Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Strudelteigteilchen am 28.07.2011, 15:37 Uhrzurück

Jein

Sowohl als auch....

Die Reaktion auf Koffein/Teein (was ja grundsätzlich das gleiche ist) ist abhängig sowohl von den Genen, als auch durch die Gewöhnung.

Was viele nicht wissen:
Koffein ist chemisch verwandt mit Methylphenidat (MPH = Ritalin). Viele Menschen mit AD(H)S reagieren paradox auf Koffein - werden davon also nicht hibbeliger, sondern ruhiger. Genauso wie sie paradox auf das Aufputschmittel (!!!) MPH reagieren und davon nicht aufgeputscht sondern ruhig werden. Und da AD(H)S eine genetische Komponente hat, liegt es nahe, daß auch die Reaktion auf Koffein eine genetische Komponente hat.

Meine Mutter, mein KindGroß und ich reagieren alle paradox auf Koffein. Beim KindKlein habe ich es noch nicht so richtig ausprobiert. Kaffee mag er vom Geschmack nicht, und Cola trinkt er so gut wie nie. KindGroß und ich setzen Kaffee gezielt als Ergänzung zum MPH (wir haben beide ADS) ein.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten