Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von RenateK am 03.03.2005, 14:39 Uhr.

Re: Schlafstörungen:was macht man da?

Hallo Sonja,
was heißt abends nicht einschlafen? Wie lange dauert das? Ich kenne das bei uns teilweise auch (unser Sohn ist 6 und im ersten Schuljahr), er schläft oft erst um 21.30 ein und ist morgends um 7 todmüde (allerdings gut 10 Stunden reichen ihm auch aus, aber gut 9 halt nicht). Ist das bei Euch noch extremer? Bei uns denke ich, dass ihm unheimlich viel durch den Kopf geht, wenn man mal gucken kommt, fängt er auch sofort an was zu erzählen. Nichts belastendes, aber wo er so drüber nachdenkt (Schulstoff, Mathematik, Regeln des Go-Spiels, aber auch irgendwlche "philosophischen" Fragen über Leben und Tod). Er ist im mathematisch-logischen Bereich ein absoluter Überflieger (hat inzwischen das Mathematerial für die zweite Klasse, das für die erste musste er erst fertig bekommen, da hat die Lehrerin drauf bestanden, war für ihn eine Übung für den Umgang mit dem Stift, mehr nicht, das 2. Schuljahr-Heft ist auch nicht viel fordernder. Überspringen kommt nicht in Frage, weil er beim Lesen gut, aber nicht überdruchscnittlich ist und beim Schreiben so im Mittelfeld, würde ich auch gar nicht wollen, er wird ja erst im Sommer 7. Er ist in einer 1/2-Klasse (Jahrgangsmischung), so das es kein Problem ist, die Mathematik jetzt für die zweite Klasse zu machen, das ist für uns sehr günstig. Jedenfalls denke ich, dass mit der Schule und mit dem Hort so viel Neues kam, dass er das abends verarbeitet. Wenn er einmal schläft, schläft er durch und am Wochenende mit Genuss bis 10 Uhr (wobei er da meistens erst nach 22 Uhr schlafen geht). Ich bestehe inzwischen darauf, dass abends vor dem Schlafengehent (so bis 20.30 ein schönes vorgelesen wird oder er mit vorliest) und nicht mehr über irgendwelche logischen Probleme oder Go-Spielstellungen oder was auch gegrübelt wird. Das macht es auf jeden Fall besser. Wichtig ist auch, dass dann keiner mehr reingeht, weil er sonst wieder voll aufdreht und irgendwas diskutieren will.
Übrigens spielt er auch nur mit Mädchen, war schon immer so, obwohl er 5 Jahre vor der Schule in der Kita war, wo auch genug Jungs waren. Er interessiert sich halt auch nicht für Autos, Fussball und so was, mehr für Pflanzen, Tiere und Geschichte (mal abgesehen von der Mathematik). Da sehe ich aber eigentlich keine Problem. Er kommt mit den Jungs auch zurecht, aber richtige Freunde hat er nur unter den Mädchen.
Gruß, Renate

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia