Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Allly am 31.07.2003, 13:45 Uhr

Kann sich ein Vater denn nicht um ein Baby kümmern?

Was ist denn hier los???????? Wenn ich doch verheiratet bin, den Mann mit im Kreissaal hatte und er auch zuhause wohnt, wieso kann ich ihm dann nicht mal 2 Tage mit dem Kind alleine lassen? Also, vorausgesetzt es wird nicht mehr gestillt.

LG Ally.

 
7 Antworten:

huhu

Antwort von RainerM am 31.07.2003, 13:52 Uhr

Hi,
worauf beziehst du dich?

Naja, wo du recht hast, da haste recht.

Übrigens, ich war mit der Mutter meines Sohnes nicht verheiratet, ich war nur im Geiste mit im Kreissaal, habe den Lütten trotzdem regelmässig 3 Tage&2nächte.... scheint also keine direkte Abhängigkeit zu bestehen
;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann sich ein Vater denn nicht um ein Baby kümmern?

Antwort von fusel am 31.07.2003, 13:55 Uhr

Hi,

bezieht sich das auf das untere Posting?! Natürlich kann! man den Vater mit dem Kind einige Tage zuhause lassen und es ist toll wenn das reibungslos funktioniert. Es ist aber auch ein Unterschied ob man z.B. krank ist und es ein Muß ist oder "nur" mal ein Wochenende verduften möchte um nachzudenken.
Ein Mann der sich sonst auch um nichts kümmert, wird sich auf die Schenkel klopfen wenn man ihm mit einem Weekendurlaub kommt. Das ist einfach unrealistisch. Natürlich kann frau ihren Kopf durchsetzen aber wenn die Mutter 1. Bezugsperson ist und danach erstmal eine Weile nichts kommt, tut man dem Kind auch keinen Gefallen. In dem Fall waren es doch erst 9 Monate, klassiche Fremdelphase nebenbei. Ich bin zwar voll AE aber darum geht es nicht. Ob der Papa mitwohnt oder nicht, ob man verheiratet ist oder nicht ist irrelevant, wenn er sich nicht kümmert. Das ist doch dem Kind wurscht, wo die Heiratsurkunde liegt. Mein Sohn würde sich die Lungen rausbrüllen, wenn ich plötzlich weg bin und dann auch noch für solange. Da kann glaube keine Mutter in Ruhe "nachdenken", wenn sie sich das vor Augen hält. Die Welt ist eben manchmal ungerecht (o:

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Egal,

Antwort von Allly am 31.07.2003, 19:44 Uhr

ob fremdeln oder nicht. Viele meiner Freundinnen lassen ihre Babys auch mal ein WE bei den Großeltern. Auch in der Fremdelphase. Und es ging immer gut.

Frau unterschätzt ihre Kinder und überschätzt ihre Bedeutung für sie ganz oft. Es ist klar, dass bei einer längeren Trennung Verlustängste bei den Kindern auftreten. Das sehe ich ja ein. Aber was muß das muß.

Aber wenn es mit den Großeltern klappt, da ist es doch naheliegend anzunehmen, die Kinder könnten auch 2 Tage mit ihrem Vater allein verbringen.

Beispiel Rainer.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

(o:

Antwort von fusel am 31.07.2003, 20:01 Uhr

Hi,

ich kann mich irren, aber der Kleine von Rainer ist glaube ein Stückerl älter und so wie ich das überblicke hat Rainer einen guten Kontakt zum Nachwuchs und kann auch mal eine Windel anlegen. Ich kenne auch ein Kind das eindeutig Papabezogen ist, obwohl die Mutter hauptsächlich erzieht, da sehe ich auch kein Problem, aber der Vater spielt eben täglich nach der Arbeit mit der Kleinen und trägt sie auch mal in den Biergarten.

Es gibt aber gegenteilige Fälle wo Vati erst gegen 8 Uhr nach Hause stürzt, sich an den Rechner hängt und auch am Wochenende nicht unbedingt seinen Vaterpflichten nachkommt. Eine Freundin von mir hat beispielsweise ihren Sohn mit etwas über einen Jahr sehr gern bei der Oma für einige Tage gelassen, beim Vater wollte sie es allerdings nicht, obwohl beide zusammenleben.

Inwiefern frau nun ihre Bedeutung überschätzt oder nicht kann ich nicht beurteilen, weil ich nunmal Sonderfall AE bin und der Kleine höchstens 4h bei Oma war damit ich mal ins Kino kann. Das hätte auch Einschlafterror gegeben, wenn ich nicht rechtzeitig aufgeschlagen wäre. Das ist etwas was ich! ihm nicht antun möchte, wozu Verlustängste bei ihm auslösen nur damit ich mal für ein Wochenende allein abhängen kann? Das kann ich später dann in Hülle und Fülle tun, wenn er erstmal älter als 10 Monate ist. Hat auch nichts mit Mutterkuh zu tun, nur -Himmel- so ein, zwei Jahre sollte man sich mal diesbezüglich in Verzicht üben können. Letztendlich so wie jeder möchte, mein Ding ist eben nicht.

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Egal,

Antwort von berita am 01.08.2003, 20:26 Uhr

Hmm, was andere machen ist mir ziemlich egal. Ich wuerde meine Tochter in dem Alter nicht tagelang anderen ueberlassen, ob sie nun Gene von ihm/ihr hat oder nicht.. Entscheidend ist, dass ich momentan mit Abstand ihre Hauptbezugsperson bin, ob mir das gefaellt oder nicht. Ich ueberschaetze da nichts, ich weiss, wie meine Tochter reagiert, wenn ich laengere Zeit nicht da bin. Weiss nicht, was deine Freundinnen als gutgehen ansehen, wenn das Kind nur die halbe Nacht schreit?

Wenn eine Trennung denn wirklich sein MUSS wegen Krankenhausbesuch oder aehnlichem ok, aber sicher nicht um dem KV irgendwas zu beweisen.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

he leute

Antwort von schokibabe am 01.08.2003, 22:03 Uhr

Hi ihr...

also wurde ja schon viel gesagt...
ich bin auch alleine schon seit beginn der schwangerschaft. hatte zum daddy keinerlei kontakt bis mein süsser ca 2 monate war. dann auch nur sporadisch, später dann regelmäßig...
Hab ihn herangezogen ein bis zwei mal die woche aufzupassen und bei mir zu übernachten damit er den kleinen und der süsse seinen daddy kennenlernt.
Heute ist das zweite "große" we. wo er bei seinem papa ist. bis sonntag.
Anfangs war es auch total hart (haben immer erst einen tag und nacht gemacht)
und ich bin immer weinend heim gefahren. und habe mir auch totale sorgen gemacht (kontrollanrufe ohne ende)
Aber letztendlich muß auch mama loslassen können was verdammt schwer ist.
Mein kleiner verkraftet es ziemlich gut...
Er geht zu seinem Papa (äh krabbelt) lachend und freut sich. Auch wenn ich zu dem nicht so toll stehe.... mein sohn hat es geschafft weil ich mich zusammen gerissen hab... und das wars wert....
und ich geniesse die we die ich für mich zeit habe...
Wohnung putzen, Freunde treffen, ausgehen, leute kennenlernen, ohne windeln und flasche und mit sauberen klamotten *g* in den biergarten zu gehen....auch wenns daheim manchmal verdammt ruhig ist. habe zwar manchmal ein schlechtes gewissen, dass ich meinen sohn der ja erst 9 monate alt ist, abschiebe um für mich zeit zu haben. Aber denke ich brauche auch mal luft um energie zu tanken für meinen größten Schatz...
Also ihr lieben mamis....
selbst die größten A.....können tolle daddies sein wenn ihnen mal was zutraut... tja vertrauen!!!! dauert aber gebt euch mühe euren kindern zuliebe....
LG Schokibabe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: he leute

Antwort von fusel am 02.08.2003, 11:53 Uhr

Hi,

ich stelle nicht in Frage, das ein Papa oder "KV" ein Kind optimal versorgen kann, sofern er und Nachwuchs die Zeit haben sich ausreichend zu beschnüffeln. Rainer schafft das, euer KV schafft das - ich finde das toll und sowohl für mich als auch den Kleinen schade das seine Vater nunmal gute 500 km entfernt wohnt und ein stetiger Kontakt nicht so ohne weiteres möglich. Der leidet auch darunter.

Aber wie du schon sagtest, das braucht Eingewöhnung und kann nicht von hier auf jetzt passieren. Mit 6 Monaten kam mein Sohn, trotz der seltenen Begegnungen ganz gut mit Papa zurecht, ist mit ihn spazieren gegangen, in den Biergarten etc.
Jetzt ist er 10 Monate alt und man merkt schon, das er erst mal ein paar Tage braucht bevor er wieder zutraulich wird. Ein paar Wochen und ich könnte ihn sicherlich auch mal eine Nacht dem Vater überlassen. Aber da die Möglichkeit nicht besteht, kommt es eben immer wieder zu Situationen wo er Feuer schreit und Muttern ihn nehmen muß. Wir waren erst letzte Woche zu Besuch und was soll ich sagen: obwohl ich da war hat er in der 1. Nacht wegen der fremden Umgebung und des "fremden" Mannes einen Schreikrampf bekommen, wie ich es noch nie erlebt habe, um dann erschöpft auf meinen Arm einzuschlafen. Und solange das so ist könnte ich eben nicht locker ins Wochenende fahren.

Grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.