Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von engelchen60 am 24.02.2003, 20:53 Uhr

Unterhalt für Mutter und Kind

Bin ledig und schwanger. Mein Freund distanziert sich seitdem, meldet sich nicht mehr.In Zukunft werde ich wohl auch allein erziehende Mutter sein. Kann mir jemand sagen, was man dann für Gelder bekommt und von wem alles. Der Vater ist berufstätig.

Bitte um Rat

 
9 Antworten:

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von engeltraene am 24.02.2003, 20:57 Uhr

Hallöchen...

wie lustig,.. ich habe Deinen Beitrag gerade schon in dem anderen Forum gelesen!

Also... ich bin in einer ähnlichen Situation.. und weiss, dass Du auf jeden Fall 307 Euro Erziehungsgeld bekommen wirst, wenn Du nicht selbst verdienst und die 154 Euro Kindergeld!
Das Erziehungsgeld bekommst Du m.W. 2 Jahre! Der Unterhalt berechnet sich natürlich nach dem Einkommen!

Für meine "grosse" Tochter (fast 5) bekomme ich 254 Euro Unterhalt vom Vater! Er hatte derzeit ein Einkommen von 1800 Euro!

Vielleicht hilft es Dir ja schon ein wenig.

Im übrigen hatte ich Dir im anderen Forum auch eine Antwort getippt!

Lieben Gruss und alles Gute für die SS!

Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von Sonjalina am 24.02.2003, 21:28 Uhr

Hallo!
Wenn Du ungefähr das Nettogehalt vom Vater weißt, kannst Du im Internet auch mal nachsehen. Die Tabelle wonach sich der Unterhalt für das Kind richtet heißt "Düsseldorfer Tabelle", da sind die Gehaltsstufen und Alter des Kindes angegeben. Dann weißt Du schon mal so ungefähr was Du bekommen würdest. Ich glaube, wenn man lange zusammengelebt hat, kannst Du sogar von ihm Unterhalt verlangen. Weiß ich aber leider nicht genau.
Gruß Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von MELINA am 24.02.2003, 21:34 Uhr

MIR GEHTS GENAU WIE DIR!
WAR BEI NER SCHW.BERATUNGSSTELLE.
DA BEKOMMST DU NEN ZUSCHUSS
FÜR DIE GANZE BABYAUSSTATTUNG.
UND BERATEN DICH ECHT GUT.

GRUSS MELINA

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von engeltraene am 24.02.2003, 21:43 Uhr

Ohhh... das mit dem Zuschuss wusste ich auch noch nicht!
Welche Beratungsstellen sind das denn? Kirliche?
Wo bekommt man die Adressen?
Muss man den "Vater" dort angeben?

Lieben Gruss

Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von engeltraene am 24.02.2003, 21:47 Uhr

Hier ist der Link zu der Unterhaltstabelle:

http://www.treffpunkteltern.de/unterhalt/duesseldorfertabelle.php

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von sabine7007 am 24.02.2003, 21:48 Uhr

Wie bereits in den vorigen Beiträgen erwähnt, bekommst Du auf jeden Fall in den ersten zwei Jahren 600 DM (rechne immer noch in DM - leider)Erziehungsgeld. Hier in BW bekommt man sogar im 3. Jahr Geld - aber "nur" noch 400 DM. Dann bekommst Du natürlich 300 DM Kindergeld.

Ausserdem muss der KV für das Kind und für Dich Unterhalt bezahlen (auch wenn ihr nie zusammen gewohnt habt). Für Dich allerdings nur in den ersten drei Jahren, damit Du beim Kind zu Hause bleiben kannst. Höhe richtet sich nach seinem Verdienst.

Den Unterhalt fürs Kind kannst Du übers Jugendamt laufen lassen - Deinen Unterhalt musst Du entweder über einen Rechtsanwalt einfordern, oder ihr beide werdet Euch über die Höhe einig.
Soweit ich weiss (Rechtsanwalt oder Jugendamt fragen) steht Dir aber auch vom Vater ein Zuschuss zur Erstlingsausstattung zu.

Dann kannst Du bei niedrigem Einkommen über Deine Gemeideverwaltung Wohngeld beantragen, und bekommst dann evtl. auch den Sozialtarif bei der Telekom und bist bei der GEZ befreit.

Hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte.

LG Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unterhalt für Mutter und Kind

Antwort von MELINA am 24.02.2003, 21:59 Uhr

DAS IST STAATL. NE STIFTUNG.
MÜßT NORMAL IM TELEF.BUCH STEHN.
UNTER SS-BERATUNG.
HAT MIR ECHT VIEL GEHOLFEN,
DA ICH VOM ERZEUGER GAR NIX FREIWILLIG
ZU ERWARTEN HAB.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Melina: warum schreist du?

Antwort von Rob am 26.02.2003, 14:39 Uhr

Hallo Melina,
GROSSSCHRIFT im Internet ist nicht nett. Es bedeutet: SCHREIEN. Oh ja, wenn ich dabei bin: Erzeuger sind Menschen, die Landwirtschaftliche Produkte - Erzeugnisse eben - herstellen, also Bauern, Winzer usw.
Also lasse bitte diesen Begriff. Dein Kind hat einen Vater. Und wenn er sich nicht kümmert ist er eben nur der biolische Vater.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Melina: warum schreist du?

Antwort von MELINA am 26.02.2003, 22:38 Uhr

Oh, sorry wegen all meinen Frecheiten.
Naja, aber wenn Du es so siehst ist er nur
Erzeuger. Er wollt ein Kind, war und ist aber nie
für uns da(die Kleine kommt erst in 2 Wochen).
Sie ist ihm einfach nur egal.Kannst Du Dir
nicht vorstellen was da für ne Wut aufkommt?
Er ärgert sich nur das er zahlen muß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.