Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Moneypenny77* am 21.10.2005, 10:54 Uhrzurück

Re: ok, dann muss mans leider so versuchen:

Ja, man kann es vergleichen. Für den Hummer ist es sicher nicht lustiger, als für eine Katze.

Und es ist so: andere Länder, andere Sitten. Bei uns sind es die Hummer, bei den Asiaten die Katzen. Bei den Indern sind die Kühe heilig: was die wohl von unseren Steaks halten?

Ohne Frage würde sich mir der Magen bei dem Gedanken herumdrehen, eine Katze oder einen Hund essen zu müssen, egal wie sie gestorben sind. Aber ich kann auch keine Pferde und kein Kaninchen essen und die sind hier frei verkäuflich. Ich weiß aber, daß ich im Grunde verlogen bin, wenn ich kein Problem damit habe, Kühe, Schweine und Geflügel zu essen.

Mein Mann ist Jäger und ich habe über ihn viel darüber erfahren und gelernt. Ich weiß auch, daß deren Aufgabe wichtig ist und es in erster Linie darum geht, Tiere zu schützen und nicht, sie zu erschießen (wenn man mal von der zunehmenden Zahl Vollidioten und Rüpel absieht). Trotzdem könnte ich niemals schlafen, wenn ich wüßte, daß da so ein ganzes Reh oder ein Wildente in unserer Tiefkühltruhe liegt und ich sie zubereiten soll, brrrr.

Fakt ist aber nunmal, das Fleisch in der Nahrungskette des Menschen ein Bestandteil ist. Ebenso wie Raubtiere Fleisch reissen, die haben da auch keine moralischen Bedenken. Und wenn man es objektiv betrachte gibt es keinen Grund, warum ein Mensch, der Katzen und Hunde ißt schlecht und ein Mensch, der Kühe und Pferde ißt NICHT schlecht ist.

Wer jedenfalls meint, daß das Fleisch auf seinem Teller von glücklich verstorbenen Tieren kommt, der irrt gewaltig!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten