Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ött am 26.12.2005, 8:07 Uhr

Läuse-Fragen - dringend

Erst mal noch schöne Weihnachten an alle.

Ich habe gerade ein akutes Läuse-Problem und einige Fragen dazu und hoffe, Ihr könnt mir helfen:

1. Kann ich selber zum Arzt gehen, um bei mir nach Läusen gucken zu lassen? Ich hab nämlich keinen, der das machen könnte, es "juckt" zwar, aber ich hab halt keinen Beweis. Und zu was für einem Arzt geht man am zweiten Weihnachtsfeiertag???

2. Kann man diese Läusemittel auch auf Rezept bekommen? Bei mir sieht's nämlich extrem schlecht aus finanziell, da mir kurz vor Weihnachten das Konto gepfändet wurde... und dieses Zeugs ist ja nicht grad billig....

3. Was ist die bessere Alternative bei einem verlausten Zweijährigen: Haara abrasieren oder ihm der Wasch-/Kämmprozedur aussetzen?

LG und Vielen Dank,
Ött

 
5 Antworten:

Re: Läuse-Fragen - dringend

Antwort von rockzipfelchen am 26.12.2005, 8:47 Uhr

Hallo, Ött,

selbstverständlich kannst Du zu einem Arzt gehen, um nachsehen zu lassen, ob Du mit den Tierchen infiziert bist! In der Tageszeitung steht auch drin, welcher Arzt Notfalldienst hat. Und zweitens, klaro, das Mittel gibt es auf Rezept!!
Und drittens: Natürlich hilft das Mittel, wenn Du es richtig anwendest und Du mußt nicht die Haare abrasieren!!
Aber, beeil Dich! Und mach auch die anderen Maßnahmen, die man Läusebefall ergreifen muß! Schau mal hier:
http://www.berlin.de/lagetsi/Themen/13179.html

Ich wünsch Euch, daß Ihr die Tierchen schnell wieder los seit!

Grüße, Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Läuse-Fragen - dringend

Antwort von Nina3 am 26.12.2005, 8:52 Uhr

Bin zwar hier nicht so die Expertin - ich hatte mir nur auf der ARBEIT tatsächlich mal Läuse eingefangen. *hmpf*
Ist schon eine Weile her, aber mir noch in guter Erinnerung.
Ich habe nach dem es unmenschlich juckte, meine Haare über dem Waschbecken ausgekämmt. Wenn das Waschbecken bissel feucht ist, siehst du dann schwarze Punkte, die dann so ein bissel "blutig" werden, sobald sie mit dem Feuchten in Verbindung kommen.

Bin dann damals zur Notdienst-Apotheke (mitten in der Nacht) und habe mir dieses Zeug geholt. Musste ich bei meinen super langen Haaren gut 5 x benutzen und habe tagelang meine Haare ausgekämmt. War echt sch.....

Keine Frage, bei einem kleinen Jungen, da würd ich wohl lieber die Haare abrasieren, als ihm dieser Prozedur zu unterziehen.

Wenn dein Kind Läuse hat - dann kannst du das Mittel, dass er bekommen hat (wird das eigentlich verschrieben?? Keine Ahnung. Kindergartentechnisch hats uns noch nicht erwischt) doch auch einfach mit benutzen.

Würd ich vermutlich eh einmal zur Sicherheit machen. Kämme und Bürsten jedes Mal super gut reinigen, alles was richtig heiss waschbar ist, in die Waschmaschine stecken und eben so heiss wie möglich waschen!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Läuse-Fragen - dringend

Antwort von geiz_ist_geil am 26.12.2005, 11:17 Uhr

Hallo,

wir waren zwar zum Glück selber nie betroffen und werden es hoffentlich auch nicht, aber man kann ja nie wissen was kommt.

Ich habe aber mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, du musst auch das ganze Umfeld reinigen, also Betten nicht nur beziehen sondern nach Möglichkeit auch waschen, Kuscheltiere müssen ebenfalls mit gereinigt werden (bei dem Fernsehbericht wurden diese in die Tiefkühltruhe gesteckt, weiß jetzt leider nicht wie lang, aber durch diese Kälte sollen die Viecher auch absterben, dann brauchst du die Plüschis nur ausklopfen. Kämme, Bürsten und Handtücher ebenfalls gut reinigen, Wolldecken und Teppichböden auch.

Versuchs doch mal unter Google, da findest du bestimmt ein paar Tips.


Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Läuse-Fragen - dringend

Antwort von Kirs am 26.12.2005, 21:49 Uhr

Meine Tochter hatte mit ca. 1 1/2-2 Jahre mal Kopfläuse. Zum Glück habe ich es gleich gemerkt. Ab zum Kinderarzt und ein Läusemittel verschrieben bekommen. Meine Kinderärtzin sagte damals das dieses Mittel auch die Nissen abtötet. Hat auch super geholfen. Aber ich würde auch schnell handeln, bevor Du die ganze Wohnung verseucht hast.

LG Kirs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich habe die tipps vorher nicht gelesen...

Antwort von rasselbande5 am 28.12.2005, 2:10 Uhr

und ich hoffe ich antworte jetzt nicht doppelt!

wir hatten die läuse letztes jahr extrem...auf rezept bekamen wir das nette infecto pedicul....leider waren die läuse nach der anwendung nícht tot, die lieben geister hüpften munter weiter und wir waren sehr verzweifelt...

danach hahe ich mich sehr informiert und schlau gemacht, was die laus angeht...wir sind die viecher dann losgeworden mit majo*G*...alle drei tage gesätigt majo auf die haara, eine std unter der duschhaube lassen und dann mit weidenrindenschampoo auswaschen und mit essigspülung 1:1 ausspülen...jeden dritten tag den mist..aber geholfen hat es super...die majo verklebt den läusen die stigmen (atmungsorgane) und sie sterben dann....gegen die herkömmlichen mittel sind sie leider oft resistent

glg von uns für euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.