Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von vallie am 29.04.2005, 9:00 Uhr

@suka

hi,
wie war das blind date gestern ???
*neugierigbin*

lg

 
13 Antworten:

Du erinnerst Dich auch an alles, hm?

Antwort von Suka73 am 29.04.2005, 10:10 Uhr

:o))))
Also dem blind date zuvor kam ja Firmenbowling und es war FURCHTBAR. Ich war die Letzte, konnte diese doofen Kugeln nicht halten und mußte mit einer Kinderkugel spielen.
Der Typ hat mich beim Bowling abgeholt. Sagen wir mal so, er hatte ÄHNLICHKEIT mit den Bildern, die er mir geschickt hatte. Er war sehr nett und der Abend war auch sehr nett, wir waren lange unterwegs. Aber... nä, der isses nicht. Nicht mal nach noch mal treffen, was ich eigentlich nicht möchte. Ich bin allerdings eingeschlagen wie ein Bombe, jedenfalls habe ich das GEfühl.

Das Problem liegt allerdings an mir. Ist eine lange Geschichte, ich machs ganz kurz. Ich war vor einigen Jahren sehr in einen KOllegen verliebt, den ich dann 3 Jahre nicht gesehen habe. Damals war an ihn kein rankommen, feste Freundin und gemeinsame Wohnung, nach einer kurzen Trennung von ihr (das war auch die Zeit, wo wir dann viel unternommen haben) kam sie wieder an - und ein Jahr später wurde sie schwanger.
Unsere Wege verliefen sich irgendwie und naja, letztes Jahr haben wir den Kontakt wieder aufgenommen. Ihn hats leider so erwischt, dass die Freundin mit Kind ihn verlassen hat... und wir haben eine Affäre angefangen. Der Typ ist/war leider meine große Liebe, damals schon wie heute - so dass ich in einigen Situationen auf einmal angefangen habe zu vergleichen. Das war furchtbar, denn der Andere war wirklich sehr nett, ist aber einfach nicht mein Typ.

Also kein Reinfall aber jetzt auch nicht gerade der Böller.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du erinnerst Dich auch an alles, hm?

Antwort von vallie am 29.04.2005, 10:22 Uhr

und warum fangt ihr keine beziehung an ????????

na klar erinnere ich mich, leide doch mit !!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Du erinnerst Dich auch an alles, hm?

Antwort von Suka73 am 29.04.2005, 10:44 Uhr

Er will nicht. Angeblich will er generell keine Beziehung. Ich denke die Wahrheit ist, er will mit MIR keine Beziehung. Dummerweise stimmt irgendwie alles, finde ich jedenfalls. Er meinte selbst mal, dass das, was wir da führen (äh geführt haben) eigentlich schon sowas wie ne Beziehung ist. Er zieht jetzt auch noch um, die Entfernung wäre dann auch eh viel zu groß um da ne Affäre zu halten oder eine Beziehung draus zu machen. Nur leider sperrt mich eben diese Vergangenheit und das mit ihm Erlebte gegen alles Neue. Ich weiß jetzt, was ich suche oder zumindest weiß ich ansatzweise, wie "er" sein sollte. Oder was mir wichtig ist. Und der Typ gestern hatte leider nichts davon.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@suka

Antwort von max am 29.04.2005, 11:16 Uhr

Hi!
Sorry, wenn ich mich einmische, aber bei mir war es so ähnlich!
Hatte eine "Affäre" mit meinem besten Freund. Nur, dass der 500km weit weg wohnt und wir sahen uns 2-4x/Jahr. Dann hatten wir aber sowas ähnliches wie Beziehung. Dachte auch immer, ich muss mich erst von ihm lösen, bevor ich mich neu verlieben kann (habe ihn echt geliebt, er war so lieb und nett und wir haben viele Gemeinsamkeiten).

Ja und dann kam wer anderer. Und ich habe gemerkt, dass mir mein bester Freund zwar immer noch sehr wichtig ist, ich aber nicht mehr verliebt bin in ihn.

Also, Kopf hoch! Wenn der "Richtige" kommt (merkt man meistens nicht beim 1. Treffen), kommst du auch über den anderen hinweg.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Max

Antwort von Suka73 am 29.04.2005, 11:23 Uhr

Dann kann ich nur hoffen er kommt bald oder gar nicht. Ich habe zwar eine Weile gebraucht, um über das "Ende der Affäre" hinweg zu kommen und konnte die letzten Wochen auch gut damit leben, deshalb hab ich mich auch auf so ein blind date eingelassen. Und als ich dem dann so gegenüber saß, da holte mich die Vergangenheit komplett ein und ich bin mit einem Schlag sowas von traurig geworden.

Als ich heute Nacht nach Hause kam, habe ich mir ne tottraurige 3 doors down-CD eingelegt und noch ne Stunde Musik gehört und mindestens ne halbe Schachtel geraucht... So sehe ich heute auch aus :o(

Der Witz ist, auch diese Affäre da ist ein sehr sehr guter Freund von mir inzwischen. Wir haben über Sachen geredet (und Sachen gemacht *schäm*) die ich mir mit wem anders nicht vorstellen kann und ich weiß auch, dass es so nie wieder wird, mit niemandem. Das finde ich halt so schade. Ich suche jetzt keinen Doppelgänger zu meiner Affäre oder so, nicht dass das falsch rüberkommt. Ich weiß, dass ich mir selbst keinen GEfallen damit tue, wenn ich jetzt alles Nachkommende mit ihm vergleiche - aber dummerweise tue ich das. Was sagt mir das? Ich bin wohl doch noch nicht so weit - und gleiches meinte übrigens auch meine Affäre... Ich hatte ihm über den gestrigen Abend geschrieben (wir erzählen uns wirklich ALLES und es ist ein verdammt dickes grenzenloses Vertrauen da) und habe ihm auch davon geschrieben, dass ich in vielen Situationen an ihn denken mußte. Er meinte ebenfalls, ich soll das abstellen da ich mir sonst bei allen anderen folgenden Treffen keinen Gefallen tue und immer wieder das gleiche erleben werde....

Ja super, und wie soll ich das bitte????

LG Sue

Oh Gott, ein Jammerposting, doch wohl langsam was fürs Partnerschaftsforum *G*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Max

Antwort von max am 29.04.2005, 11:37 Uhr

wieso, wir haben ja keine Partnerschaft *g*!

Meine damalige "Affäre" ist ja auch mein bester Freund. Ich kenne ihn seit 9 Jahren. Da hatte er eine Beziehung und wir waren nur befreundet (ich hätte schon mehr wollen, war aber ok). Dann ist er weggezogen, Beziehung ging in die Brüche und auf einem Fest mit etwas Alkohol *g* wurde eben mehr daraus. Damit bin ich gut klar gekommen bis er mal für1 Woche bei mir war beim Siedeln helfen und wir etwas "Alltag" hatten (davor waren wir immer nur gem. weg).
Und ab da war es um mich geschehen, wenn wir uns gesehen haben, war es toll und wenn er weg war, habe ich 2 Wo. lang gelitten. Ich habe grenzenloses Vertrauen in ihn, weiß, ich kann ihm alles erzählen, er würde mir nie absichtlich weh tun,...Er ist echt der beste Freund den man sich vorstellen kann.

Dann hab ich eben den anderen kennengelernt. Am Anfang hat er mich nicht so vom Hocker gehaut, dachte noch, am Foto hat er ganz anders ausgeschaut. Aber wir haben uns von Anfang an gut verstanden, er war mir auch sofort sehr vertraut, wir haben Urlaub geplant, Weihnachten verbracht nach 3 Wo. usw. Und von da an hab ich immer weniger an meinen besten Freund gedacht bzw. Weihnachten war er da und ich wollte viel lieber beim Anderen sein. Das hat mich etwas erschreckt bzw. hatte ich ihm gg. ein schlechtes Gewissen. Und es tat auch gar nicht weh als er dann wieder heimgefahren ist.

Habe dann später am Telefon mit ihm gesprochen, dass wir uns auf Freundschaft beschränken sollten. Als er dann aber gemeint hat, er schlaft nächstes Mal auf der Couch war das auch wieder komisch und wollte ich nicht.

Aber was solls, mit dem anderen wird es auch nichts. Dafür gehen wir heute wenn alles gut geht, auf ein Konzert.

Also, Kopf hoch! Das wird schon!

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @suka

Antwort von spiky73 am 29.04.2005, 11:37 Uhr

hallo sue,

du schreibst, das ganze ist erst ein paar wochen her. nach einer trennung sind wochen doch gar nix.

aus eigener erfahrung (und was ich schon so gelesen und gehört hab), dauert es mindestens 6 monate, ehe man über eine trennung weg ist - manchmal sogar jahre.

und eine "narbe" wirst du von jeder beendeten beziehung davontragen.

übrigens denke ich auch, dass du irgendwann mal jemanden kennenlernst, den du nicht mehr vergleichen wirst. das kann knall auf fall kommen oder sich langsam entwickeln. jede beziehung beginnt schliesslich auf ihre weise.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @suka

Antwort von Suka73 am 29.04.2005, 12:06 Uhr

naja, wirklich getrennt haben wir uns ja nicht :o) Das ist eine sehr komplexe Geschichte. Wir waren ja auch nie "zusammen" wenn man es so nimmt.
Ja gut für MICH wars dann wohl eher sowas wie eine Trennung. Nur bin ich nicht der Typ, der sich dann daheim vergräbt oder so. Ich bin die letzten Wochen mit der "Trennung" gut klargekommen, ehrlich. Das war ja auch der Grund, dass ich mich dann bei so ner datingplattform angemeldet habe (und dabei NICHTS erwartet habe...) Es war auch komisch, als mein Freund vor ein paar Tagen meinte, hm, er hätte bei sich daheim (wo er jetzt wegzieht, tja Schicksal) jemanden kennengelernt aber wenn es zu "mehr" käme würde er mir das sofort sagen. Es gab einen kleinen Stich ins Herz und das wars auch schon. Von daher dachte ich, ich kann den (gestrigen) Abend wirklich entspannt angehen.

Er war auch entspannt - weil ich nach 5 min schon gemerkt habe das wird nix *g*

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @suka

Antwort von max am 29.04.2005, 12:39 Uhr

Hi!
Das kommt mir bekannt vor! Ich habe meinem Freund immer gesagt, er muss es mir sagen, sollte es mit wem anders ernster werden.
Tja, dann waren wir im Okt. auf Kurzurlaub schifahren und er erzählt so nebenbei, er hätte im Sommer fast eine Beziehung gehabt mit seiner besten Freundin in München (damals).

Später hat er dann gemeint, es war so unwichtig und schon lang vorbei, darum hat er es nciht erwähnt. Aber komisch war es schon. Trotzdem, ich will es rechtzeitig wissen, das verstehen die meisten Männer nicht *grübel*. Die wollen mich dann eher davor "bewahren" dass es mir schlecht geht *g*. Darf man das selbst entscheiden bitte?

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Max, wieviel Rechtfertigung in einer Affäre?

Antwort von Suka73 am 29.04.2005, 13:21 Uhr

Halli, Du sprichst da einen echt interessanten Punkt an bzw. ich hab ja angefangen *g* Dass man in einer Affäre wissen möchte, was der Andere treibt... (und mit wem) Ich möcht das einfach wissen, weil ich ungern Frau Nr. 2 oder 3 bin. Mein Freund/Affäre ist Gott sei Dank so ehrlich, dass er es wirklich gleich sagt (und ich kenn ihn viel zu gut als dass er ne Affäre und nebenher eine Affärenaffäre hat *g*) Aber im Grunde genommen ist das doch bullshit, wozu rechtfertigen wenn man "nur" eine Affäre hat? Das war auch immer komisch, mein Freund/Affäre und ich haben ständig gemailt und gesimst, wirklich sehr schräge Sachen gemacht, ich wußte trotz der Entfernung (er wohnt auch momentan nicht in meiner Stadt bzw. nicht mehr) IMMER was er gerade macht und wo er ist mit wem... und er wußte es auch bei mir. Und irgendwann haben wir uns dann schon gefragt, warum wir uns eigentlich ein wenig verpflichtet fühlen, sich beim anderen zu melden. Ich habs ehrlich gesagt schon so wie eine Beziehung empfunden, nenn es eine Fernbeziehung... ich finds etwas schade, dass es vorbei ist denn dieser Mann hat mir wirklich viel Lebensmut wiedergegeben und mich aus einem totalen Trödel erweckt. Die letzten Monate hätte ich ohne ihn auch nicht durchgestanden (lach, ich erinner mich gerade, dass ich damals hier noch kurz vor unserem ersten Date gepostet habe, dass ich heute einen ehemaligen Kollegen treffe)

Was laber ich eigentlich hier? *g*

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Max, wieviel Rechtfertigung in einer Affäre?

Antwort von max am 29.04.2005, 13:42 Uhr

klar, hast du Recht. Eigentlich wäre man sich keine Rechenschaft schuldig. Aber ich denke in unserem Fall ist der Unterschied, es ist/war eben keine reine Affäre (da sind ja normal keine Gefühle im Spiel), sondern auch eine tiefe Freundschaft (halt mit gelegentlichem Sex). Und da möchte man eben schon wissen, was der andere so macht.

Und ist auch bei meinem jetztigen "Freund" so (ist aber rein platonisch, ich will mehr, er nicht), dass ich ihm gesagt habe, ich will wissen, wenn er wen kennengelernt hat. Er meinte daraufhin, dass er es lieber nicht erzählen will gleich, weil er mich nicht verletzen will oder so. Ist aber bullshit. Na ja, zwingen kann ich ihn eh nicht.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Max, wieviel Rechtfertigung in einer Affäre?

Antwort von Suka73 am 29.04.2005, 14:05 Uhr

Mann, warum wollen immer genau DIE Männer was von einem, von denen man nichts will? Und die, die man toll findet, die finden einen nicht so prickelnd. Das Problem habe ich seit Jahren, ich verlieb mich immer in die Falschen... oder in so Unerreichbare...

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE: Nennen wir es mal Schicksal m.T.

Antwort von Nina3 am 29.04.2005, 19:39 Uhr

boah ist das alles grausam - aber schön zu lesen, dass es euch nicht anders geht *schnief*

Seid ihr eigentlich immer so verständnisvoll oder seid ihr auch manchmal sauer, wütend, enttäuscht? Ihr schreibt das so locker irgendwie (von Max weis ich ja, dass es sie eine Zeit sehr beschäftigt hat *wink*). Aber wie ist es zur Zeit?

Ich bin manchmal so voller Verzweiflung und Wut, ich habe dann das Gefühl, dass ich am liebsten den gewissen Jemand anbrüllen möchte. (Was ich natürlich nicht tu).

Ja, Männer die einen toll finden, ganz prima Sache....... Hallo?? Warum kann nicht einfach mal was glatt laufen? Irgendwas mach in diesem Leben falsch.

LG

von einer heute echt mies glaunten Nina

P.S. Suka - was für Sachen denn?? Du kannst einen aber wirklich neugierig machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.