Kindergesundheit
Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Geschrieben von asclepiatina am 02.09.2017, 21:05 Uhrzurück

@Patchwork

Die Psychologin von der großen kennt Jaron noch nicht, aber durch das was Selina so erzählt wie anstrengen sie ihn findet und auch durch nachfragen unsere Infos lässt darauf schließen. Eine gute Freundin tiptop bei ihm aber eher auf Auditive Wahrnehmungsstörungen. Was es ist werden wir nächstes Jahr genauer Analysieren. Denn am 1.3. hat er den ersten Termin.

Vielen Dank für die Aufmunterung. Ohje Diabetes ist auch keine schöne Sache und ja.. ich kenne den Unterschied. Diskutiere aber oft genug mit meinem Schwiegervater der trotz der AltersDiabetes allen möglichen Mist in sich rein stopft. Er denkt er darf keinen Zucker essen.. isst aber massenweise Weißbrot
Auch euch viel Kraft und Hut ab mit 6 Kindern. Noch braucht Selina keine Medikamente. Wir hoffen es klappt so. Das erste Schuljahr war zumindest ganz gut.

Lg Tina

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder