Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lisawuselmaus am 22.07.2005, 21:16 Uhr

Helft mir bitte mal

Hallo
Hat jetzt zwar nix mit schwangerschaft zu tun aber ich hoffe ihr helft mir trotzdem.
Also bin ja nun seit zwei Jahren von meinem Exmann getrennt. Wirklich kümmern tut er sich um seine Tochter nicht. Wenn er sie mal nimmt dann nur unter der Woche, weil am Wochende muß er ja schließlich auf die "gei". Seit einem halben Jahr hat er nun wieder eine neue Freundin die einen art Kampfhund hat, den meine kleine gar nicht leiden kann und angst hat.
Das ihm seine Freundin wichtig ist kann ich ja noch verstehen, aber mittlerweile ist auch schon der Hund wichtiger als seine Tochter. So das eigentliche Problem besteht aber seit ca 2 Wochen. Wir haben rießen Streit vor allem wegen der kleinen und dem Unterhalt. Er wird ab September ca 100km entfernt wegziehen. Zusammen mit seiner Freundin + Hund. Da ich nicht möchte das meine Kleine da übers Wochende bleibt ist er halt der Meinung er muß das übers Gericht und Anwalt regeln. Da kommen halt solche Texte wie,"man müsse das Kind davor beschützen das sie genau so eine dreckige miese schlampe wird wie ihre Mutter". Toll oder?
Jetzt war ich auf´m Jugendamt um zu fragen was ich machen kann und was nicht da wir ja das gemeinsame Sorgerecht haben. Jetzt hat die Tussi für nächste Woche einen Termin festgelegt an dem wir beide zu ihr kommen sollen um über das Umgangsrecht zu reden. Er mußte sich im JA melden um den Termin anzunehmen oder nicht. Er hat zwar angenommen aber sich seitdem nicht mehr gemeldet. Da er bei seinen Eltern wohnt wurden die jetzt von mir auch mit in alles einbezogen. So , heute hat er Geburtstag und es fand bzw findet wie jedes mal eine Familienfeier statt. Aber seine eigene Tochter wurde nicht eingeladen. Zu seiner SChwester meinte er nur," die kommt heut net".
Am liebsten würde ich rüber gehen und vor versammelter Mannschaft ne´n Aufstand proben. So nach dem Motto, wenn du deine Tochter nicht mal mehr an deinem Geburtstag bei dir haben willst brauchst du sie gar nicht mehr holen. Oder so. Hab auch schon überlegt ob ich einfach nur ein Fax rüber schicke wo ich rein schreib" Da du mich ja nicht mal an deinem Geburtstag bei dir haben willst brauch ich dir ja wohl auch nicht gratulieren.
Was meint ihr dazu? Irgendwie hab ich das gefühl ich muß jetzt irgendwo meine Wut ablassen. Habt ihr ne idee was ich machen könnte?
War heut auch den ganzen Tag am grübeln ob ich´s der Maus sagen soll das sie ihr vater nicht bei sich haben möchte. Sie ist zwar erst 4einhalb, aber sie ist eh schon sauer auf ihn weil er sich nicht meldet.
Sorry ist wohl sehr sehr lang geworden.
Aber vielleicht helft ihr mir trotzdem.

Lg Mona

 
1 Antwort:

Re: Helft mir bitte mal

Antwort von nette36 am 23.07.2005, 10:20 Uhr

Hi

Heikles Thema ! WEnn ich das richtig gelesen habe ..willst du nicht die kleine da übers WE lassen wegen dem Hund?
Kann die Sorge verstehen denn ich habe mit Kampfhunden und Kindern auch nicht grade ein gutes Erlebniss zu berichten!
Nur selbst auch ein Dackel kann beissen....! Hunde sind eben nicht berechenbar.

Versuch sehr sachlich zu bleiben ! also die Emotionen weglassen!

Ihr habt zwar geteiltes Sorgerecht doch die kleine lebt bei dir! Und mit dem Umgangsrecht kann der jenige beim JA regeln!

Drück euch die Daumen das alles gut wird!

lg yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.