Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Hier finden Sie alle Infos über die drei Trimester:
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
1. Trimester
2. Trimester
3. Trimester
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
Gesunde Ernährung
 
Schwanger - wer noch? Schwanger - wer noch?
Geschrieben von Jacki und Baby am 09.11.2017, 17:52 Uhr.

Heben in der Schwangerschaft

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage die mich seit ein paar Tagen belastet.

1. Ich habe oft Rückenschmerzen und meine Gebärmutter drückt.
Ich muss den wäschekorb heben, wenn ich koche eine Auflaufform, fahr Auto... (sind ca. 10-15kg) und ich mache mir solche Sorgen, ob ich was falsch mache.
Ich wünsche mir nichts sehnlicher wie das es meiner kleinen gut geht im Bauch

Ich denke mir dann wenn ich alles stehen und liegen lass macht sich das ja nicht von selbst.

2. Ich bin in der 15.ssw und hätte vor 5 Tagen braunen Ausfluss. Die Ärztin meinte, meiner kleinen geht es gut und das kommt nur von der Gebärmutter. Kennt das jemand?

3. Die Lasagne hat nicht ganz durchgekochte Nudeln, ist das in Ordnung?
War aber lange drin.

Ps: Nr. 1 ist gerade am wichtigsten



*9 Antworten:

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Pumife am 09.11.17, 18:07 Uhr
 
Das drücken der Gebärmutter kenne ich aus meiner ersten ss. Das ich ganz normal. Ich weiß, dass man als Frau generell nicht schwer heben soll, ganz vermeiden kann man es aber im Alltag nicht. Bin nun in der 7 ssw und habe eine kleine Tochter die 10 Kilo wiegt und auch getragen werden will.

Von Schmierblutungen und braunen Ausfluss habe ich schon öfters was gehört in der ss. Scheint ganz normal zu sein. Liegt wohl an der nun gut durchbluteten Gebärmutter. Vertrau deiner Ärztin da ruhig.

Ich denke nicht, dass nicht ganz durchgegarrte Nudeln ein Problem sind. Vorsicht eher bei nicht durchgebratenem Fleisch, rohen Eiern und Röhmilchkäse.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Jacki und Baby am 09.11.17, 18:24 Uhr
 
Vielen Dank für die lieben Worte :)

Ich schau jetzt einfach mehr auf Ruhe. Meine Ärztin sagt auch ich solle mir nicht immer so viele Sorgen machen.
Sobald vom tragen die Rückenschmerzen auftauchen, sollte ich zur Ruhe kommen.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Nenilein am 09.11.17, 19:06 Uhr
 
Du darfst den Wäschekorb und den Auflauf heben... Auto fahren auch. Dein Kind ist kein rohes Ei, bei einer komplikationslosen Schwangerschaft kannst du dich ganz normal verhalten.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von LanaMama am 09.11.17, 22:04 Uhr
 
Tragen ist ganz schlecht für die Symphyse. Ich würde also aufpassen und mich möglichst an die 5kg-Grenze halten. Dem Kind schadet das nicht unbedingt aber Dir, und Dein Beckenboden hat auch Schonung verdient.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Janni Jan am 10.11.17, 6:55 Uhr
 
Ich habe ein Kind, das jetzt etwa 12kg wiegt. Natürlich versuche ich ihn weniger zu tragen, aber mit 1 1/2 Jahren lässt es sich nicht vermeiden.
Ich trage auch alle Einkäufe etc. selbst, da ich viel alleine bin.
Eine 5kg Grenze einzuhalten, halte ich für übertrieben...

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Danyshope am 10.11.17, 7:20 Uhr
 
Also ich wäre nie auf die Idee gekommen das ein Wäschekorb oder eine Auflaufform ein Problem sein könnten. Es geht nicht darum das man nicht kurzfristig was schweres heben darf - das darf man nämlich durchaus, sondern die DAUERHAFTE Belastung ist das Problem. Neben dem richtigen tragen. Da sollte man drauf achten.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Emilia_Sophie am 10.11.17, 7:53 Uhr
 
Also die normalen Alltagssachen kannst du bei einer problemlosen SS auch machen. Ich habe 3 Kleinkinder, die muss ich auch immer mal wieder heben und auch der Haushalt muss laufen.
Achte auf deine Haltung wenn du etwas hebst, BeBo und Muskelkorsett anspannen, aus den Beinen heben (nicht aus dem Rücken)...
Du bist nicht krank und nicht aus Zucker;-) und wenn dein Körper sagt dass es zu viel wird, dann höre auf ihn.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von LanaMama am 10.11.17, 9:18 Uhr
 
Ja, das dachte ich auch: Mein Kind ist 1,5, das muss ich tragen und Einkäufe auch. Jetzt steh ich seit der 29. Woche da mit einer heftigen Symphysenlockerung, weil ich nicht genug aufgepasst habe. Jetzt kann ich seit fast zwei Monaten meinen Sohn gar nicht mehr heben. Nie. Auch nicht wenn er weinend vor mit steht. Ich bin immer und für alles auf Hilfe angewiesen. Ist echt echt blöd für alle Beteiligten und schmerzhaft.

Deswegen, lieber bin Anfang an aufpassen,
nicht alleine einkaufen gehen, nicht viel bücken.... sonst kann es am Ende erst recht blöd werden. Vor allem beim zweiten Kind.

 

Re: Heben in der Schwangerschaft

Antwort von Klee am 10.11.17, 16:32 Uhr
 
Hallo!
Ich fang mal bei 3. an :
Das macht nichts, außer dass der Geschmack vielleicht nicht optimal ist und man mehr kauen muss.
Zu 2.: da habe ich bisher keine Erfahrungen, aber es gibt viele Frauen, die immer wieder leichte Blutungen haben und dem Baby geht's super! Aber wende dich lieber einmal öfter an Ärztin/Hebamme, wenn du Sorge hast.
Zum 1. Punkt: Schonen ist wichtig, sich immer mal wieder ausruhen auch. Tragen/Heben von Gewicht über 10kg lässt sich eigentlich auch gut vermeiden, wenn man kein Kleinkind hat.
Bei Einkäufen habe ich in jeder SS recht schnell gemerkt, dass es mir besser geht, wenn ich kleine Pakete packe, einen Rucksack statt ner Tasche nehm und öfter hin und herlaufe statt alles auf einmal zu schleppen.
Achte auf gesundes Heben und Tragen. Wenn du starke Schmerzen hast oder sie nie weggehen, solltest du dich mit der Hebamme beraten wegen Tapes und Akupunktur, oder einen Osteopathen aufsuchen.

Alles Gute dir

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

ab wann und wie schwer ist Heben bei einer eventuellen Schwangerschaft...

WENN ich schwanger sein sollte, wäre ich erst gerade schwanger geworden (also höchstens eine Woche) Am Donnerstag steht aber ein Umzug an... Würde ich die Schwangerschaft gefährden, wenn ich schwer hebe? Ich könnte mir vorstellen, dass es GERADE zu Beginn gefährlich ist, oder ...
susu75   27.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Schwangerschaft, heben Forum: Schwanger - wer noch?
 

Wieviel heben in der Schwangerschaft?

Hallo Zusammen Ich bin jetzt in der 8 SSW und möchte euch um einen Rat bitten. Wieviel ist dem Körper in der SS zuzumuten? bzw. was vermeidet ihr schon (Tütentragen vom Einkauf) oder worauf achtet ihr im Alltag wenn ihr etwas heben ...

MioMioMio888   29.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Schwangerschaft, heben Forum: Schwanger - wer noch?
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia