Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Mommy2be8.17  am 30.03.2017, 15:19 Uhr

Haushaltskonto Patchworkfamilie

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie Ihr das so handhabt mit der Haushaltskasse, speziell als Patchworkfamilie.
Ich habe 2 Kinder in die neue Ehe gebracht (10J. + 14J.), nun bekommen wir ja noch ein gemeinsames.
Bisher haben wir jeder zu gleichen Teilen auf unser gemeinsames Haushaltskonto Geld einbezahlt. Hat auch so gepasst, da wir beide gleich viel im Monat zur Verfügung hatten (bei mir Gehalt 25h TZ + Unterhalt + Kindergeld).
Jetzt haben wir ein Haus gekauft u. ich bleibe nach der Geburt erstmal 1 ganzes Jahr in Elternzeit daheim u. gehe danach wieder 10-15h arbeiten.

Wie trennt Ihr das? alle Ausgaben von einem Konto, oder nur die gemeinsamen wie Lebensmitteleinkäufe u. Fixkosten?
Meine beiden Großen haben halt noch Fahrkarten u. Vereinsbeiträge usw.

 
8 Antworten:

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von Drachenläufer am 31.03.2017, 8:31 Uhr

Guten Morgen,

in unserer Patchworkfamilie leben ebenfalls drei Kinder, 10 J., 8 J. aus meiner ersten Ehe und ein gemeinsames Kind 1 Jahr.
Wir haben kein gemeinsames Konto, sondern alles zweckmäßig aufgeteilt. Die Miete nach Einkommen, andere Sachen wie Strom zahle ich, er dafür Internet/TV/GEZ. Die Einkäufe zahlt der, der gerade einkaufen geht, in der Regel ich. Größere Anschaffungen teilen wir, für Urlaube gibt es eine Urlaubskasse. Es funktioniert so wunderbar, wir rechnen aber auch nicht alles genau auf. Mein LG zahlt insgesamt sicher drauf.
Für die großen Kinder zahle ich alles was anfällt, Versicherung, Vereinsbeiträge, Kleidung etc., Klassenfahrt - dafür sehe ich bei ihm aber auch keine Pflicht. (Ich verdiene auch mehr).
Ich war ebenfalls ein Jahr in Elternzeit. Wenn nötig habe ich ihm gesagt, dass es finanziell eng ist, dann hat er die Einkäufe, tanken, Sachen für alle Kinder und die Autoreparatur z.B. komplett gezahlt.
Wenn wir ein gemeinsames Konto hätten, würde ich davon auch nur die gemeinsamen Kosten bezahlen. Sofern vom Gehalt her möglich.

Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von clarence am 31.03.2017, 9:00 Uhr

Wir haben kein gemeinsames Konto sondern jeder sein eigenes.
Ich habe 3 Kinder in die Familie eingebracht - er hat eins was aber nicht bei uns wohnt und ein gemeinsames.

Er zahlt alles rund ums Haus (Kredit, Strom, Müllabfuhr, Wasser,...) und ich zahle meist alles andere was anfällt (Einkäufe, Vereinsbeiträge, Schulsachen,...).
Wobei er ab und zu mal einkaufen geht und für die gemeinsame Tochter auch mal zahlt wenn was im Kindergarten, Schultasche,... anfällt.

Das klappt ganz gut so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von tschichen am 31.03.2017, 17:25 Uhr

Also ich habe zwei Kinder mit in die Ehe gebracht und nun bekommen wir noch ein gemeinsames. Wir haben ein gemeinschaftskonto, von dem wir alle laufenden Kosten und Sachen für die Kinder bezahlen. Darauf zahlen wir ein je nachdem, wieviel jeder grad verdient und auch das Kindergeld und einen Teil der halbwaisenrenten. Von unseren eigenen Konten zahlen wir Dinge, die wir ne für uns kaufen.
Das klappt so sehr gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von Limayaya am 01.04.2017, 8:40 Uhr

Bei uns ist es so, dass er deutlich mehr verdient und es ist auch sein Haus, in das ich mit meinen beiden Kindern mit eingezogen bin....dazu kommt ja noch sein Sohn...

Wir haben von Anfang an gesagt, entweder man ist Familie oder man ist es nicht. Dementsprechend haben wir eine ziemlich legere Regelung:
Ich zahle auf sein Konto einen monatlichen Betrag, den wir nach meinem (geringeren) Gehalt berechnet haben. Er zahlt von seinem Konto alles rund ums Haus (also Strom, Wasser, ect. aber auch ggf. wenn der Kühlschrank kaputt geht)...
"normale Einkäufe", also Lebensmittel, Drogerie ect. bezahlt der, der gerade einkaufen geht
Sportvereine usw. zahlt jeder für sein(e) Kinder
Alles drumrum, wie's gerade kommt. Sprich: wenn ich gerade im Internet Klamotten bestelle, und ich seh 'ne schöne Hose für mein Bonuskind, wird die genauso von mir mitbestellt und bezahlt. Wie umgekehrt bei meiner Großen demletztens eine Fahrradreparatur anstand, mein Mann Fahrrad hinbrachte und zurückholte, er die Rechnung bezahlt hat....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von Lirysa am 05.04.2017, 15:10 Uhr

Ich habe ein Kind mit in die Beziehung gebracht, zwei weitere sind von ihm.
Ich bekomme 3xKindergeld + Unterhaltsvorschuss, er arbeitet.
Es geht alles auf ein Konto und von dort geht alles ab. Es wird alles zusammen abgesprochen wenn er was kaufen will oder wenn ich was kaufen möchte, dass nicht monatlich eh bezahlt werden muss (Lebensmitteleinkauf z.B., da wird nicht groß gefragt)

Mir wäre es eigentlich echt zu anstrengend alles aufzuschlüsseln um dann eine halbwegs faire Aufstellung zu haben, dass jeder anteilig das Gleiche zahlt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von angela+anna am 07.04.2017, 6:53 Uhr

Hier genauso, jeder eins mit in die Beziehung gebracht und zwei gemeinsame. Alles geht auf ein Konto von dem auch alles abgeht. Es gibt noch ein Sparkonto für Urlaub und die Kinder haben ihre Sparkonten, da geht bei jedem zu gleichen Teilen was drauf.
Klappt seit Jahren super.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von kirshinka am 19.04.2017, 12:40 Uhr

Warum arbeitest du bei zwei so großen Kindern nur 25 Stunden?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltskonto Patchworkfamilie

Antwort von nociolla am 16.05.2017, 9:04 Uhr

Wir haben getrennte Konten , sind seit 8 Jahren zusammen meine mitgebrachten Kinder sind 15 und im Nov. kommt ein gemeinsames.
Da er deutlich mehr verdient wie ich geht kein 1/2 1/2 ohne das er sein Lebensstil total ändern müsste und das war immer ok für ihn.
Das Haus in den wir wohnen hat er vor 5 Jahren alleine gekauft .
Ich stehe nicht im Kredit und nicht im Grundbuch.
Ich überweise jeden Monat "Miete" ( ist auch immer gut so einen Nachweis zu haben wenn mal etwas mit den Amt ist gab hier noch viel davon um aus den alten Hauskredit mit den Ex zu kommen und Scheidung ... ) in Höhe meiner alten Warmmiete.
Für mich ist das so ok , gleiche Miete mehr Platz und Garten.

In der Woche bezahle ich die Einkäufe den WE groß Einkauf er.
Urlaub bezahlt er immer für alle.
Sportverein , Fahrkarten ... der Kinder bezahle ich .
Wenn das kleine da ist und ich nicht so viel verdiene werden wir die " Miete" neu klären.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.