Forum Haustiere
Forum Haushalt
Forum Kochen
Forum Kigakids
Forum Grundschule
Forum Suche und Biete
 
 
Patchwork-Familien Patchwork-Familien
Geschrieben von clarence am 10.05.2017, 10:22 Uhrzurück

Re: Verlustängste bei 6 jährigem Mädchen

Ich würde da eher nicht auf eine Trotzphase tippen, sondern das auch als Hilferuf sehen.
Bei uns war es ähnlich. Die Tochter meines Mannes war 5 J. alt als wir geheiratet haben. Das Problem ist bei uns, dass wir 3 Autostunden von ihr weg wohnen und wir sie so sehr selten sehen.
Als wir geheiratet haben, war sie mit dabei. Sie hat sich immer an ihren Papa geklammert, wollte ihn gar nicht los lassen und hat geweint. Mir tat das Herz weh bei diesem Anblick.

Kinder hoffen insgeheim, dass ihre Eltern doch wieder zusammenkommen bzw. zusammen sind und nur wo anders wohnen. Durch eure Ehe "zerstört" ihr sozusagen ihr inneres Bild ihrer heilen Familie, die sie sich aber wünscht.

Vielmals gehen auch die leiblichen Mütter mit der Situation falsch um, indem sie innerlich dann doch eifersüchtig sind und dem Kind unbewusst (oder sogar bewusst) signalisieren, dass sie den Papa nun an eine andere Frau verlieren.

Wichtig ist, dass du ihr weiterhin das Gefühl gibst, dass sie ihren Papa dadurch nicht verliert.
Bindet sie in die Hochzeitsvorbereitungen mit ein. Sie kann ja Tischkarten malen (haben meine Kinder z.B. gemacht - haben Steine gesammelt, bemalt und Namen darauf geschrieben),...
Auch bei der Hochzeit selbst würde ich ihnen eine "Rolle" übertragen (wenn sie das wollen). Unsere beiden Kinder waren z.B. die Ringträger. Das macht sie stolz und sie haben das Gefühl, dass nicht nur ihr als Paar im Mittelpunkt steht.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien