Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ninas59 am 19.01.2005, 12:38 Uhrzurück

Re: Gedanken zur 66jährigen Mutter

Moin Talerchen :-)

Die Grenze zieht schon die Natur. Vor oder nach dem gebährfähgen Alter ist es auch für Mutter und Kind gefährlich.

"....empfinde eine solche lebensfürung- bzw haltung gegenüber anderen verantwortungslos, sprich aus ethischen gründen einfach nicht korrekt!"
Inwiefern meinst anderen gegenüber. Welchen Anderen? Für mich persönlich käme es auch auf keinem Fall in Frage.

Sehr interessant ist auch diese Rosalin (oder wie sie heisst) die mit 63 Jahren in Italien ihren Sohn durch künstliche Befruchtung bekommen hat, hat mal ein sehr interessanten Inteview gegeben. Sie hatte unüberwindbare Probleme mit dem Jungen, sie war ihm einfach nicht mehr gewachsen. Eigentlich meinte sie, dass sie das nicht noch einmal machen würde. Ob das nun eine Ente oder ein ordentliches Interview war kann ich leider nicht mehr nachvollziehen.


Jedenfalls finde jedenfalls die Handlung des Arztes für moralisch verwerflich.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten