Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von momworking am 06.06.2007, 20:43 Uhr.

Re: Tochter wird ständig angemeckert vom Lehrer

Na super!
Du willst ihn BEFRAGEN?
Wie in einem Verhör?
Das ist nicht dein Ernst!

Ich habe meine Lehrerkarriere auch als "Springer" angefangen. Ich war ebenfalls Ende 20, hatte allerdings ein Kind (damals allerdings noch Kleinkind, zählt das dann für dich?).

Bestimmt habe ich Fehler gemacht und Fehlentscheidungen getroffen.
Aber BESTIMMT NICHT, weil ich zu jung für den Job war, sondern weil ich mir eben manchmal Dinge überlegt und im Unterricht versucht habe, die dann nunmal nicht funktioniert haben.
KEIN WUNDER! Erwartest du ALLEN ERNSTES, dass dieser Kollege die Klasse schwuppdiwuppzauberei genauso gut kennt und einschätzen kann wie die andere Kollegin?
Aber er ÜBERLEGT sich zumindest etwas! Glaubst du, dass du deiner Tochter einen Gefallen tust, wenn du nur und ausschließlich DAS gut heißt, was die ehemalige (?) Klassenlehrerin gemacht hat? Was glaubst du, wieviele Lehrerwechsel deine Tochter noch mitmachen wird?
Glaubst du allen Ernstes, dass Knete ein Allheilmittel im Unterricht ist? Schonmal überlegt, dass es ja auch sein könnte, dass die Kollegin vor lauter Kneterei mit dem Unterrichststoff etwas ins Hintertreffen geraten ist?
Nein, schon klar, du willst in BEFRAGEN....
TSTSTS, da fällt mir echt nichts mehr ein zu.
Doch: Ich muss es noch loswerden! Auf der Abschiedsfeier von meiner ersten eigenen Klasse kam eine Mutter (selbst gestandene Lehrerin) auf mich zu und sagte: "Wissen sie Frau C, am Anfang, da war ich ja mehr als skeptisch Ihnen gegenüber. Aber ich habe gelernt, dass gerade Lehrereltern auch manchmal über ihren Schatten springen müssen. J.-P. hat sich bei Ihnen so wohlgefühlt und so gut entwickelt, dass ich froh bin, dass ich am Anfang einfach nur abgewartet und Ihnen Zeit gegeben habe. Vielen Dank!"
DARAN muss ich IMMER denken, wenn ich eine junge Kollegin beobachte. Und DARAN, dass DIE Kinder, deren Eltern auch daheim loyal von dem Lehrer sprechen eben auch DIEJENIGEN sind, die am besten klar kommen.
Viel Erfolg bei deinem GESPRÄCH
LG
Annette

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia