Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Gesunde Ernährung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?
Geschrieben von Pijo am 09.11.2017, 21:13 Uhr.

Stress auf der Arbeit

Hallo zusammen.

Ich bin Jahre19, in Ausbildung und ca. 17. SSw und habe auf der Arbeit mega Stress. Sie meinen ich wäre nur Schwanger und nicht krank. Doch jedes Mal wenn ich mich krankmelde machen die mich am Telefon zu S** und machen mich fertig mit "wie soll das denn weiter gehen. Und ich soll nicht bei jeder sache krankmachen. Mitlerweile bekomme ich auch starke bauchschmerzen und weine oft deswegen und mache mir sorgen wegen meinem bby. Und niemand versteht meine Sorgen.Was kann ich eurer Meinung nach tun. Mein FA sagt das Beschäftigungsverbot muss ser Arbeitgeber austellen.
Habt ihr einen Rat?

LG Pijo



*14 Antworten:

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Lucyinthesky1980 am 09.11.17, 22:54 Uhr
 
Hallo Pijo!

Soweit ich das von anderen aus dem Freundeskreis gehört habe (zum Beispiel Erzieherinnen oder kranken Schwestern) stellt dein Arzt das Beschäftigungsverbot aus, und nicht dein Arbeitgeber. In manchen Berufsgruppen passiert das ja per se, aber du hast nicht geschrieben, in welcher Branche du arbeitest. Bei einem reinen Bürojob lässt sich das natürlich schwerer durchsetzen, aber selbst dort kannst du bei Beschwerden in der Schwangerschaft auch ein individuelles Beschäftigungsverbot zumindest teilweise erwirken.
Lese ruhig auch mal hier:
http://m.eltern.de/beruf-und-geld/job/beschaeftigungsverbot-schwangerschaft.html
Abgesehen von allem finde ich es unfair von deiner Arbeitsstelle, dir solchen Druck zu machen. Psychischer Stress ist natürlich auch nicht unbedingt das richtige im Moment für dich.
Ich wünsche dir, dass es dir in jeder Form bald besser geht und du die Schwangerschaft genießen kannst

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Nikiii87 am 09.11.17, 23:42 Uhr
 
Ne, das ist nicht ganz richtig mit dem Beschäftigungsverbot... Der Arzt stellt es nur aus wenn, aus medizinischer Sicht Gefahr für das Baby oder die Mutter besteht. Ansonsten ist der Arbeitgeber dafür zuständig.
LG

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von ehrlicheEule am 10.11.17, 2:38 Uhr
 
Wie lange geht deine Ausbildung noch?
Möchtest du nicht zu Ende machen?
Lass dich nicht unterkriegen!

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Danyshope am 10.11.17, 7:15 Uhr
 
Ahmm, ja, es gibt Schwangere die meinen wirklich sie wären mit positiven Test nun "krank". Das färbt ab, entsprechend leiden unter ein paar dann eben alle. Viele Beschwerden gehören nun mal einfach dazu, deshalb ist man aber nicht immer so krank das man auch nicht mehr arbeiten muss. Das Kind selbst leidet eh in den meisten Fällen darunter am wenigsten. In vielen Fällen ist es eher so das die Mutter sich unnötig "reinsteigert" und damit die Beschwerden eher verstärkt. Bestes Beispiel die völlig hysterischen Beiträge bei Dr. Bluni und Costa bezüglich Listerien, Toxoplasmose usw in die sich einige richtig reinsteigern. Auch schadet es dem Kind nicht nur weil Frau mal eine Getränkekiste hebt - solange sie nicht meint diese stundenlang durch die Gegend schleppen zu müssen. Mütter die bereits Kinder haben müssen das ja auch alles schaffen. Eine normale Schwangerschaft natürlich vorausgesetzt.

Ansonsten wegen BV, da ist es so das der AG IMMER dann das BV aussprechen muss wenn die Arbeit selbst mit dem Mutterschutz nicht vereinbar ist und der AG da keine Ersatzstelle hat. Dieses zu prüfen obliegt dem AG. Wie soll der Arzt wissen was man genau machen muss und ob der AG nicht noch andere Arbeit hätte? Entsprechend kann ein AG ein solches BV genauso anzweifeln bzw überprüfen lassen wie auch die KK welche das schlußendlich zahlt.

Der Arzt darf nur ein BV aussprechen wenn Deine Gesundheit oder die des Kindes MASSIV gefährdet wäre und das Mittel einer AU nicht (mehr) auslangt. wenn dein Arzt dich immer nur kurzzeitig herausnimmt,. spricht das eher nicht dafür sondern für die üblichen "Schwangerschaftsbeschwerden". Und wie gesagt, Die gehören einfach dazu und nach der Entbindung wird es nicht unbedingt besser.

Frage wäre wirklich, wie wichtig ist dir die Ausbildung? In bestimmten Branchen gefährdest du diese mit den Fehlzeiten. In meinem Job wird man nicht mehr zur Prüfung zugelassen wenn die Fehlstunden da überschritten werden und die Prüfung MUSS innerhalb der 4 Jahre erfolgen, sonst verfällt dieses komplett. Hatte eine schwerkranke Kollegin welche ein Jahr wiederholen musste wegen der Fehlstunden und dann wegen der Fehlstunden um haaresschärfe gerade noch es so geschafft hat zur Prüfung. Davon ab sinken natürlich deine Chancen selbst mit Prüfung übernommen zu werden wenn der Ag das Gefühl bekommt du bist nicht belastbar und man kann sich auf dich nicht verlassen.

Und nein, ich meine nicht das man krank zur Arbeit muss oder sollte. es geht um leichtere Beschwerden welche einfach dazu gehören und die wohl jede Schwangere kennt.

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Danyshope am 10.11.17, 7:28 Uhr
 
Ist falsch. der Arzt darf es nicht wenn die Arbeit ein Problem ist. Das ist Sache des AG und wird inzwischen wegen dem häufigen Mißbrauch immer strenger behandelt. In einigen Fällen gab es jetzt auch schon Rückforderungen. Wie will der Arzt auch feststellen oder AG nicht evtl die Erzieherin oder die Krankenschwester umsetzen kann zum Telefondienst oder Kaffeekochen? Darf der AG nämlich theoretisch wenn die Arbeit ansonsten nicht dem Mutterschutz entspricht.

Aber viele Schwangere belügen bewusst den Arzt an um doch ein BV zu bewirken und machen einen auf "Mobbing-Schiene". Monatelangen bezahlter "Urlaub" wollen halt viele gerne mitnehmen. da wird dann auch zum "Ärztehoppeln" geraten damit man es doch noch irgendwie bekommt. Und alle Schwangere die sich eben nicht so schäbig verhalten leiden darunter.

Der Arzt kann auch eine AU aussprechen, dann gibt es nach insgesamt 6 Wochen eben Krankengeld. Übliche Beschwerden sind ein Grund für eine AU, nicht für ein BV.

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Nenilein am 10.11.17, 13:36 Uhr
 
Stimme niki zu. Der Arzt stellt das bv nur bei medizinischer Notwendigkeit aus.

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Sophia89 am 10.11.17, 19:03 Uhr
 
Hey! Du solltest dich auf keinen Fall stressen lassen, das ist nicht gut fürs Baby. Und wenn du nochmals das persönliche Gespräch mit deinem Arbeitgeber suchst? Oft ist es eben so, dass manche nur krankmachen und dann fehlt das Verständnis... Aber du könntest nochmal hingehen und erklären, dass es dir wirklich schlecht geht. Schaden kann es nicht!
LG

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Pijo am 10.11.17, 19:08 Uhr
 
Das habe ich ja versucht. Aber Lohner hat kaum verständnis. und ich bin eine person die gerne arbeitet und selten bis nie krank ist. deswegen frage ich mich was der ihr problem ist.

 

du bist nun mal schwanger und nicht krank

Antwort von mellomania am 10.11.17, 21:23 Uhr
 
hallo? du bist 19. du hast keine ahnung was stress is. und jetzt bv wegen mobbing? sorry da geht mir die hutschnur hoch. warum lässt du das an dich ran? machst dich so klein? wenn ich wegen jedem stress gleich nach einem bv gerufen hätte, ich kann dir sagen. ich bin jetzt 37 und weiß durch meine verschiedenen jobs was stress ist. mannmann. der arzt hat recht, er darf kein bv ausstellen. wehre dich! un gut is

 

Re: du bist nun mal schwanger und nicht krank

Antwort von Pijo am 10.11.17, 21:41 Uhr
 
kannst du mal locker bleiben... Ich habe gelegendlich gefragt ja und du weist nicht was vorher war und ich wollte nur mal nachfrqgen. ich bin halt nicht du.

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von nita83 am 11.11.17, 20:38 Uhr
 
Dann lass dich halt krank schreiben aber ein bv ist das nicht wert.
Es ist unfair denen gegenüber die wirklich eins brauchen.
Selbst ich hab 4 FG in Folge haben müssen und dann in der Folge ss sogar erst noch Blutungen und co bis ich dann ein bv bekommen hab.
Und auch jetzt wäre es im Fall einer ss nicht wieder so das ich eins bekommen würde.
Darum entweder rede mit deinem Arbeitgeber oder nimm den Krankenschein und gut.
Mobbing ist übrigens nur ein Grund für eine krank Schreibung und nicht für ein bv.
LG nita

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von Pijo am 11.11.17, 20:43 Uhr
 
Danke nita. Ich habe halt angst das dir mich nach der ss schmeißen.. deswegen mein Frage nach dem Bv. Aber ich werde dann krankenmeldungen nehmnen.

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von feride32 am 12.11.17, 8:48 Uhr
 
Ich kann dich verstehen, aber mit dem BV wird schwer sein. In welcher Branche arbeitest du? Ich kann von mir sagen, dass die ersten 13 Wochen waren für mich sehr schwer. Musste mich mehrmals übergeben und konnte absolut nichts riechen ohne zu erbrechen. Da hilft nur eine Krankmeldung. Aber lass dich nicht unterkriegen. Wehre dich und wenn die sehen dass du dich nicht unterkriegen wirst, dann werden die aufhören. Alles gute.

 

Re: Stress auf der Arbeit

Antwort von nita83 am 12.11.17, 20:31 Uhr
 
Na bis 4 Wochen nach Ende der Elternzeit hast du ja Kündigungsschutz und 1 Jahr Elternzeit ist notfalls genug Zeit um sich was neues zu suchen.
LG nita

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Psychischer Stress auf der Arbeit..Hilfe!!!!!

Hallo! Ich arbeite seit ein paar Monaten in einer Chirurgischen Praxis..Seit einigen Wochen werde ich vom Chef ziemlich lang gemacht, auch zwei weitere Kolleginnen ziemlich regelmäßig. Er beleidigt mich vor Patienten, er geht mit seinen Beleidigungen ins Private, bezüglich ...

sophiital   27.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stress, Arbeit Forum: Schwanger - wer noch?
 

Stress auf der Arbeit

Hi ihr, ich habe mal eine Frage an euch. Ich bin jetzt 13 + 6 und habe Stress auf der Arbeit. Ich bin Hotelfachfrau und arbeite mittlerweile in einem Restaurant. Jetzt ist meine Kollegin krank und das bedeutet für mich, dass ich mittags ganz alleine da stehe. Drinnen 40 ...

Pumpkin   05.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stress, Arbeit Forum: Schwanger - wer noch?
 

Stress in der Schwangerschaft wegen Arbeit

Hallo, meine beste Freundin ist im 6 Monat schwanger und hat enormen Stress auf der Arbeit. Sie ist Krankenschwester und flitzt jeden Tag fast 10 Stunden rum Eine wirkliche Mittagspause hat sie nicht ( max. 30 Min). Sie kommt eigentlich erst so richtig am Abend zur Ruhe und ...

unserbaby09   21.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Stress, Arbeit Forum: Schwanger - wer noch?
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia