Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Hexhex am 05.05.2011, 10:56 Uhr.

Re: Heimweh...

Hallo,

naja, jedes Kind ist ja anders, und was nützt es einem als Mutter, wenn viele andere Kinder mit so einer Fahrt kein Problem hätten, das eigene aber doch? Davon geht es dem Kind (falls es Heimweh oder Ängste vor der Fahrt hat) ja nicht einen Deut besser. Falls es also um Dein eigenes Kind geht: Sei einerseits ein wenig beruhigt: Heimweh ist etwas ganz Häufiges. Natürlich werden davon meist jüngere Kinder betroffen. Meist aber schaffen sie die Klassenfahrt trotz etwas Heimweh gut. Andererseits sind drei Wochen natürlich schon sehr lang, da hätte ich auch erstmal Bauchweh.

Eine gute Vorbereitung auf frühe Klassenfahrten ist ja das Auswärts-Übernachten: Wenn ein Kind schon ein paar Mal bei den Großeltern oder bei einem Freund geschlafen hat, weiß es schon, wie sich das anfühlt, dass es woanders andere Gewohnheiten und Alltagsgebräuche gibt usw. Das ist eine große Hilfe und gibt Sicherheit und Gelassenheit. Wenn Du Dir also Sorgen machst, weil es um Dein eigenes Kind geht, ermögliche doch mal eine Übernachtung bei einem Kiga-Freund oder bei Verwandten.

Übrigens, wenn's konkret wird: Experten raten, dem Kind vor der Klassenfahrt nicht schon zu versprechen, dass man es abholt, wenn es Angst oder Heimweh bekommt. Denn dies suggeriert dem Kind, dass man es ihm nicht zutraut, dass es sein Heimweh bewältigen kann. Natürlich kann das Abholen als letzte Option nötig werden - aber man muss es nicht schon vorauseilend zusagen, sondern dem Kind Tipps geben, was es zunächst selbst tun kann, wenn das Heimweh kommt: Ein Bild von der Familie anschauen (das man mitgegeben hat), einen kurzen Brief oder ein Bild für die Mama schreiben/malen, den man ihr hinterher gibt, zu Hause anrufen, mit einem anderen Kind über sein Heimweh sprechen und entdecken, dass dieses Kind vielleicht auch Heimweh hat usw.

Noch kurz zu Deiner Umfrage: Mein Sohn (fünfeinhalb) kommt im Sommer ins 1. Schuljahr. Ja, er wird auf die Klassenfahrt, die schon im 1. Schuljahr kommen wird, problemlos mitfahren. Dies gälte auch, wenn sie länger dauern würde (dauert aber bloß paar Tage). Das ist aber einfach eine Typsache, meine große Tochter hätte mit so einer langen Fahrt sicher mehr Probleme gehabt (sie fuhr aber erst im 2. Schuljahr auf Klassenfahrt).

Mein ultimativer Rat wäre: Frage die Lehrer, wie die Erfahrungen mit so einer langen Fahrt in diesem Alter sind. Wenn es keine Erfahrungen gibt, wäre ich schon skeptisch. Berücksichtige auch das Wesen Deines Kindes: Wenn es noch sehr anhänglich und eher ängstlich ist und noch nicht oft woanders geschlafen hat, ist das Risiko für großes Heimweh natürlich erhöht. Last but not least muss natürlich auch das Kind selbst (beiläufig) dazu befragt werden, wie es ihm mit der Fahrt geht. Und wenn es Ängste äußert, kann man diese zusammen besprechen, zum Teil beruhigen - aber dabei auch einschätzen, wie schlimm sie sind und ob das Kind sie vermutlich wird bewältigen können oder eher nicht.

Eigene Ängste sollte man natürlich dabei möglichst nicht mit einfließen lassen. Auch Eltern können ja Heimweh nach ihrem Kind oder Angst um ihr Kind haben - und wenn Kinder das spüren, verunsichert sie das und kann Ängste überhaupt erst auslösen.

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia