Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von fiammetta am 30.09.2011, 19:57 Uhrzurück

Re: Hat von euch schonmal jemand Tannen im Garten ummachen lassen?

Hi,

grundsätzlich: Auch wenn es Dein eigener Garten ist, darfst Du nicht einfach Bäume fällen lassen. Ab einer bestimmten Höhe benötigst Du eine Genehmigung. Im Allgemeinen juckt das aber keinen Gartenbesitzer, denn es ist ja seine Pflanze. Will Dich aber jemand hinhängen, dann hast Du ein Problem.

Das war Punkt 1.

Nun zu Punkt 2. Eine Bekannte hatte einmal das Fällen ihrer Bäume (Welche? Keine Ahnung.) im örtlichen Käsebladl inseriert und konnte sich vor Interessenten kaum retten. Holz gegen Fällen. Man sollte sich natürlich jemanden nehmen, der über entsprechende Erfahrungen verfügt, denn sonst kann es zu üblen Verletzungen, einem kaputten Dach etc. kommen und dann wird`s fraglich, wer dafür aufkommt. Hinterher, so behauptet sie, hätte sie erfahren, dass einem in so einem Falle sogar 15% des Brennholzes zustünden - aber ich weiß nicht, ob das stimmt. Ansonsten habe ich inzwischen von allen möglichen im weitesten Sinne mit Rettung befaßten Institutionen gehört, die das gegen wenig Geld machen sollen. Desweiteren wäre natürlich auch die Zeit vor Allerheiligen auszunutzen, denn die Gärtnereien werden in den nächsten Wochen eine Unmenge an Tannengrün benötigen. Angeblich bezahlen sie einem auch noch Geld dafür, dass sie einem den Baum fällen dürfen, denn das kostet sie unter`m Strich wohl weniger Geld als die Zweige selbst extra erwerben zu müssen. Andere Variante: Vertickt ihn / sie doch für die Weihnachtszeit. Unzählige Geschäfte und Innenstädte sind doch dann mit Tannenbäumen dekoriert und irgendwo müssen die ja herkommen.

LG

Fiammetta

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten