Startseite Forenarchiv Rund ums Kleinkind
Rund ums Kleinkind

Beitrag aus dem Forum Rund ums Kleinkind

Wie kann ich ihm darauf vorbereiten?

Frage von BabyBoy08 - 15.12.2009

Hallo.

Mein Sohn wird in 2 Monaten (2) Jahre,und geht auch nächstes Jahr wenn es gut läuft in den Kindergarten oder KITA.(Bekomme noch bescheit)

Weil ich meine Schule weiter machen möchte.Ich werde jetzt (20),
und ich hoffe sehr das alles es klappt,den darüber mach ich mir sorgen.

Wie kann ich ihn langsam darauf vorbereiten? Oder werden die schon wissen was zutun ist? Meiner ist ehr der Wirbelwind-Typ,wenn er einmal sich sicher fühlt.Meine Kinderärztin meinte aber er sei dafür bereit und es würde ihm gut tun,wenn er mit anderen Kindern zusammen ist und dort viel spielen kann usw. Ich möchte einfach nicht das er irgendwie Kinder haut oder sonst was anstellt,vielleicht mache ich mir soviele Gedanken darüber weil ich eine junge Mama bin so im Motto (Die bekommt es nicht hin) Obwohl er eigendlich auch ein ganz Lieber ist und er eigendlich selten haut oder frech wird,nur ich weiss ja nicht wie er später ist.Ich zeige ihm auch die Grenzen es klappt auch gut,er weiss wann schluss sein sollte - Nur das Einzigste er bekommt manchmal Trotzanfälle und schreit rum (Was ja normal ist).Aber dafür ist er sehr aufgeschlossen und geht gern zu anderen Kindern hin,vorallem zu etwas älteren,vielleicht mache ich mich auch selber verrückt damit! Aber ein paar Ratschläge können nicht schaden.

Re: Wie kann ich ihm darauf vorbereiten?

Antwort von alicia1996 - 15.12.2009

Hi
ich würde mir keine sorgen machen,wahrscheinlich gibt es zu anfang tränen aber die trocknen schnell,unsere geht nächstes jahr auch in den kg,sie geht aber seit august in die spielgruppe und das klappt auch ganz gut,habt ihr denn keine kennlernzeit,das hilft auch manchmal,aber ich glaube eh das sich das alles von selber klärt.

lg

Re: Wie kann ich ihm darauf vorbereiten?

Antwort von dani270980 - 15.12.2009

Hallo,

erstmal finde ich es ganz klasse das du dir so viele Gedanken machst (obwohl du doch so eine junge Mama bist )
Aber ich kann dich beruhigen, wir haben auch einen Wirbelwind und ich bin mit meinen 29 Jahren eine der jüngeren Mamas bei uns im Kiga. Ich wurde anfangs auch etwas komisch angesehen aber das hat sich dann schnell gegeben. Jedenfalls haben unserer Erzieherinnen es irgendwie geschafft ihn runterzuholen. Er hat sich ganz schnell im Kiga eingewöhnt und die Regeln als einer der ersten gekannt und eingehalten. Ihm hat der Kiga sehr!!!! gutgetan. Freu dich auf die Kiga Zeit, die Kinder machen da einen wahnsinnigen Entwicklungsschritt in die Selbstständigkeit!
Probleme wird es immer geben!

Gruß
Dani

Re: Wie kann ich ihm darauf vorbereiten?

Antwort von Hannahmarie - 15.12.2009

hallo,

wir waren schnuppern in der kindergruppe. es hat ihr dann so gefallen, dass die eingewöhnung ohne eine träne verlief. habt ihr vielleicht ein nachbarkind o.ä. das ihr abholen könnt, das weckt auch das interesse.
wegen wirbelwind mach dir jetzt noch keine sorgen- meine tochter ist auch ein feger und im kindergarten- ich dachte echt ich träume- sitz im kreis ewig - ist beim essen die geduldigste .... wie ausgetauscht. geht an der hand....

alles liebe

Re: Wie kann ich ihm darauf vorbereiten?

Antwort von ccat - 15.12.2009

Hallo,

ach ich denke da brauchst gar keine Ratschläge :-) Das wird schon gut klappen. Die Kinder sind im Kindergarten meist anders als zu Haus. In der Gruppe hören sie viel viel besser, sicher wird er einfach mitmachen was die anderen Kinder auch machen und spaß haben. Der Anfang ist vielleicht nicht einfach, aber er wird sich sicher gut eigewöhnen.

Vorbereiten könntest du ihn mit einem Buch, da gibt es recht viele und auch schöne!

LG und Alles Gute
C.

Re: Wie kann ich ihm darauf vorbereiten?

Antwort von Häsle - 15.12.2009

Ich denke auch, dass er sich im Kindergarten gut einfügen wird. Lass es auf dich zukommen.
Geht ihr schon in eine Spielgruppe o.ä.? Das wäre nicht schlecht, damit er schon mal Kontakt zu mehreren Kindern auf einmal hat. Wir haben erst mit einer Gruppe mit Mamas angefangen, dann eine Spielgruppe, wo sie alleine 2-3 Tage pro Woche hingegangen ist, mit 8 Kindern. Für uns war das ideal, da meine Tochter sich so langsam daran gewöhnen konnte. Sie wäre verm. damit überfordert gewesen, von heute auf morgen in einen Haufen mit 25 Kindern geworfen zu werden.

Ja, ein Buch, z.B. "Conni kommt in den Kindergarten" (schön und dazu noch billig) (o.t.)

Antwort von Turelure - 15.12.2009

o.t.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Rund ums Kleinkind  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.