Kindergesundheit
Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Geschrieben von Saarlandmami2 am 28.09.2017, 8:18 Uhrzurück

zwangsweise eingeschult in eine Förderschule

das geht gar nicht.

Als Eltern hat man das Recht auf inklusiven Unterricht oder eben Förderschule. Selbst inklusiver Unterricht geht nicht ohne Elternwille, d-h- ohne dieses sonderpädagogische Gutachten braucht die Schule noch nicht mal extra das Kind fördern. Ist es I-Kind bekommt die Klasse x Stunden bei einem Sonderpädagogen.

meine Tochter war erst im inklusiven Unterricht in der Sprachförderschule, dann auf der Förderschule Sprache und jetzt als I-Kind auf der Gemeinschaftsschule. Die Sonderpädagogin ist für 12 Stunden zusätzlich in der Klasse und sie bekommt noch 3 Extrastunden von einem Sprachheilpädagogen weil verständlicherweise der Förderbedarf Sprache nicht! aufgehoben worden ist.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder:

Grundschule- Förderschule...???

Hallo. Ich stelle meine Frage mal hier rein, weil es hier wohl noch am besten passt. Und zwar geht es um die Grundschule. Meine Kinder werden offiziell 2016 eingeschult mit gerade 6 Jahren (Juli-Kinder). Sie sind Frühchen (6 Wochen zu früh geboren). Kind 1 hat motorische ...

Vanillepudding   11.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Förderschule
 

Umschulung von Förderschule zur Regelschule

Hi, mein Sohn geht in die 2. Klasse einer Förderschule mit Förderschwerpunkt Motorische und Körperliche Behinderung und Sprache. Es hört sich ja immer dramatischer an als es ist, er kann einfach nicht in großen Gruppen und ist sehr unruhig. Das mit der Sprache hat er alles ...

Ninaspünktchen   22.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Förderschule
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder