten male, dass Gespräch mit meinem Partne das es so nicht geht und er nicht mit dem großen so zu reden hat.
Ich würde lügen wenn ich sage er "versteht" es..

Da er Lehrer ist dachte ich eigentlich das es klick macht, aber er meinte nur er will das es funktioniert und er ist kein Feind und so soll ich ihn nicht sehen.
Meine Jungs müssen sich an unsere Regeln halten und auch akzeptieren, ohne sich raus zu mogeln.

Und zu dem Vorfall letztens aus dem Post:

Ich schieße jdmal dazwischen und auch sage ich meinem großen das es NICHT seine Schuld ist das er sich so verhält.

Wir sind so verblieben das ICH meine Jungs erziehe, er kann gerne was dazu sagen wenn ihm was nicht passt, er mit Ihnen alleine wäre etc.

Naja, so ganz glücklich damit bin ich nicht.

Ich hoffe das es in Zukunft nicht mehr vorkommt, ansonsten werde ich natürlich die Konsequenzen ziehen und werde es, wie schon zu Beginn, alleine mit den Kindern schaffen.

Danke euch

Lg Nina

Patchwork kompliziert

Antwort von ak  -  14.11.2017
Hmm... das ist ja eine total blöde Situation.

Aber ( meines Erachtens ) geht das überhaupt nicht. Der Junge ist erst 10 Jahre alt, kann sich noch nicht richtig wehren.
Wenn das noch so einige Jahre weiter gehen wird, dann wird er Dir die Sachen wahrscheinlich vor die Füße knallen.
Dann ist das Gezanke zwischen ihm und Deinem Partner absehbar. Denn das wird sich Sohnemann keinesfall bieten lassen.

Oder : Er macht dicht, und wird vielleicht psychisch krank. So eine Scheidung überwindet nämlich kein Kind mal eben.

Mensch, ich weiß nicht was ich Dir raten soll. Aber Du weißt schon selbst, dass es wahrscheinlich ja so nicht weitergehen kann , oder ?

Aber : Hast Du das denn nicht schon vorher bemerkt ? Ihr seid doch schon 2 Jahre zusammen . Hat Dein Freund bis dahin geschauspielert ?
Warum fällt Dir das jetzt erst auf ?
Oder ist die erneute Schangerschaft daran wohl schuld ?

Ganz viel Kraft wünsche ich Dir... das alles gut wird.
Blas ihm mal kräftig den Marsch... Dem Guten....

Patchwork kompliziert

Antwort von fsw  -  15.11.2017
Hallo Sternschnuppe.Genau dieser Meinung bin ich auch.Es wird garantiert nicht besser,wenn seine leiblichen Kinder auf der Welt sind.Sicher wird dein Kleiner der Nächste,den er nur noch lieber von hinten sieht.Einfach nur schlimm und unmöglich.Für mich ist es ein Grund,lieber wieder Alleinerziehend zu sein.

Patchwork kompliziert

Antwort von Flora61  -  15.11.2017
Oh mein Gott!
Das tut einem nur beim lesen unsagbar leid.
Ich kann gar nicht beschreiben wie sehr mir dein Sohn und das Verhalten deines Freundes ans Herz geht.
Sowas geht überhaupt nicht und deshalb ist es deine Pflicht deinem Sohn beizustehen.
Du als Mutter machst dir doch große Sorgen...also tu etwas.
Eine radikale Unterhaltung mit deinem Freund ist dringend angebracht,auch mit der Aussicht auf Trennung.
Ich weiß,du erwartest Zwillinge und aus deiner Sicht wäre eine Trennung eine Katastrophe aber bitte,bitte...lass nicht weiter zu dass dein Sohn so behandelt und gemoppt wird.
Ich hoffe ihr findet eine Lösung...alles Gute!

Patchwork kompliziert

Antwort von fsw  -  15.11.2017
Oh,entschuldige bitte! Sternenschnuppe!!!

Patchwork kompliziert

Antwort von weißichnicht  -  19.11.2017
Abartig ist das, was dein Freund da macht. Ich habe meinen vor kurzem verlassen, weil er meinen, aich 10 jährigen, Sohn sogar geschlagen hat. Und zwar sofort. Auch auf die Gefahr hin, dass du mit allen Kindern allein bleibst, ich würde ihm ein Ultimatum setzen! Armseliges Würstchen.

Patchwork kompliziert

Antwort von cereza  -  19.11.2017
Das ist oft so, in allen Gesellschaftsschichten. Die Kinder des fremden Mannes müssen aus dem Nest gestoßen werden ;-) Die Empfehlung, sich zu trennen, ist einfach gesagt. Das würde ich erst in Betracht ziehen, wenn du was anderes versucht hast, und sich wirklich nichts ändert.

Meine Lösung dafür wäre, dem Kind zu sagen, dass der Charakter des Mannes manchmal etwas kompliziert ist, dein Mann deshalb hin und wieder auch Probleme mit anderen Menschen hat und nicht immer aus seiner Haut kann, dass das auf keinen Fall am Kind liegt und er sich deshalb um Gottes willen nicht falsch fühlen darf. Es hat nichts!! mit ihm oder seiner Art zu tun. Wie Mann sich verhält, sagt nur über Mann selbst etwas aus. Du wirst daran arbeiten, sagst du, und wenn es gar nicht geht, dir was ausdenken. Diese Ehrlichkeit wird nötig sein und so hast du erstmal das Kind beruhigt.

Zweitens würde ich jedesmal voll dazwischen krachen, bis dein Mann keine Lust mehr hat, sich so zu verhalten, weil er sich den Ärger mit dir ersparen will. Umso öfter du das Verhalten duldest, umso schlimmer wird es werden. Dein Sohn geht ihm aus irgendwelchen Gründen gehörig auf den Sack, und lieben, wie ein eigenes Kind, wird er ihn nie. Das würde ich auch in milder Form deinem Sohn beibringen, dass dein Mann allenfalls die Rolle eines Freundes oä. für ihn haben wird, sie zusammenleben, aber keine Vaterrolle, dann kommt es nämlich auch nicht dazu, dass er ihm immer und immer wieder gefallen will und enttäuscht wird.

Drittens werdet ihr Gespräche am Abend benötigen, in denen du mit deinem Mann versuchst, die Gründe dafür herauszufinden, damit ihr euch darüber bewusst seid- denn nur damit könnt ihr arbeiten- und ihm trotzdem klar machst, das er erwachsen ist, kein Geschwister oder Teenie, sich seine Konkurrenznummer, die er da abzieht, an den Hut hängen kann, und seinen Kram gerne leise denken oder dir am Abend mitteilen kann, du das dem Kind gegenüber aber nicht einmal mehr hören willst, da du ihn dann vor dem Kind jedes mal bloßstellen wirst, weil dein Sohn für dich immer an erster Stelle stehen wird, egal, wie dein Mann ihn findet.

Wenn du das durchziehst, müsste es klappen, wenn dein Mann keinen grundsätzlich bösartigen Charakter hat.

Patchwork kompliziert

Antwort von ak  -  19.11.2017
Wäre schön wenn die AP sich noch einmal dazu äußern würde...

Fände ich persönlich ja mal ganz nett...

Patchwork kompliziert

Antwort von Leewja  -  20.11.2017
und von einm zwehjährigen erwarten, dass er sich da erwachsen, reif, verständnisvoll und vernünftig verhöält und eben hinnimmt, dass der Mann, mit dem Mama zusammenlebt, ihn nicht leiden kann?

Anstatt einen Wicht zu verlassen, der misogyn bis zum äußersten ist und alles weibliche offensichtlich verachtet und für minderwertig hält UND der dein Kind seelisch misshandelt?

Seltsame Prioritäten.

Patchwork kompliziert

Antwort von fsw  -  20.11.2017
Leewja,so sehe ich es auch.Danke!

Patchwork kompliziert

Antwort von und  -  21.11.2017
Hab ich was verpasst?

Patchwork kompliziert

Antwort von Leewja  -  21.11.2017
und

"In meiner Ehe War ich oft allein und die Jungs hatten eigentlich nur mich als Bezugsperson. Daher hat der große lt meinem Freund eine feminine Art."

beides deutet für mich darauf hin, dass er das schlimm findet und verachtet., wenn ein Junge "mädchenhaft" ist.
Solche Leute kann ich nicht leiden.

Patchwork kompliziert

Antwort von und  -  23.11.2017
Das hab ich jetzt gar nicht als misogyn interpretiert. Kann ja sein, dass er Frauen durchaus liebt, nur Männer/Jungs sollten für ihn halt männlich sein. Nicht dass das Situation besser und den Kerl sympathischer machen würde... Aber für misogyn halte ich ihn nicht, eher für homophob.

Patchwork kompliziert

Antwort von ak  -  22.11.2017
Puhh.... und er ist auch noch Pädagoge ? Die armen Schüler...

Meine Güte,... diese Personengruppe hätte ich für sensibler gehalten...

Viel Glück

Patchwork kompliziert

Antwort von Limayaya  -  23.11.2017
Der Typ ist Lehrer und weiß nicht, dass Jungs nicht dadurch "mädchenhaft" werden, weil sie von einer Frau alleine erzogen werden?

Mein Gott, mir tut-ehrlich gesagt- jedes Kind leid, dass privat oder beruflich mit ihm zu tun hat.

Patchwork kompliziert

Antwort von Danyshope  -  23.11.2017
Ich nicht...

Sind nach meinen Erfahrungen eher die "anstrengenderen" Menschen...

Nicht immer Kindern gegenüber, aber fast immer allen anderen Mitmenschen. Meine Kollegen und ich wissen inzwischen meistens schon nach wenigen Minuten wer Lehrer ist und wer nicht. Die "erkennt" man einfach fast immer. Klar gibt es auch Ausnahmen.

Patchwork kompliziert

Antwort von Leewja  -  23.11.2017
und das trieft vor Verachtung für Frauen/Mädchen.

Homophob ist ja oft damit vergesellschaftet.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.