Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Patchwork-Familien
  Beitrag aus dem Forum:   Patchwork-Familien


wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Frage von BaJo0512  -  11.02.2015
hallo ihr, ich habe eine frage an alle erfahrenen patchworkeltern...
ich bin seit oktober von meinem mann getrennt, er ist direkt ausgezogen und zu seiner ex zurück, vorerst nur zum übernachten aber mittlerweile denke ich und das wird auch so sein, das er mit ihr seine zukunft verbringen will.
wir waren über zeh jahre zusammen, zwei daon verheiratet, haben zwei söhne, 2 und 9 jahre alt.

so nun habe auch ich das glück gehabt einen neuen mann kennen zu lernen. ich weiß noch nicht wie es sich wird entwickeln, aber alle zeichen stehen auf erfolg
er hat selbst keine kinder. nun frage ich mich natürlich trotzdem schon vorsorglich, wie ich das meinen kindern am einfachsten erkläre. der kleine wird darein wachsen, aber dem großen muss ich ja erklären, das mama einen neuen partner hat, genauso wie papa eine neue partnerin hat.
die kinder sind sehr regelmäßig bei ihrem vater und seine ex bzw. wieder neue ist fast immer mit dabei. die kinder kennen sie also schon.
ich selbst muss erstmal noch ein bisschen zeit ins land gehen lassen mit dem neuen mann, denn auch für ihn wäre das ja eine wahnsinnige umstellung.
ob er sich mal als ziehvater der beide ansieht oder mehr ,,nur" als freund wird sich zeigen. da werde ich ihn zu nichts drängen.
aber es wird nicht lang dauern das wir diese fragen klären müssen. selbstverständlich möchte ich auch wissen ob er selbst auch noch eigene kinder haben will. er ist 37 und ich denke er hat einfach vorher nicht die richtige frau gehabt um diesen wunsch, den doch (fast) jeder mann hat eigene kinder zu haben zu ermöglichen.

nun denn, wir reden sehr viel über die kinder und er ist sehr interessiert an ihnen, aber es ist alles noch ganz am anfang so dass wir uns bisher nur auf neutralen boden getroffen haben, ohnekinder versteht sich.

also wie wird es weiterlaufen und welche strategie soll ich fahren, wenn es dann soweit sein sollte?

hoffe auf viele praktische tipps von euch und freue mich sehr auf eute antworten.

danke

wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Antwort von Limayaya  -  11.02.2015
ich kann dir nur sagen, wie ich es gemacht habe:

Ich hab den Kindern erzählt, dass ich da jemanden kennen gelernt habe, den ich sehr mag und mit dem ich eben auch mehr Zeit verbringen möchte. Dass ich deswegen möchte, dass sie (die Kinder) eben auch kennen lernen, damit man auch mal was zusammen unternehmen kann.

wir haben uns dann im Indoor-Spielplatz getroffen, wo er erst mal ausgiebig von beiden Mädels auf seine Tobequalitäten getestet wurde....die Mädels haben dann abends gefragt, ob er noch mit zu uns kommen will zum gemeinsamen Abendessen und die Große hat mir dann nur noch zugeraunt, dass "er" ja viel, viel besser mitspielt/tobt als der Papa....
Alles andere kam dann später, wobei es sogar meistens so war, dass die Kinder meine Bedenken zerstreut haben ("wann besuchen wir ihn eigentlich in seiner Wohnung", "warum schläft er eigentlich zu Hause und kommt morgen wieder, ist doch genug Platz bei uns" usw usf.)

Klar, ich hab mit meinem zweiten Mann und -inzwischen liebevoller Bonuspapa der Mädels- wirklich einen Glücksgriff getan - für die Kinder und für mich.....aber das erste Kennenlernen kann ja trotzdem so ähnlich stattfinden.
Und wenn deine Kinder fragen, warum du wieder einen Freund hast: na, weil kein Mensch gerne alleine ist....der Papa hat ja auch wieder eine Frau an seine Seite....

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Antwort von ichbinfrei  -  11.02.2015
Wir haben es gaaaaanz langsam angehen lassen. Einfach ein paar Mal mitnehmen zu irgendwelchen Unternehmungen und am Anfang keine Zärtlichkeiten austauschen vor den Kindern!! Da wäre ich vorsichtig wegen der Eifersucht. Er kann ja erstmal als dein Kumpel gelten. Dann merkt man schon, wie er bei den Kindern ankommt.
Später dann mal mitnehmen zum Abendessen daheim usw. ABER wie gesagt, nix überstürzen. Bloß nicht gleich einziehen lassen. Das kann fürchterlich enden!!
Viel Glück, dass es was wird.
Und übrigens, ich bin der Meinung, dass ganz viele Männer keinen Kinderwunsch haben. :) Die sind froh, wenn sie eine Frau haben, die schon welche hat. Wegen der Verantwortung etc. Ist meine Meinung.

wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Antwort von mf4  -  13.02.2015
Ich würde ihn vorstellen, wie ich jeden Menschen vorstellen würde, den meine Kinder das erste Mal sehen... mit Namen... fertig.
Man geht Eis essen oder etwas anderes und ob die Chemie stimmt oder nicht. Wenn es gut aussieht steht einer nächsten Verabredung nichts im Wege.
Was ich nicht machen würde ist, einen neuen Mann nach Hause einladen, als meinen Freund vorstellen und dann sitzt er mit uns am Esstisch... das ist unser Zuhause und so schnell wird da keiner hineingebracht. Das kommt von allein später.
Ich habe Kinder und habe seltsamerweise kinderlose Männer kennen gelernt. Die Erfahrungen waren verschieden von mega entspannt und Option einer zu sein der mit uns leben könnte bist schrecklich, weil man(N) ganz viel wusste in Theorie, weil man(N) wen kannte der Kinder hat oder weil man(N) eine Ex mit Kindern hatte. DAS war ätzend und diese Herren kamen gar nicht erst in die Nähe meiner Kinder.

wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Antwort von fsw  -  11.02.2015
Ich bin auch für gemeinsame Ausflüge.In die Natur gehen,wandern,Kino,Spielplatz.Man merkt recht schnell,welchen Draht die Kinder zum neuen Partner haben.Gehe es ganz locker an,dann wird es für die Kinder auch normal sein.WENN ES DER MAMA GUTGEHT,GEHT ES AUCH DEN KINDERN GUT!!! Sie spüren es,wenn ihr euch wohlfühlt.Viel Glück und viel Spaß!

wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Antwort von Limayaya  -  11.02.2015
...DAS kann nämlich auch nach hinten los gehen...ich würde mich als Kind ganz schon betrogen vorkommen, wenn dann irgendwann "Mamas Kumpel" anfängt Platz im Leben einzunehmen.
Klar, muss man nicht gerade vor den Kindern rumknutschen....aber einen Kuss zu Begrüßung sollte auch ein Kind aushalten können...
Früher oder später bekommen sie ja doch herraus, was es mit "Mamas Kumpel" auf sich hat und fühlen sich dann eher hintergangen.

wie den kindern den neuen partner vorstellen?ich bin überfragt...

Antwort von mf4  -  13.02.2015
Wozu auch? Ich stelle auch platonisch bekannte Männer nicht als Kumpel vor, sondern mit Namen. Wenn man sich mag sehen das die Kinder sowieso.

Als Eisbrecher bewehrte sich, wenn ER irgendwann die Kinder fragt, ob sie sich ein Eis aussuchen wollen... recht unverfänglich aber fänden meine Kinder einen doof würden sie eher das Eis ablehnen als mit ihm aussuchen.


Ins Forum ins Forum Patchwork-Familien  
  Frage stellen


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.