Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von momworking am 25.09.2009, 9:57 Uhr.

Zum Thema Lesen lernen

...fand ich eben diese ganz wichtige Aussage zu einem Artikel über dieses IAP-System:

*schnipp*
In seinem Gutachten argumentiert Hans Brügelmann, IAP werde noch nicht einmal den eigenen Ansprüchen gerecht. So sollen zunächst Silben wie MO, MA und MI trainiert werden, bevor ganze Wörter geübt werden. Doch in dieser Form, sagt Brügelmann, werden die Vokale stets lang/geschlossen gesprochen, in Wörtern später hingegen oft kurz/offen, wie in "Motte" (versus "Motor") oder "Matte" (versus "Maler"). Die Aussprache ergebe sich nicht synthetisch aus der Addition von Einzellauten, sondern werde durch die Sinnerwartung mitentschieden.
*schnipp*

Der letzte Satz ist soooooooooooooooooooooo wichtig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Lesen bedeutet NICHT (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) das Aneinanderreihen von Buchstaben sondern ist ein hochkomplexer Vorgang!
Es gibt die sogenannte "Ganz-Wort-Methode", die "Silbenmethode" (das ist diese Tierfibel und die Marburger Tabelle) und das "Lesen durch Schreiben" und wie sie alle heißen.
Unterm Strich habe ich die Erfahrung gemacht, dass Kinder dann erfolgreich lesen lernen, wenn sie sozusagen in Sprache "gebadet" werden. Wenn ihnen viel vorgelesen wird, Bücher und Texte sie täglich umgeben und die Eltern sie immer wieder aufmerksam machen auf die Wörter, die ihnen täglich begegnen ("OBI" "ALDI" "HARIBO" "HANUTA" "LEGO" ... sind großartige, lautgetreue Wörter!)
Lesen lernen kann m.E. nicht EINE Methode sein, sondern eine Vielfalt aus Angeboten, die dem Kind gemacht werden und irgendwann fällt der Groschen (oder sagt man heute Cent???).

Insofern ist es vollkommen richtig, wie eine Kollegin hier zitiert wurde: Geduld (!!!) ist das oberste Prinzip.

VlG
Annette

PS: Ganz anders liegt der Fall natürlich bei Lernbehinderungen, aber das würde hier wohl zu weit führen.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Lesen lernen ohne Fibel

Angeregt durch meine Umfrage unten. Wie habe ich mir das denn vorzustellen. Ich habe davon noch nie gehört. Ich dachte immer eine fibel gehört dazu. Ich muß euch natürlich recht geben, das die "Texte" am Anfang recht hohl sind und für "weitere" Kinder langweilig. Aber: ...

liha   22.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

lesen lernen mit gebärdensprache DFK (Förderklasse)

hallo, hat jemand von euch damit erfahrungen? unsere kids werden in eine förderklasse einer grundschule eingeschult sie lernen den stoff der ersten klasse in Zwei schuljahren und machen dann die zweite klasse in ihrem klassenverband wobei dann schon eine probebeschulung in ...

dkteufelchen   04.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

Probleme beim lesen lernen

Guten Morgen an Alle, bei unserer Großen (7) ist der Knoten beim Lesen noch nicht geplatzt. Sie zieht die Buchstaben noch nicht zusammen, liest noch Buchstaben weise. Da sie zu der ungeduldigen Sorte Kind gehört, verliert sie verständlicherweise schnell die Lust und ...

Heike-SU   13.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

Buchstaben und lesen lernen........

Hallo ich mache mir Sorgen um meinen Sohn und zwar haben sie eine Fibel und da ist z.b eine Leiter für den Buchtaben L ein Esel für E und nochmal eine Leiter für ein L das heisst dann ELE Dann Leiter E Leiter E heist LELE und Leiter E und Apfel heist dann Lea ...

Pamela   29.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

Benutzt wer von euch eine Fibel beim lesen und Schreiben lernen?

Hi! Bei uns in der Schule wird die fibel La Porello angeboten, die teilen sich aber zwei Klassen, wurde von der Schule bezahlt, heißt Kinder dürfen sie nicht mit nach hause nehmen und haben sie nicht täglich. Wollte sie für Tochter auch zu Hause bestellen, finde sie aber ...

Leolu   22.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia