Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Petra-Tina am 03.08.2004, 20:38 Uhr

@ simami

Hallo simami,

ich hatte in meinem Job auch 700 € netto und überlege grad ob ich nicht anfragen soll ob ich doch jetzt schon wieder arbeiten gehen könnte, statt erst in fast zwei Jahren. Ich komm vorn und hinten mit dem Geld nicht aus seit ich kein Erziehungsgeld mehr bekomme und weiss mir sonst echt keinen anderen Rat mehr :o((

Warst du verheiratet bzw. wieviele kids hast du? Ich bekomme 533 € vom Amt + 192 € Unterhalt + 154 € Kindergeld. Hattest du in etwa das gleiche? Was bleibt dir denn durch deinen Job jetzt im Monat mehr über?

Ralph hat mir noch nicht auf mein Posting geantwortet und die Frage lässt mich einfach nicht los.

Grüßle,

Tina

 
2 Antworten:

Re: @ simami

Antwort von simami am 03.08.2004, 21:18 Uhr

Hallo,

also wo fang ich an, gut ich war nie verheiratet also ich bekomme von meinem kindsvater auch nur Unterhalt für unseren Sohn, er zahlt den Mindestsatz (192 euro) habe dann noch das Kindergeld und Mietzuschuss von 103 euro, im moment bin ich leider Arbeitslos, war durch die Betreungszeiten für eine Bäckerei leider zu unflexibel, aus wirtschaftlichen Gründen musste eine Kraft gehen da war ja wohl klar wer ran muss :(
Aber ich hatte damals noch ein Nettoeinkommen von 700 Euro und es ging eigentlich ganz gut. Also auf jeden Fall besser wie vorher. Aber es wird auf jedenfall schwierig werden ohne das Erziehungsgeld.
Ab 1.09. fange ich eine Umschulung an als Bürokauffrau und ich hoffe das danach Berg auf geht.
Also ich würde jedem dazu raten arbeiten zu gehen wenn es die Möglichkeit gibt und die Situation es zulässt, mein Sohn ging bis dato in die Krippe und ich habe eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht, durch die Arbeit war ich ausgeglichener und mein kleiner wurde sehr schnell selbständig. Die freie Zeit haben wir dann noch intensiver genossen und verbracht.
Sorry jetzt text ich Dich hier zu, also ich meine das Du finanziell auf jeden Fall besser da stehst, wie das mit dem Wohngeld berechnet wird weiss ich nicht aber Dir steht in jedem Fall was zu.
Ich hoffe ich konnte Dir wenigstens ein bisschen helfen.

LG

simami

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ simami

Antwort von Petra-Tina am 03.08.2004, 21:33 Uhr

Also das Wohngeld ist in den 533 € die ich bekomme schon drin. Im Grunde hab ich nur die Summe vom Unterhalt und Kindergeld zum Leben. Davon muss auch noch die tel. rechnung gezahlt werden.

Ich werd mich auf jeden Fall mal schlau machen wie es denn ausschaut wenn ich wieder Arbeiten gehen würde. Das Problem das ich halt noch habe ist das man hier in Lippstadt ohne AUto nicht von A nach B kommt und die Buse total schlecht fahren. Deswegen musste ich meine Elternzeit auch verlängern da damals die Family meines Ex mit in die gesamte Planung mit einbezogen waren.

Grüßle,

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.