Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bikermouse66 am 25.01.2004, 16:52 Uhr

mal wieder ein Lacher des KV

Tja, Ihr werdet es nicht glauben, aber heute war mal wieder Besuchtstag und es hat geregnet. Um 14.45 klingelt das Telefon. Der Herr ruft an. Sein Roller wäre nicht angesprungen, ob ich den Minibiker bringen würde. Ich hab gedacht, ich hab nen Hörschaden. Der Typ läßt mich bespitzeln durch den ätzenden Nachbarn, der sogar in meinem Briefkasten schnüffelt, bezeichnet mich als Hure, unterstellt mir vor Gericht von Einkünften durch Telefonsex zu leben, (weiß bloß nicht auf welches Konto das Geld geht *grübel*), legt es auf einen Prozeß auf die Festlegung der Besuchstermine an und kriegt nur. z.B. in den letzten 3 Monaten grad mal einen Termin korrekt auf die Reihe und nun soll ICH dem Mann das Kind bringen???? NEIN! Auch wieder den Termin zu verschieben war ich nicht bereit. Sorry, aber es hat mir soagr höllischen Spaß gemacht ihn so richtig auflaufen zu lassen. War ein Sonnenstrahl an diesem grauen, verregenten Sonntag extra für *fiesgrins* Ach ja, nun meint er ich hab eine Frist bis Mittwoch ihm einen Ausweichtermin zu nennen, sonst höre ich von seiner Anwältin. Tja, da frag ich mich, ob wohl mein nachbar bisher alle angedrohten Briefe seinerAnwältin aus meinem Postkasten gefischt hat????? ;-))

Für manche Männer würde es auch nicht reichen, wenn Hirn tonnenweise vom Himmel fallen würd. Siehste Rainer, langsam lerne auch ich *smile

Knuddels
mousy

 
8 Antworten:

Wir haben jetzt auch so ein Exemplar!

Antwort von Cat74 am 25.01.2004, 18:38 Uhr

Erstmal wollte er ja keinen Kontakt und jetzt wo er will und ein erstes begleitetes Gespräch stattfand, kam er zu diesem in leicht angetrunkenem Zustand. Sachen gibt's!
Nun warte ich auf den nächsten Termin in vier Wochen, da muß er dann nüchtern kommen. Mal sehen...!
Gruß von Cat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mousy, wenn du den tipp...

Antwort von sterntaler am 25.01.2004, 18:52 Uhr

...mit der mäuse- oder besser noch rattenfalle befolgt haben solltest, siehst du irgendwann ob der olle sch§$%&§ von nebenan alle briefe herausfischen konnte! ;o)))*fsg*
gib mir ruhig bescheid, wenn ich mich doch mal bei ihm persönlich vorstellen soll, weißt ja was ich meine (rieze!);o))))!?
hier im norden war heut ein sehr schöner frostiger tag, den sichelchen und ich super im schnee nutzen konnten! :o)
ansonsten nix neues ausser(!),wecker hat geklingelt und nun mach ich endlich mobil!! ;o))

knuddels nach Bo
talerchen & sichelchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal wieder ein Lacher des KV

Antwort von RainerM am 26.01.2004, 16:32 Uhr

Hi Bikerin,
nö, zum Lachen ist das nicht.

Ihr rutscht immer mehr in eine Sackgasse, und er merkt es nicht und treibt euch immer weiter rein.

Ich werde auch nicht auf dich einreden, du mögest das verhindern... warum?

Vielleicht sollte er langsam begreifen, dass es kein Spiel ist, der Vater eines Kindes zu sein... das hat mit Witterung oder irgendwelche bedauernswerten Motorrollern nichts zu tun.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal wieder ein Lacher des KV

Antwort von evesmum am 27.01.2004, 19:50 Uhr

Hallo Ihr,

nette Geschichten hier üner KV´s. Da hab's ich ja noch richtig gut getroffen.
Hab jetzt aber mal ne Frage.
Bin mit der Kleinen (jetzt 2) beim KV ausgezogen als sie 2 Monate alt war. Danach haben wir uns immer mal wieder ein paar Wochen gut verstanden und ein paar Wochen nur gezofft. In den guten Wochen hat er die Kleine natürlich gesehen, weil wir zu dritt unterwegs waren. In den schlechten Wochen hat er nicht nach ihr gefragt. Vor einem Jahr haben wir uns dann endgültig zerstritten und getrennt. Dann hab ich mit ihm eine Besuchsregelung ausgemacht die er auch relativ zuverlässig eingehalten hat. Wir sind dann berufsbedingt 70 km von ihm weggezogen. Von dem Tag an, von dem er wußte, daß wir wegziehen würden ließ er den Kontakt schleifen, kam unpünktlich oder gar nicht. Natürlich haben wir uns deswegen wieder gestritten und er hat mir mal wieder mit seinem Anwalt gedroht. Jetzt ist der Umzug anderthalb Monate her und weder Anwalt noch Herr KV persönlich haben von sich hören lassen. (Nichtmal ne Karte zu Weihnachten für die Kleine.) Jetzt aber zu meiner Frage. Ein KV hat ja erstmal grundsätzlich das Recht sein Kind zu sehen. Aber hat er das auch noch wenn er sich hier mal ein paar Wochen nicht meldet und da auch mal ein paar Monate nichts von sich hören läßt? Verliert er das Recht irgendwann? Oder kann er in einem Jahr wider ankommen und sagen er will das Kind sehen?
Vielleicht hat ja jemand eine Antwort.
LG.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsrecht des KV

Antwort von Leena am 27.01.2004, 20:41 Uhr

Hallo,

das Umgangsrecht hat der KV auch dann, wenn er sich ein paar Wochen, Monate oder auch Jahre nicht meldet - zumal es auch ein Recht des Kindes auf Umgang mit dem Vater ist... Er kann also durchaus in einem Jahr (oder mehreren) kommen und das Kind sehen wollen. Dann wird zwar meist übers Jugendamt ein langsames Annähern zwischen Vater und Kind befürwortet, schließlich kennt das Kind den Vater dann kaum noch, deswegen eine langsame Annäherung - aber Umgangsrecht bleibt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsrecht des KV

Antwort von evesmum am 28.01.2004, 13:20 Uhr

Hallo,

dankeschön für die Antwort.
Das ist doch echt ätzend. Dann kommt die Kleine ja völlig durcheinander.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@evesmum

Antwort von Ginger04 am 28.01.2004, 17:45 Uhr

Hallo evesmum,
mein Ex hat sein Kind in den ersten drei Lebensjahren nur wenige Male und auch nur so nach Lust und Laune gesehen.

Dann hatte er zwei Jahre überhaupt nichts von sich hören lassen. Plötzlich tauchte er aus der Versenkung auf und beabsichtigt nun (das Kind ist inzwischen 5,5 Jahre alt) alle drei Wochen (öfter ist ihm zu viel) seine Besuchsrechte in Anspruch zu nehmen (er ist wieder verheiratet und ein eigenes Kind ist ihm zu lästig - Zitat).

Mein Anwalt sagte mir, dass ein Vater auch nach 15 Jahren plötzlich die "Liebe" zu seinem Kind entdecken kann und er jederzeit von seinem Umgangsrecht Gebrauch machen darf.

Was das Kind in so einem Fall möchte, ist wohl eher sekundär. Männer haben es da ja echt einfach: da setzen sie mal ein Kind in die Welt und dann ist ihnen mal einige Zeit nicht nach Kind und dann wieder doch. Wie praktisch!!

Komisch, dass wir Frauen da ja zum Glück völlig anders geartet sind. Es gibt ja schließlich auch nur wenige alleinerziehende Männer.

Und wenn man dann auch noch Pech und das Gemeinsame Sorgerecht hat, wird es dann so richtig schön. Du darfst dich dann mit einem "Vater" herum ärgern (und Unterschriften hinterher laufen), der sein Kind überhaupt nicht kennt.

Gruß, Ginger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ginger04

Antwort von evesmum am 29.01.2004, 10:54 Uhr

Hi,

danke für die Antwort. Hab mir schon fast sowas gedacht. Echt zum kotzen.
Zum Glück hab ich alleiniges Sorgerecht, sonst wäre auch der Umzug komplizierter geworden.
Der Kerl machts sich echt einfach, zahlt keinen Unterhalt, und feiert und säuft sich genüsslich durch sein Leben. (Meine Süße ist übrigens sein 3.Kind, daß er nicht mehr abholt. 2 hat er aus erster Ehe.) Und in 2-3 Jahren hat er dann wieder ne feste Beziehung, die ihn davon abhält jedes Wochenende in der Kneipe rumzuhängen, und dann fällt ihm plötzlich ein, daß es da ja noch ein kleines Mädchen gibt dessen Leben er mal eben durcheinander würfeln kann. - Prima.
Für die Kleinen ist das doch total schwierig. Die können doch gar ncihts damit anfangen wenn man denen plötzlich ne fremde Person als Vater hinstellt. Vor allem da meine Süße hier einen Papa hat, der sich alle Mühe gibt, und der echt froh ist, daß er sie hat.
Aber sowas zählt ja vor Gericht nicht.
SO, jetzt hab ich mich aber genug aufgeregt. Danke nochmal für die Antwort.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.