Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von harmony_ am 30.03.2005, 23:38 Uhr

o weh...

Hallo zusammen,

heute war so ein Tag, wo mein Sohn (2,5) mich total auf die Palme gebracht hat. Jedesmal, wenn ich mich rumgedreht habe, hat er wieder was gemacht, was er nicht soll, und bei den meisten Sachen war ihm das auch voellig klar. Ich war hinterher so genervt, dass ich nur noch gebruellt habe, woraufhin er dann jedesmal geweint hat und sagte: die Mama soll wieder lieb sein *schluchz* Wie eine "Masche" kam mir das nicht vor. Aber 10 Minuten spaeter kam der naechste Klopfer. Ich habe zum ersten Mal verstanden, warum Eltern den Drang haben, ihrem Kind eins hinten drauf zu geben. Ich war richtig ueber mich selber erschrocken.
Und dabei faengt das Trotzalter gerade erst an! Wie soll das nur weitergehen? Ich habe wenig Gelegenheit, ihn mal woanders hinzugeben, nur wenn ich arbeite (2 Tage/Woche), habe ich Zeit "fuer mich" (bzw. meinen Arbeitsgeber). Der Vater hat mir vor einer Woche mitgeteilt, er braeuchte "Abstand", er wolle uns vorlaeufig nicht mehr sehen. Na toll! Und wenn ich mal "Abstand" brauche?

Dabei hatte ich mich gefreut, diese Woche muss ich nicht arbeiten, und ich dachte, Kind und ich koennten uns eine richtig schoene Zeit machen. :-(

Wer hat TIPPS?

Gruss, harmony

 
3 Antworten:

Re: o weh...

Antwort von Peli75 am 31.03.2005, 0:00 Uhr

Hi harmony,

also wenn ich das so lese, könnte ich denken, du stehst bei uns in der Ecke und hast alles aufgeschrieben. Mir geht es momentan ähnlich, mein Kleiner ist jetzt 27 Monate alt und momentan ein absoluter Chaot, man kann ihn keine 5 Min aus den Augen lassen.
Leider kenne ich auch noch keine "Medizin" dafür ausser "durchhalten und stark bleiben"....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: o weh...

Antwort von Tina und Jordi am 31.03.2005, 12:31 Uhr

Hallo zusammen,

Ihr seid nicht alleine mir geht es im Moment mit meinem 3 Jährigen auch so.
Er ist total agressiv, schlägt um sich,
Schreit und hört überhaupt nicht.
Habe nun gestern abend ausnahmsweise mal die Nanny geguckt um zu sehen ob die was drauf hat, es hat geklappt.
Man muss nur konsquent bleiben und sich nicht immer alles geffallen lassen.
Also schön ruhig bleiben und alles wird gut(zitat Nina Ruge).

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke :-)

Antwort von harmony_ am 01.04.2005, 23:55 Uhr

Ihr habt zwar auch keine Tipps, aber man fuehlt sich wenigstens nicht so alleine :-)

War heute und gestern viel unterwegs mit dem Kleinen - da ist er eigentlich recht lieb (dann ist ja auch "was los"). Nur leider komme ich dann zu nix und bin selber abends total platt, denn ich darf ja den Kinderwagen schieben, wenn der gnaedige Herr sein Mittagspaeuschen macht. :->

Gruss, harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.