Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ralph am 27.09.2004, 16:30 Uhrzurück

Dann wirst Du jetzt noch schockierter sein!! >:o(((

Hi Joelina,

allein daß Du schon den bBegriff Mord in den Mund nimmst, zeigt mir, daß Du schon eine bestimmte Meinung implizieren willst!
Ich möchte Dir jetzt nicht bis ins letzte Detail die juristischen Unterschiede zwischen Mord und Totschlag beipuhlen, nur soviel:

Mord ist ein sogenannter qualifizierter Totschlag, der noch mindestens ein zusätzliches Merkmal aufweisen muß, unter anderem können dazu Habgier, Eifersucht oder sonstige niedrige beweggründe zählen (wobei dier Erfüllung eines Merkmales genügt).

Dein Zeitpunkt 6.Woche... woher hast Du denn diese Weisheit? Das ist doch willkürlich aus Deinem eigenen Gutdünken entstanden! Ab 6. Woche ist er bei Dir ein Mensch, ab 10.Woche "fertig"??? Was ist das denn für hahnebüchener Unsinn?

Für mich ist der Fötus erst ab 25.Woche ein Mensch!** So, was sagst Du jetzt??
Oder wollen wir uns auf 12.Woche einigen? Oder bietest Du jetzt 7.Woche als Menschwerdung an?? Ich erkläre, daß der Mensch erst mit der Geburt Mensch wird! Wäre doch klasse, dann könnten wir uns hier die gesamte Diskussion ersparen! :-)

Ich habe jetzt sehr überreizt, aber das muß leider sein, um Dir zu zeigen, wie dumm die Festlegung auf irgendein Zeitpunkt ist, denn geht es darum wirklich?

Deshalb jetzt mal sachlich:

Eine Abtreibung beendet eine Schwangerschaft, und da diese zunächst festgestellt werden muß und "Frau" die Regel erstmal "vermissen" muß, können wir davon ausgehen, daß der Fötus 6-8 Wochen alt sein dürfte, wenn er "entdeckt" wird.
Weitere Beratungen sind unumgänglich... also ist der Fötus gewiß 8-11 Wochen alt, wenn es zu einer Abtreibung kommt.
Ich denke, das hier Konsens darüber besteht, mich eingeschlossen!!, daß es sich dabei nicht mehr um irgendein Gelklumpen etc. handelt, sondern daß es um einen Menschen geht. Das ist absolut keine Bewertung, Du brauchst nicht zu jubilieren!
Es handelt sich objektiv um eine TÖTUNG eines Menschen. Das ist für mich auch unbestritten.

Aber, und nun steigen wir einmal wieder in die Diskussion ein (*gääähhhn*), jetzt kommen wir auf die Beweggründe zu sprechen, die zu einer Abtreibung führen können. Und darunter können durchaus welche sein, die unser Gesellschaftssystem zurecht als so gravierend erachtet, daß es die Abtreibung straffrei abgehen läßt.
Ob ein Totschlag zum Mord wird, entscheidet ganz allein das Motiv, nichts anderes.

Lies meine Postings zu den Abtreibungsdiskussionen noch einmal durch, ich bin es müde, immer alles nochmals niederzuschreiben. :-(

Eine knallharte Antwort auf Deine etwas unqualifizierte Frage: Nein, es ist kein Mord, nein, in den allermeisten Fällen ist es juristisch UND moralisch auch kein Totschlag!!

Noch etwas: Benutzt Du zufällig eine Spirale? Wenn ja, dann stell Dich schon mal vor Gericht, denn die Benutzung der Spirale ist im Grunde genommen nichts anderes als PERMANENTE ABTREIBUNG, und das jeden Monat!!! Denn es wird verhindert, daß ein befruchtetes Ei sich in die Gebärmutter einnistet. Nur, daß das mal deutlich wird! Tja, so knallhart kann man das auch sehen (wenn man denn will!).

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

**Ist nur Rethorik und entspricht nicht meiner Meinung! :-)

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten