Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von maleja am 17.11.2005, 21:47 Uhr

@Philipp 123 und Jasmin 22

Wie könnt Ihr Euch anmaßen, so über die Mutter zu schreiben? Habt Ihr denn auch nur den Schimmer einer Ahnung, was die Mutter dazu gebracht hat, ihren Jungen bei ihrem Freund zu lassen? Woher wisst Ihr, dass sie Angst vor ihrem Freund hatte? Laut nachrichten hatte sie doch wohl Angst vor dem vater des Kindes. Oder auch nicht. Oder doch. Es werden doch die ganze Zeit wilde Spekulationen verbreitet.

Doch, ich habe Mitleid mit der Mutter. Und zwar heftigst. Ich war in diesem Alter auch alleinerziehend mit einem kleinen Kind. Ich denke, ich kann mich da schon ein wenig reinversetzen in ihre Lage. Und ich verspreche Euch, wenn mir das passiert wäre, wäre ich am Ende. Mir wäre es dann zwar egal, was irgendwelche Forumsweiber schreiben, aber es ist trotzdem nicht gerecht.
Ichfinde das allerunterste Schiene, einer Mutter so etwas vorzuwerfen. Habt Ihr Euch schon mal überlegt, wie reif und erwachsen man mit 21 Jahren ist? KLar, sie hätte das Kind ja nicht kriegen brauchen, hätte es ja abtreiben können, stimmt´s?
Ach, alles sooooolche Moralapostel hier.

Schrecklich.

 
11 Antworten:

Re: @Philipp 123 und Jasmin 22

Antwort von Jenny78 am 17.11.2005, 22:01 Uhr

Ich verurteile die Mutter nicht und auch sonst keinen (außer den Täter). Aber dennoch lässt mir eins keine Ruhe. Die Frage, warum sie das Kind solange bei diesem Kerl gelassen hat, wurde ja schon oft gestellt aber das interessiert mich weniger, da ich daran nichts verwerfliches erkennen kann. Vielmehr frage ich mich, warum sie nicht mal nach dem Kind geschaut hat. Sie hat sich wohl bei ihrem Freund über ihren Sohn erkundigt (laut Polizei), hat aber keine Anstalten gemacht, sich davon auch zu überzeugen. Sie haben ja schließlich im selben Haus gewohnt, da hätte ich mein Kind doch mal sehen wollen oder wenigstens am Telefon mal Gute Nacht sagen. Oder sehe ich das falsch?



LG Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Philipp 123 und Jasmin 22

Antwort von emmal j. am 17.11.2005, 22:08 Uhr

Wenn sie dem Mann vertraut hat, kann ich da drüber hinwegsehen.


Was mich sehr stutzig macht, ist die Tatsache, daß die ja nach dem offensichtlichen Verschwinden des Kleinen zunächst selbst noch eine Lügengeschichte in die Welt setzte, um ihr Sorgerecht blabla nicht zu gefährden, anstatt diesen Typen zu verdächtigen, der schließlich das Kind als letzter gesehen hat.


Also wenn mir jemand sagt, er habe das Kind ins Bett gebracht und kurz danach ist es spurlos verschwunden......da wär ich mißtrauisch und zwar jedem gegenüber.


Überhaupt fällt mir ein....wo war denn dieser Mann in der Zeit bis die Mutter das Verschwinden bemerkte?
War er in seiner Wohnung, wo das Kind "schlief", oder waren die beiden gar in ihrer Wohnung??

Fragen über Fragen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Philipp 123 und Jasmin 22

Antwort von Jenny78 am 17.11.2005, 22:13 Uhr

Da ist was wahres dran. Für mich wäre auch der Mann die erste Adresse gewesen, wo ich gesucht hätte und warum hat er den Jungen nicht mitgesucht? Ich hätte die ganze Nachbarschaft alarmiert und nicht erst nach 1,5 Stunden die Polizei gerufen. Nicht bei einem so kleinen Jungen und nicht um die Uhrzeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich dachte,

Antwort von *Mare* am 17.11.2005, 22:15 Uhr

er hat das Kind in die Wohnung der Mutter gebracht und dort ins Bett gelegt?! (natürlich "angeblich")

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich dachte,

Antwort von Jenny78 am 17.11.2005, 22:17 Uhr

Ja, aber erst an diesem Abend und die Tage davor war der Kleine auch über Nacht bei ihm zuhause. Da siehst Du mal wie komisch diese Sache ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seht Ihr

Antwort von maleja am 17.11.2005, 22:38 Uhr

jede weiß was, aber nicht richtig und doch vielleicht war alles doch ganz anders.....

Ich denke, die Hexenjagd kann doch immernoch eröffnet werden, wenn wir genaueres wissen, oder?

Nein, ich kann auch nicht verstehen, wie frau ihr Kind so lange alleine bei einem eher noch fremden Mann lässt. Nein, ich kann auch nicht verstehen, warum sie der Polizei nicht gleich alles gesagt hat.

ABER: Wissen wir denn, wie es wirklich war? wissen wir denn, was sie dazu geführt hat (wenn es denn so war), so zu reagieren? NEIN.

Wir verstehen es nicht, aber müssen wir es verstehen?

Ich finde es halt nur ganz übel, wenn nun die Mutter die Schuldige sein soll. ES WAR DER MANN!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seht Ihr hey süsse

Antwort von radischen am 17.11.2005, 22:39 Uhr

chat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein

Antwort von maleja am 17.11.2005, 22:46 Uhr

sitze hier eigentlich am Arbeiten. Schau nur immerweider mal rein ins Forum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sorry, das ich mich einmische

Antwort von Angelika49 am 17.11.2005, 23:59 Uhr

aber verstehen kann ich die Mutter auch nicht.
Ich war auch 21 Jahre alt wie meine Tochter geboren wurde. Und ich war alleinerziehend und berufstätig.

Meine Tochter stand bei mir in allem an erster Stelle. Ich hatte z.B. damals eine fiebernde Grippe da hat meine Nachbarin meine Tochter in den Kiga gefahren und meine Mutter hat sie nachmittags abgeholt. Ich hatte das totale schlechte Gewissen. Ist zum Glück nur einmal vorgekommen.

Auch wenn ich jetzt *altklug* daher rede ihr könnt mich auch zerreissen..aber der Spruch gilt für mich...

Eine Mutter trägt ihr Kind unterm Herzen 9 Monate und im Herz drin bleibt es.
Der Mann geht einem bis ans Herz.

Vielleicht versteht jemand was ich damit meine. Soll nicht heissen das der Mann nicht auch "im" Herzen ist.

Sorry....aber ich kann die Frau nicht verstehen und habe auch kein Mitleid mit ihr. Auch wenn es jetzt hart klingt.

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry, das ich mich einmische

Antwort von teichlein am 18.11.2005, 8:04 Uhr

Und wenn es doch die Eifersüchtige Exfreundin von diesem Oliver war...?Könnte ja auch sein...oder habe ich jetzt verpasst,das er schon ein ganzes Geständnis abgelegt hat...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry, das ich mich einmische

Antwort von flo03 am 18.11.2005, 8:05 Uhr

...ich finde es auch komisch das die Mutter nicht nach dem Kind gesehen hat. Und vor allem erst so spät angefangen zu suchen bzw so lügen zu müssen. Gut das kann vom alter sein, weil sie angst vor alles hat aber als Mutter schüttel ich mir den Kopf. Auch wenn das Kind woanders schläft ruft man an und fragt wie es geht oder fährt mal hin und guckt nach.

....heute in den Nachrichten ist gesagt worden trotz das sie gelogen hat wird sie nicht belangt. Wenn ich ehrlich bin hat sie schon genug gelitten und wird noch leiden.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.