Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 24.03.2011, 16:46 Uhr.

Persönlichkeitswachstum macht den Aufgaben des Lebens gewachsen.

Jede Schule ist so gut wie sie gemacht wird. Ich führte zuletzt von der 4.bis 6.Klasse die Kinder, die aus der sog. Diagnose- und Förderklasse für die Sonderschule übriggeblieben waren. Ich besuchte alle Eltern zu Hause. Was ich dabei erfuhr, war kein gutes Zeugnis für die Pädagogik der ersten drei Jahre. Man hatte den Eltern mit dieser Möglichkeit Hoffnungen gemacht aber nie etwas für sie getan. Wenn sie schließlich enttäuscht waren und enttäuscht reagierten, wurde das (und sie) keineswegs pädagogisch behandelt. Viele waren aus Frust schon lange nicht mehr in die Schule gekommen. Bei ersten Elternsprechtag waren dann von der ganzen Schule ca. 35 Eltern da, 10 davon aus meiner Klasse.
Meines Erachtens ist die DIAFÖ ein Ablenkungsmanöver davon, dass die Schule überhaupt keine Probleme lösen kann und will. Das möchte ich natürlich nicht generalisieren und suche eben deshalb nach Gegenbeispielen, wo man schon an der Eingangstür das Herz erfreut bekommt durch Berichte von Problemlösungen, die schon einmal geklappt haben.
Wenn das Kind sich entwickeln und seine Fähigkeiten wachsen sollen, dann brauchen seine Talente nicht Schablonen zum Einfügen sondern ganz gezielt Stärkung, Aufrichtung, Wachstum, Begeisterung und mehr desgleichen, dass sie über alle Schablonen hinauswachsen.
Als Ich-kann-Schule-Lehrer sehe ich eine Hauptrolle dafür bei der Mutter. Keine Angst, ich schiebe schon nicht die Verantwortung von mir weg zu ihr"! Ich zeige auch ganz genau vor, wie es geht. Die schnellste, tief und umfassend wirksame Hilfe ist die sog. Schlafsuggestion.
Wenn das Kind schläft, stört nichts und lenkt nichts ab. Da kann man direkt mit den tatsächlich zuständigen Kräften im UNBEWUSSTEN sprechen, kann sie achten und anerkennen und ihnen damit Rückhalt geben, kann sie stärken und aufrichten, damit sie wachsen, und kann i´hnen ihre gute Entwicklung ausmalen und sie damit auf den Weg bringen und ihnen einen ganz klaren Auftrag dafür geben. Die alles wirkt direkt und konzentriert im entspannten Zustand sehr viel schneller und tiefer als im Wachzustand. Deshalb rufe all das hervor, was Du von Deinem Kind erleben willst, und bringe es auf den Weg! Wenn es durch Deine Lenkung, Stärkung und Pflege seine Kräfte entwickelt, wird es als PERSÖNLICHKEIT WACHSEN und dann wächst es über alle Probleme der augenblicklichen Größe hinaus. In der neuen Ich-kann-Schule geht deshalb Persönlichkeitswachstum immer vor Sachproblemlösung. Wenn ich schwere Säcke schleppen soll, muss ich mich erst mal dafür stärken.
Wachst einfach über diese Pädagogik hinaus, ohne gegen sie zu sein! Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia