Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sylvia1 am 30.01.2006, 13:44 Uhr.

Re: Noten lernen

Hallo,

meine Tochter (jetzt fast 8) hat im Jahr 2004 einen einjährigen Kurs der städtischen Musikschule mitgemacht (1 Std. pro Woche), der sich "Musikalische Grundausbildung für 6- bis 8jährige Kinder" nannte. In diesem Kurs hat sie das Noten lesen und schreiben gelernt. Kindgerecht verpackt natürlich, anhand von praktischen Erfahrungen wurde den Kindern spielerisch (meiner Meinung nach schon zu spielerisch für die Altersgruppe) die Theorie nahegebracht. Außerdem hat sie dort auch noch verschiedene Instrumente kennengelernt, die die Kinder ausprobieren durften.

Erst nach dem Ende dieses Kurses hat sich meine Tochter für Instrumentalunterricht entschieden. Es war ihr Wunsch, Geige zu lernen, was sie jetzt seit knapp einem Jahr an einer Schule für Streichinstrumente macht. Ich muss sagen, dass sie durch die Kenntnisse, die sie in der musikalischen Grundausbildung erworben hat, den anderen Kindern in ihrer Geigengruppe gegenüber, die keine Noten lesen gelernt haben, sehr große Vorteile hat. In der Theorie weiß sie wirklich alles, und sie liegt immer richtig. Oft sagt der Geigenlehrer, wenn er die Gruppe etwas fragt, er nimmt meine Tochter jetzt extra nicht dran, weil er weiß, dass sie sowieso die richtige Lösung weiß.
Nur mit der Praxis hapert es noch (das leidige Üben ... ;-))

Ich würde meine Tochter den Kurs "Musikalische Grundausbildung" immer wieder machen lassen und kann das nur weiterempfehlen. Das hat sich wirklich gelohnt und ihr viel gebracht. Besonders teuer war er auch nicht (21 € je Monat). Noten lesen können ist das A & O, wenn man sich mit Musik beschäftigt und gehört eigentlich zur Allgemeinbildung, finde ich.

Auf den theoretischen Musikunterricht in der Grundschule kann man sich da aber leider nicht verlassen. Wenn man die Musikalität des Kindes fördern möchte, muss man schon selber aktiv werden. Das einzige, was sie bis jetzt in der Schule im Musikunterricht gemacht haben (sie ist jetzt im 2. Schuljahr) war diverse Lieder singen und jetzt vor kurzem haben sie - tatatata, große Leistung für 1,5 Jahre Unterricht - den Notenschlüssel gelernt. Waaaahnsinn!
Meine Tochter findet den Musikunterricht in der Schule doof und langweilig.

Viele Grüße
Sylvia

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia