Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von powerfriesin am 27.12.2004, 13:51 Uhr

Schöne Weihnachten... (auch Update von mir)

gehabt zu haben.... ich habe schon gelesen, bei einigen lief es ja nicht so klasse ab. Schade eigentlich...

Es sind auch sehr viele Neue und uns, ich kenne kaum noch jemanden. Ich treibe mich ja auch nochkaum noch hier im Forum rum. Bin ja nicht so wirklich allen erziehen.

Also, wir haben das Weihnachtsfest super gut rum bekommen. K.o. ist nur der Kleine, für ihn war der Rummel doch ein wenig viel. ;-)
Der leibliche Vater vom Kleinen (Jan Luca) hat sich bis heute nicht bei ihn sehen lassen (Jan Luca ist nun schon fast 21 Monate alt), aber er zahlt jeden Monat pünktlich. Jedenfalls etwas.
Tja und wir leben weiterhin glücklich mit meinem neuen Partner zusammen (er hatte ja auch schon Jan Luca auf die Welt geholfen und akzeptiert ihn wie sein eigenes Kind). Und das Schönste ist: Wir erwarten Nachwuchs. Der ET ist der 13. August. Wir freuen uns riesig und hoffe, dass alles gut geht. Ist ja noch alles recht frisch.

Das wäre es von mir.

Ich wünsche ech allen für das neue Jahr viel Glück und Gesundheit!!

LG Sandra und Jan Luca

 
1 Antwort:

Re: Schöne Weihnachten... (auch Update von mir) - und mir :-)

Antwort von harmony_ am 28.12.2004, 0:30 Uhr

Hallo zusammen,

also, mein Weihnachten war (fast) prima. Vor ein paar Wochen ueberlegte ich, wie ich Weihnachten nach der Trennung gut "ueber die Buehne" kriegen soll. Da fiel mir eine gute Freundin ein, die 200 km von mir entfernt wohnt. Ich zoegerte aber, mich + Kind selber da einzuladen. Prompt ruft die Freundin mich an und fragt, ob sie und Partner nicht Weihnachten bei mir verbringen koennen (Flucht vor den eigenen Eltern ;-> ). GRANDIOS!

Heilig Abend fand dann bei mir mit meinen Eltern, meinem Sohn und dessen Papa statt, der sich sogar am Kochen beteiligt hat (wenn auch nicht am Spuelen, aber wer wird denn gleich unbescheiden sein). Wir hatten die Feier gut durchgesprochen, weil bei so vielen Leuten ja auch unterschiedliche Erwartungen im Raum stehen. Es war total prima, wahrscheinlich, weil sich in der etwas erweiterten Zusammensetzung auch jeder etwas zusammengerissen hat.

Ein Grund, warum Weihnachten bei mir zwar traurig, aber nie ein Reinfall werden kann, ist der, dass ich einigermassen glaeubig bin. Und wenn Familienfeier und Geschenke nicht die einzigen Bestandteile des Festes sind, ist man auch nicht so abhaengig davon.

Naja, Wermutstropfen: Es war schoen und harmonisch, und der Papa von meinem Kleinen hatte dann auch bei uns uebernachtet (nachts um 3 zu Fuss durch die halbe Stadt war dann auch keine Alternative). Am andern Tag schlich er mit duesterer Miene herum und fing irgendwann an, seine Klamotten einzupacken und zu gehen. Da war ihm wieder bewusst geworden, dass eine leere Wohnung auf ihn wartet und dass der Zauber von Weihnachten nicht laenger ueber die Trennung wegtaeuschen kann. Die Quittung dafuer wird sein, dass er sich jetzt wieder total zurueckzieht, auch von unserem Kleinen, weil es ihn "emotional so belastet".

Tja, und er will Silvester mit mir verbringen. Entweder mit unserem Sohn oder nur mit mir (der Kleine waere dann bei meinen Eltern). Mein Problem ist, dass ich dazu zwar ziemlich Lust habe, aber dass ich Angst habe, dass wir uns wieder naeherkommen - und das Thema Beziehung ist vom Tisch, er ist einfach zu verantwortungslos. Hinterher bin ich wieder im Zwiespalt...

Gruss, harmony

Wie auch immer: Euch allen einen guten Uebergang in das kommende Jahr!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.